Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Neu-Frankfurter Lakic schießt HSV ab

Schalke verliert, Mainz verliert, Freiburg verliert, Stuttgart verliert, aber Eintracht Frankfurt gewinnt - dank der Tore des Winterneuzugangs Lakic. So etwas nennt man Einstand nach Maß.

Winter-Neuzugang Srdjan Lakic hat Eintracht Frankfurt vier Tage nach seiner Verpflichtung auf Champions-League-Kurs geschossen. Nach zuvor 1083 Bundesliga-Minuten ohne Treffer sorgte der frühere Stürmer des VfL Wolfsburg mit einem Doppelpack (22./36. Minute) für den 2:0 (2:0)-Sieg der Hessen beim Hamburger SV. Mit nun 36 Punkten festigte die Eintracht Platz vier in der Tabelle. In Hamburg hatte Frankfurt zuletzt vor 14 Jahren gewonnen. Für Trainer Armin Veh war es die erstmalige Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

Beim Überraschungsteam aus Frankfurt kam der Wolfsburger Zugang Lakic für Karim Matmour im Angriff zum Zug. Sebastian Jung durfte nach überstandener Grippe für Stefano Celozzi beginnen. Lakic zeigte schon nach sieben Minuten seine Torgefährlichkeit, als ein Kopfball nur ganz knapp am Gehäuse von René Adler vorbeiging. Genau richtig stand der Kroate, als er nach einem Angriff über Jung und Stefan Aigner den Ball über die Linie drücken konnte. Seit der Saison 2010/2011 hatte er nicht mehr getroffen.

"Es ist schwer für ihn, er hat jetzt drei Einheiten mit uns mitgemacht. Ich weiß schon, dass er normalerweise mehr Zeit braucht, um Dinge zu automatisieren und die Laufwege auch zu kennen. Ein gewisses Risiko ist das natürlich, aber das Risiko gehe ich gerne ein", sagte Frankfurts Coach Armin Veh.

Das Risiko zahlte sich aus, zumal es so wirkte, als habe er die Laufwege mit seinen Mitspielern schon länger geübt. Wieder war es Aigner, der ihm beim zweiten Treffer mit einer langen Flanke auflegte. Lakic traf mit einem Kopfballaufsetzer. Adler war ohne Chance, konnte sich aber nur drei Minuten später auszeichnen, als der zweimalige Vorlagengeber Aigner es einmal selbst versuchte.

Seine erste Möglichkeit hatte der blasse HSV, der aus seinen Spielvorteilen vor 52 523 Zuschauern zunächst kein Kapital schlagen konnte, durch seinen treffsichersten Torjäger. Artjoms Rudnevs' (26.) Schuss landete aber in den Armen von Kevin Trapp. Die beste Möglichkeit vergab Tolgay Arslan (45.), der den Vorzug vor Per Skjelbred erhalten hatte, als er vor dem gegnerischen Tor Rudnevs anschoss. Schon nach wenigen Minuten hatte Milan Badelj die fünfte Gelbe Karte erhalten und fehlt den Hanseaten am kommenden Wochenende bei Borussia Dortmund.

Fink wechselte nach der Pause zwar den offensiven Maximilian Beister für Arslan und Tomas Rincon für Badelj ein, das Spiel machten aber zunächst wieder die Gäste. Der frühere HSV-Spieler Alexander Meier traf sogar das Aluminium. Heung-Min Son fand nach einem Kopfball (51.) seinen Meister in Trapp, den den Ball über die Latte lenkte. Nationaltorhüter Adler verhinderte dann einen höheren Rückstand, als er sich in einen Schuss von Meier (54.) warf. Kurz vor Schluss parierte der Keeper mit der Fußsohle erneut stark gegen Meier (87.), auch sein Gegenüber Trapp zeichnete sich noch mehrfach aus.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
James Wade macht kurzen Prozess mit seinem Gegner
Mehr Sport
The Machine macht kurzen Prozess
Das DFB-Team ist die Mannschaft des Jahres
Mehr Sport
Sportler des Jahres: DFB-Team holt sich Auszeichnung
Christiano Ronaldo aus Bronze: 3,40 Meter hoch, 800 Kilo schwer.
Ronaldo-Statue
Den schönen Cristiano gibt´s jetzt auch aus Bronze
Jupp Heynckes rät Marco Reus zu einem Wechsel zu den Königlichen
1. Bundesliga
Heynckes: Reus soll nach Madrid
Kasim Edebali (r.) muss mit den Saints um die Playoffs zittern
NFL
Edebalis Saints müssen zittern
Timo Boll sichert sich mit Düsseldorf den Pokalsieg
Mehr Sport
Bolls Düsseldorfer zum 23. Mal Tischtennis-Pokalsieger
Thomas Diethart ist im Aufgebot für die Vierschanzentournee
Wintersport
Österreich mit Diethart zur Vierschanzentournee
Alba Berlin behält die weiße Weste in der BBL
Basketball
Alba Berlin gewinnt auch 14. Saisonspiel
Die Eisbären Berlin kommen unter Uwe Krupp richtig in Schwung
Eishockey
Krupp siegt erneut mit Berlin, Mannheim bleibt Maß aller Dinge
Hannover kommt dank eines Bürki-Patzers in der Nachspielzeit zum Unentschieden
1. Bundesliga
Freiburg verspielt Sieg und behält die Rote Laterne
Hannover gleicht aus, Freiburg weiterhin auf Rang 18
Gegen Hannover 96
SC Freiburg verspielt Sieg und behält die Rote Laterne
Der VfB Stuttgart hat offenbar Interesse an Robin Dutt
Kommt der ehemalige Coach von Werder Bremen?
VfB Stuttgart will Robin Dutt als neuen Sportdirektor
Hoffenheim schiesst sich mit fünf Toren zum Sieg
1899 Hoffenheim fertigt Hertha BSC ab
Nach Kantersieg bleibt Gisdols Elf oben dran
Reif für die Insel
Nach dem WM-Jahr
Was Joachim Löw sich zu Weihnachten wünscht
Arsenal ist angeblich an Kramer interessiert
Weltmeister von Borussia Mönchengladbach
Gunners scharf auf Christoph Kramer
Öztunali wechselt zu Werder Bremen
Bayer Leverkusen
Levin Öztunali auf Leihbasis zu Werder Bremen
Gertjan Verbeek steht offenbar vor einem Engagement beim VfL Bochum
2. Bundesliga
Medien: Verbeek neuer Trainer des VfL Bochum
Bochum und Aue trennen sich 1:1
Gegen Aue
VfL Bochum gelingt ein Last-Minute-Remis
Hasenhüttl und Ingolstadt hält Konkurrenz auf Distanz
Remis bei Darmstadt 98
FC Ingolstadt hält die Konkurrenz auf Distanz
Runjaic und Kaiserslautern gewinnen zum Jahresabschluss
Sieg gegen SV Sandhausen
1. FC Kaiserslautern hält Anschluss zu den Aufstiegsplätzen
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Sabine Lisicki
Australian Open
Lisicki weiter im Rennen
Die deutschen Handballer siegen klar
Erster Wurf geglückt
Handballer starten erfolgreich in EM
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus