Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bundesliga-Urgestein Heynckes macht die 1000 voll

Eine imposante Zahl: Bei der Partie zwischen München und Bremen feiert Bayern-Trainer Jupp Heynckes seinen 1000. Einsatz in der Bundesliga. Doch auch die Werderaner ehren einen "kleinen Jubilar".

Vor fast 48 Jahren hat alles angefangen - damals gab es im Fernsehen noch Schwarz-Weiß-Bilder von der Bundesliga zu sehen. Am 14. August 1965 bestritt Jupp Heynckes als 20 Jahre alter Fußball-Profi für Borussia Mönchengladbach sein Erstligadebüt gegen Borussia Neunkirchen (1:1). 368 Einsätze als Spieler folgten, und an diesem Samstag (15.30 Uhr) feiert der inzwischen 67-Jährige Heynckes im Heimspiel des FC Bayern gegen Werder Bremen mit seinem 631. Einsatz als Trainer ein Jubiläum: Es ist sein 1000. Bundesligaspiel!

"Das ist eine imposante Zahl", sagte Heynckes, der mit seinen Auslandsengagements in Spanien und Portugal sogar auf noch viel mehr als 1000 Spiele kommt, bei denen er als Chefcoach auf der Bank gesessen hat. In der Bundesliga hat vor ihm nur Spitzenreiter Otto Rehhagel mit 1033 Partien (201 Spieler/832 Trainer) die Schallmauer von 1000 durchbrochen.

Keine Heynckes-Biographie

"Daran sieht man schon, wie die Jahre vergangen sind", äußerte Heynckes zum Jubiläum und bekannte stolz: "Das hätte ich mir als Spieler nie zu träumen gewagt. Das ist eine lange Historie, da könnte man viel erzählen. Da könnte man nicht nur ein Buch schreiben, sondern mehrere", sagte er: "Aber das werde ich nicht tun."

Heynckes lebt im hier und heute. Und das heißt für ihn Bremen. Werder-Coach Thomas Schaaf feiert in der Allianz Arena übrigens auch ein Jubiläum: Er steht vor seinem 750. Einsatz, wenn man zu den 262 Partien als Spieler und den 468 als Trainer in der Bundesliga auch noch seine 19 Zweitliga-Auftritte im Werder-Trikot mit einrechnet. Gegenseitige Geschenke soll es aber nicht geben, wie Heynckes bemerkte: "Das Spiel gegen Bremen wollen wir gewinnen."

Auf der Welle des Erfolgs

Heynckes schwebt auf der Zielgeraden seiner Karriere gerade mit den Bayern durch die Bundesliga und auch Europa, wie das 3:1 in der Champions League beim FC Arsenal in London bewies. "Wir spielen außergewöhnlichen Fußball auf einem ganz hohen europäischen Spitzenniveau", schwärmte der Coach, der das so begründete: "Der moderne Fußball ist im Moment eine Kollektivarbeit. Da sind wir vielen Mannschaften voraus."

Dieses Kollektiv besteht für ihn aus mehr als elf Spielern. Und deshalb dürfte Heynckes gegen Bremen die Rotation in Gang setzen, zumal es schon am Mittwoch zum großen Pokal-Duell mit Borussia Dortmund kommt. Arjen Robben bekommt darum nun Gelegenheit zu beweisen, dass er nicht auf die Bank, sondern auf den Platz gehört. Er habe zwar "niemandem etwas garantiert", sagte Heynckes, aber es sei "höchstwahrscheinlich", dass Robben gegen Bremen und Dortmund spiele. Da Franck Ribéry gegen den BVB gesperrt ist, braucht Robben ein Warm-up über 90 Minuten.

Neben dem "kleinen Jubilar" Schaaf steht beim Gegner ein Mann im Blickpunkt, dessen Arbeitgeber eigentlich der FC Bayern ist. Elf Tore hat der vom Tabellenführer ausgeliehene Nils Petersen in dieser Saison schon für Werder erzielt. Die Anzeichen deuten inzwischen darauf hin, dass der 24-Jährige auch über den Sommer hinaus das Bremer Trikot tragen wird. Bei seiner Rückkehr für 90 Minuten nach München möchte Petersen möglichst auch erfolgreich sein, zumal es sein eigentlicher Arbeitgeber locker verkraften könnte, wie er im Vorfeld scherzte: "Zum Glück ist die Tabellensituation der Bayern so komfortabel, dass ich ihnen mit Bremen nicht wehtun kann."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Vassilis Spanoulis und Olympiakos gelang der Ausgleich in der Serie
Basketball
Piräus erzwingt Entscheidungsspiel
David Alaba und die Bayern unterlagen im Hinspiel bei Madrid mit 0:1
Champions League
FC Bayern München muss um Triple-Verteidigung zittern
Wurde durch sein Tor im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales zum Bayern-Schreck: Real Madrids Karim Benzema.
Halfinale der Champions League
Real kontert Bayern eiskalt aus
Dresden und Vilsbiburg machen die deutsche Volleyballmeisterschaft unter sich aus
Mehr Sport
Dresden und Vilsbiburg ziehen ins Finale ein
Oliver Baumann ist ins Blickfeld von Hoffenheim geraten
Freiburg-Torwart
Baumann wechselt offenbar zu Hoffenheim
Andrea Petkovic musste sich gegen Flavia Pannetta geschlagen geben
Tennis
Stuttgart: Petkovic verpasst Achtelfinale
Nur um in der Liga zu bleiben, hätten die Bayern Manuel Neuer nicht nötig gehabt.
Unglaubliche Statistik
Bayern wäre auch ohne Torwart NICHT abgestiegen!
Jose Mourinho muss wegen seinen Äußerungen mit einer Strafe rechnen
Fußball International
Mourinho droht weitere Strafe durch die FA
Gareth Bale wird im Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern nur auf der Bank sitzen
Champions League
Real Madrid mit Ronaldo, aber ohne Bale gegen Bayern
Janne Ahonen will seine Karriere bis zur WM 2017 fortsetzen
Wintersport
Ahonen will Karriere bis zur WM 2017 fortsetzen
Adnan Januzaj wird zukünftig für die belgische Nationalmannschaft spielen
Fußball International
ManUnited-Talent Januzaj spielt künftig für Belgien
Jonathan Paget ist mit seinem Pferd Clifton Promise nachträglich disqualifiziert worden
Mehr Sport
Teilentscheidung im Dopingfall des Olympiadritten Paget
Alejandro Valverde sicherte sich den Sieg beim Klassiker Fleche Wallonne
Radsport-Klassiker
Valverde gewinnt zum zweiten Mal Flèche Wallonne
Auch Zahir Belounis (R.) wurde Opfer des Kafala-Systems
Fußball International
Französischer Trainer geht gerichtlich gegen Emir von Katar vor
Nils Miatke wird in dieser Saison nicht mehr für Aue spielen
2. Bundesliga
Aue im Saisonendspurt auch ohne Miatke
Sabine Liscki findet weiter nicht zur alten Form
Tennis
Wieder frühes Aus von Lisicki
Paul Pogba und Sebastian Giovinco traäumen vom Finale im eigenen Stadion
Europa League
Der Weg nach Hause
Das Verhältnis der beiden Topmannschaften des deutschen Fußballs ist angespannt
FCB-Chef Rummenigge
"Eiszeit" zwischen Bayern und Dortmund
FC Barcelona
FC Barcelona
Katalanen dürfen auf Neuzugänge hoffen
Andre Hoffmann sah am vergangenen Wochende die Rote Karte
1. Bundesliga
Sperre von Hoffmann um ein Spiel reduziert
Wegen fehlender Umkleidekabinen mussten sich viele Models beim Formel-1-Rennen in Shanghai im Freien an der Strecke umziehen.
Pleiten-Grand-Prix in China
Zwischen Outdoor-Striptease und Flaggenpanne
Dieses Foto postete der Baseballer Delino DeShields Jr aus dem Krankenhaus. Der 21-Jährige bekam einen Baseball mit 145 kmh voll ins Gesicht.
Das geschwollenste Gesicht aller Zeiten
Was ein Baseball anrichten kann
Wegen der Zeitverschiebung beginnen viele WM-Spiele erst um 22.00 oder 24. 00 Uhr. Die deutschen Vorrundenspiele beginnen um 18.00 Uhr, 21.00 Uhr und nochmals um 18.000 Uhr.
Forderung von Gewerkschaften
Später zur Arbeit während der WM?
Angesichts der Probleme beim WM-Gastgeber attackierte FIFA-Boss Sepp Blatter erstmals auch nicht-brasilianische Einrichtungen.
Probleme bei WM-Stadionbau
Blatter gibt deutschen Firmen die Schuld
Ciro Immobile feiert ausgiebig einen Treffer. Der Spieler vom FC Turin könnte der Nachfolger von Robert Lewandowski werden.
Dortmund an Top-Torjäger Immobile dran
Dieser Mann könnte auf Lewandowski folgen
Jürgen Klopp ist in Europa heiß begehrt.
Moyes vor Entlassung bei ManUnited
Kommt jetzt Jürgen Klopp?
David Moyes ist nicht mehr länger Trainer bei Manchester United.
Nach Katastrophen-Saison
Manchester United hat genug von David Moyes
Töre spielte in der Saison 2011/2012 für Hamburg
Im Nachtclub in Istanbul
Ex-HSV-Profi Töre angeschossen
Riesenjubel: Köln ist wieder erstklassig.
Köln ist wieder erstklassig
"Do, wo mer hinjehüre"
Cristiano Ronaldo
Trotz Verletzung
Ronaldo spielt gegen die Bayern
Überragender Martin Harnik: Der Stuttgarter machte zwei Tore gegen Schalke.
Stuttgart siegt gegen Schalke
VfB verschafft sich Luft im Abstiegskampf
"Mercedes bleibt uneinholbar, aber Alonso lässt Ferrari hoffen. Der Spanier holt das Beste aus sich heraus."
Internationale Pressestimmen zum China-GP
"Die Wiederauferstehung des Fernando Alonso"
Blake Griffin legte einen unrühmlichen Abgang hin.
NBA erlebt "Watergate"-Skandal
Blake Griffin kippt Becher über Fan aus
Leverkusen soll Interesse an Roger Schmidt haben
Leverkusen, Frankfurt, Salzburg
Poker um Schmidt in Endphase
Coach Diego Simeone hat mit Atletico Madrid keines seiner bisherigen zehn Partien in der Königsklasse verloren.
Halbfinale der Champions League
Atlético will den Stammgast brechen
Dirk Nowitzki zeigte zum Playoff-Auftakt gegen San Antonio mit elf Punkten eine mäßige Leistung und traf nur vier seiner 14 Feldwürfe.
Nowitzki erschreckend schwach
Mavs verpassen Wunder gegen San Antonio
Mit Meb Keflezighi hat zum ersten Mal seit 1983 wieder ein Amerikaner den Boston-Marathon gewonnen. Nach dem Anschlag vor einem Jahr fand das Rennen diesmal unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt.
Ein Jahr nach Terroranschlag
Boston-Marathon unter Polizeischutz
Louis van Gaal gilt als Favorit auf die Nachfolge von David Moyes.
Manchester United
Louis von Gaal gilt als Favorit
Die New York Knicks trennen sich von Coach Mike Woodson
NBA
New York Knicks entlassen Coach Woodson
Chelseas Stürmer Fernando Torres kämpft um den Ball mit Gabi Fernandez von Atletico Madrid
Jose Mourinho mauert alles weg
FC Chelsea mit Kurs aufs Finale