Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bundesliga-Urgestein Heynckes macht die 1000 voll

Eine imposante Zahl: Bei der Partie zwischen München und Bremen feiert Bayern-Trainer Jupp Heynckes seinen 1000. Einsatz in der Bundesliga. Doch auch die Werderaner ehren einen "kleinen Jubilar".

Vor fast 48 Jahren hat alles angefangen - damals gab es im Fernsehen noch Schwarz-Weiß-Bilder von der Bundesliga zu sehen. Am 14. August 1965 bestritt Jupp Heynckes als 20 Jahre alter Fußball-Profi für Borussia Mönchengladbach sein Erstligadebüt gegen Borussia Neunkirchen (1:1). 368 Einsätze als Spieler folgten, und an diesem Samstag (15.30 Uhr) feiert der inzwischen 67-Jährige Heynckes im Heimspiel des FC Bayern gegen Werder Bremen mit seinem 631. Einsatz als Trainer ein Jubiläum: Es ist sein 1000. Bundesligaspiel!

"Das ist eine imposante Zahl", sagte Heynckes, der mit seinen Auslandsengagements in Spanien und Portugal sogar auf noch viel mehr als 1000 Spiele kommt, bei denen er als Chefcoach auf der Bank gesessen hat. In der Bundesliga hat vor ihm nur Spitzenreiter Otto Rehhagel mit 1033 Partien (201 Spieler/832 Trainer) die Schallmauer von 1000 durchbrochen.

Keine Heynckes-Biographie

"Daran sieht man schon, wie die Jahre vergangen sind", äußerte Heynckes zum Jubiläum und bekannte stolz: "Das hätte ich mir als Spieler nie zu träumen gewagt. Das ist eine lange Historie, da könnte man viel erzählen. Da könnte man nicht nur ein Buch schreiben, sondern mehrere", sagte er: "Aber das werde ich nicht tun."

Heynckes lebt im hier und heute. Und das heißt für ihn Bremen. Werder-Coach Thomas Schaaf feiert in der Allianz Arena übrigens auch ein Jubiläum: Er steht vor seinem 750. Einsatz, wenn man zu den 262 Partien als Spieler und den 468 als Trainer in der Bundesliga auch noch seine 19 Zweitliga-Auftritte im Werder-Trikot mit einrechnet. Gegenseitige Geschenke soll es aber nicht geben, wie Heynckes bemerkte: "Das Spiel gegen Bremen wollen wir gewinnen."

Auf der Welle des Erfolgs

Heynckes schwebt auf der Zielgeraden seiner Karriere gerade mit den Bayern durch die Bundesliga und auch Europa, wie das 3:1 in der Champions League beim FC Arsenal in London bewies. "Wir spielen außergewöhnlichen Fußball auf einem ganz hohen europäischen Spitzenniveau", schwärmte der Coach, der das so begründete: "Der moderne Fußball ist im Moment eine Kollektivarbeit. Da sind wir vielen Mannschaften voraus."

Dieses Kollektiv besteht für ihn aus mehr als elf Spielern. Und deshalb dürfte Heynckes gegen Bremen die Rotation in Gang setzen, zumal es schon am Mittwoch zum großen Pokal-Duell mit Borussia Dortmund kommt. Arjen Robben bekommt darum nun Gelegenheit zu beweisen, dass er nicht auf die Bank, sondern auf den Platz gehört. Er habe zwar "niemandem etwas garantiert", sagte Heynckes, aber es sei "höchstwahrscheinlich", dass Robben gegen Bremen und Dortmund spiele. Da Franck Ribéry gegen den BVB gesperrt ist, braucht Robben ein Warm-up über 90 Minuten.

Neben dem "kleinen Jubilar" Schaaf steht beim Gegner ein Mann im Blickpunkt, dessen Arbeitgeber eigentlich der FC Bayern ist. Elf Tore hat der vom Tabellenführer ausgeliehene Nils Petersen in dieser Saison schon für Werder erzielt. Die Anzeichen deuten inzwischen darauf hin, dass der 24-Jährige auch über den Sommer hinaus das Bremer Trikot tragen wird. Bei seiner Rückkehr für 90 Minuten nach München möchte Petersen möglichst auch erfolgreich sein, zumal es sein eigentlicher Arbeitgeber locker verkraften könnte, wie er im Vorfeld scherzte: "Zum Glück ist die Tabellensituation der Bayern so komfortabel, dass ich ihnen mit Bremen nicht wehtun kann."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Mikael Forssell ging in der Bundesliga schon für Hannover 96 auf Torejagd
2. Bundesliga
Bochum holt Stürmer Forssell
Alessandro de Marchi war auf der siebten Etappe der stärkste der Ausreißergruppe
Radsport
Vuelta: Ausreißer De Marchi siegt auf der siebten Etappe
Peyton Manning wird für seine Beleidigungen von der Liga bestraft
NFL
News und Gerüchte: Manning muss in die Tasche greifen
Stefan Bradl musste sich im Training nur Marc Marquez geschlagen geben
Motorsport
Bradl im Freitagstraining Zweiter
Sandra Gal droht in Portland am Cut zu scheitern
Golf
Portland: Masson und Gal mit durchwachsem Start
Auch Laura Ludwig und Julia Sude stehen im Halbfinale
Sport
DM: Holtwick/Semmler im Halbfinale
Jubeln Kuba und Shinji Kagawa bald wieder gemeinsam?
Shinji Kagawa
Dortmunds verlorener Sohn kehrt offenbar zurück
Die ewige Zweite Helen Langehanenberg holt bei der WM - natürlich - Silber
Mehr Sport
WM: Langehanenberg bleibt 'ewige Zweite' - Sprehe Vierte
Marcel Hacker zeigt sich bei der WM in guter Verfassung
Sport
WM: Hacker lässt die Muskeln spielen und träumt von Gold
Trotz anderslauternder Meldungen ist Jairo Samperio jetzt Mainzer
1. Bundesliga
Mainz verpflichtet Samperio aus Sevilla
Michael Kraus ist über seinen Einspruch extrem erleichtert
Handball
Nach Freispruch: Kraus von 'tonnenschwerer Last' befreit
Mareen Kräh (blau) gehört mit Platz sieben noch zu den besten Judoka bei der WM
Mehr Sport
Nächste WM-Pleite für Judoka
Johnny Nelson glaubt, dass er Marco Huck noch immer schlagen könnte
Boxen
Rekordhalter Nelson stichelt gegen Huck
Timothy Fosu-Mensah spielt in der U16-Nationalmannschaft für die Niederlande
Fußball International
Medien: ManUnited holt 16-Jährigen
Sami Allagui könnte die Alte Dame bald zu seinem Ex-Verein Mainz verlassen
1. Bundesliga
Mainzer offenbar vor Verpflichtung von Berliner Allagui
Jacques zoua verspricht, in einem Jahr stärker zurückzukommen
1. Bundesliga
HSV: Zoua wechselt in die Türkei
Michael Forssell spielet bereits bei Gladbach und Hannover
2. Bundesliga
Bochum vor der Verpflichtung von Stürmer Forssell
Nico Rosberg und Lewis Hamilton werden wohl keine Freunde mehr
Formel 1
Mercedes gibt Rosberg die Schuld: 'Angemessene Disziplinarmaßnahmen'
Alexej Dmitrijew soll möglichst häufig für Düsseldorf treffen
Eishockey
DEG verpflichtet Stürmer Alexej Dmitrijew
Mike Morrison soll den Ball in Frankfurt möglichst oft versenken
Basketball
Frankfurt Skyliners verpflichten 'Big Man' Morrison
Xabi Alonso (mi.) neben Mario Götze (li.) und Thomas Müller (re.). Künftig werden die drei wohl in einer Mannschaft spielen.
Bayern vor Verpflichtung des Spaniers
Deshalb will Pep Guardiola "Auslaufmodell" Xabi Alonso
Cosmin Moti jubelt nach dem Spiel gegen Steaua Bukarest.
Abwehrspieler macht sich unsterblich
Der König von Rasgrad
Die Bayern unter Trainer Pep Guardiola bekommen es in der Gruppenphase der diesjährigen Champions-League-Saison mit drei Brocken zu tun.
Liveticker zur UEFA CL-Auslosung
Bayern muss ackern, Ronaldo überragt Neuer und Robben
Heung-Min Son nach nur 69 Sekunden beseitigte die letzten Zweifel am neunten Einzug Bayers in die Königsklasse.
Leverkusen schafft CL-Einzug
Mit Pauken und Trompeten ins Millionenspiel
Marco Reus wird offenbar von Real Madrid umworben
Verhandlungen mit Real Madrid?
Alle wollen Marco Reus
Andreas Laudrup (im weißen Trikot) erlaubte sich einen unglaublichen Fehlschuss.
Laudrup-Sohn Andreas blamiert sich
Dänemark lacht über diesen peinlichen Fehlschuss
Shane Long hatte im Pokalspiel gegen den FC Millwall einen genialen Einfall.
Genialer Trick in England
Shane Long erfindet neuen Pass im Fußball
Niki Lauda versucht, die Schärfe aus dem Konflikt zu nehmen
Formel 1
Maulkorb für Rosberg und Hamilton
Unter den Fans des FC Bayern München gibt es auch ein paar schwarze Schafe.
Polizei ist empört
FC Bayern lässt die Chaoten wieder ins Stadion
Benik Afobe (l.) knipste gegen die Red Devils gleich zweimal.
Schlimmste Niederlage seit 20 Jahren
Louis van Gaal und Manchester United gedemütigt
Klose hatte vor zwei Wochen seinen Rücktritt erklärt
"Etwas mulmig"
Miroslav Klose vor dem ersten Länderspiel nach Rücktritt
Giedo van der Garde soll Adrian Sutil bei Sauber beerben
Formel 1
Medien: Niederländer ersetzt Sutil
Mehdi Benatia wechselt vom AS Rom zum FC Bayern München
Mehdi Benatia
"Pep Guardiola wollte mich unbedingt"
UEFA-Präsident Michel Platini (r.) und FIFA-Präsident Joseph "Sepp" Blatter (r.).
"Ich denke, das ist die logische Entscheidung"
Platini verzichtet auf FIFA-Kandidatur
Tom Starke gefällt die neue Situation bei den Bayern gar nicht
1. Bundesliga
Bayern: Starke vor Abschied?
Der Wechsel von Xabi Alonso zum FC Bayern rückt näher
1. Bundesliga
Bayern München bestätigt Transfer
Cristiano Ronaldo wurde zum zweiten Mal nach 2008 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt.
Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Endlich versöhnt mit der Fußball-Welt
Lewis Holtby weckt Begehrlichkeit beim HSV
Hamburger SV
Kommt der Ex-Schalker Lewis Holtby?
Arjen Robben heißt Benatia auf seine Art willkommen
1. Bundesliga
Robben: 'Kenne Benatia nicht'
Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren trifft Schwarz-Gelb in der Gruppenphase der Champions League auf Arsenal London.
Gruppenphase der Champions League
Jährlich grüßt die Premier League