Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hoffenheim reagiert Wiese fliegt aus dem Kader

Zu viele Negativ-Schlagzeilen: Vor dem Kellerduell bei Greuther Fürth ist Torhüter Tim Wiese endgültig aus dem Kader von Hoffenheim gestrichen worden und darf nicht mehr trainieren.

Der ohnehin zur Nummer drei degradierte Wiese wurde kurz vor dem richtungweisenden Kellerduell am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth aus dem Kader der Kraichgauer geworfen. Wiese darf nicht mehr mit der Mannschaft trainieren, muss seine Einheiten außerhalb der regulären Trainingszeiten absolvieren und hat ganz offensichtlich keine Zukunft mehr in Hoffenheim.

Die Maßnahme des Vereins ist die Reaktion auf die Eskapaden Wieses außerhalb des Platzes. Nachdem der gebürtige Bergisch-Gladbacher vor wenigen Wochen bei einer Karnevals-Veranstaltung auffällig geworden war, soll dies am Mittwoch vergangener Woche beim Spiel des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen in der Mannheimer Arena gegen den TV Großwallstadt erneut der Fall gewesen sein.

"Das Einzeltraining tut ihm vielleicht sogar gut. Tim ist nicht der Sündenbock für unsere Situation. Aber die Entscheidung ist so gefallen", sagte Manager Andreas Müller: "Das war nun schon die zweite Geschichte nach Karneval. Irgendwann ist es zuviel. Ich habe an Tim appelliert, sich professionell in der Öffentlichkeit zu verhalten. Das ist auch Bestandteil der Verträge der Spieler."

Wiese erreichte nie Form früherer Tage

Wie Müller hat auch Trainer Marco Kurz keine Geduld mehr mit Wiese. "Tim wird separat trainieren, weil eine Vielzahl von Dingen außerhalb des Platzes geschehen sind. Die Darstellung nach außen ist wichtig. Wir verlangen von den Spielern, dass sie den Verein repräsentieren", sagte der Coach: "Dass Tim jetzt nicht mehr mit dem Team trainiert, ist die logische Konsequenz aus der Addition der Vorfälle."

Seitdem Wiese im Sommer von Werder Bremen nach Hoffenheim gekommen ist, reihte sich eine Negativ-Schlagzeile an die nächste. Der Keeper musste zweimal wegen Verletzungen pausieren und erreichte nie die Form früherer Tage. Schon unter Kurz-Vorgänger Markus Babbel war Wiese, der zu Saisonbeginn sogar als Kapitän aufgelaufen war, nicht mehr die Nummer eins. Zuletzt saß der Torhüter nicht einmal mehr auf der Bank. Für Wiese, dessen Vertrag nicht für die 2. Liga gilt, holte Müller im Januar den Brasilianer Heurelho Gomes vom englischen Topklub Tottenham Hotspur.

Der Wirbel um Wiese ist ein Grund für die Talfahrt der Hoffenheimer, die angesichts von fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in der 2. Liga enden könnte. Ex-Trainer Ralf Rangnick kann einem möglichen Abstieg aber auch etwas Gutes abgewinnen.

Hoffenheim droht der Abstieg

"Der Abstieg ist für Hoffenheim eine Chance, zu den Wurzeln zurückzukehren. Denn 1899 war immer dann erfolgreich, wenn an der Philosophie, vor allem mit jungen Spielern zu arbeiten, festgehalten wurde. Diesen Weg hat man zuletzt leider verlassen", sagte Rangnick, der den Klub von der Regionalliga in die Bundesliga und zur sensationellen Herbstmeisterschaft 2008 geführt hatte.

"Ich kann einem Abstieg überhaupt nichts Positives abgewinnen. Weder sportlich noch wirtschaftlich", konterte Müller die Aussagen Rangnicks. Auch für Coach Kurz zählt "nur ein Sieg" in Fürth, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Nach Ansicht Rangnicks, der die Hoffenheimer am Neujahrstag 2011 im Streit mit Mäzen Dietmar Hopp verlassen hat, besteht aber kaum noch Hoffnung. "Die sportliche Entwicklung ist aktuell leider so dramatisch, dass Hoffenheim direkt abzusteigen droht. Ehrlich gesagt liegt mir das schwer im Magen", sagte der 54 Jahre alte Sportdirektor von Red Bull Salzburg und RB Leipzig.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Offenbar soll die Formel 1 mit erneuten Regeländerungen spektakulärer gemacht werden
Formel 1
Medien: Formel 1 soll spektakulärer werden
Im Finale musste sich Miryam Roper der Französin Automne Pavia (blau) geschlagen geben
Mehr Sport
EM: Roper holt zum Auftakt Silber
Die Spieler des VfL Bochum stehen kurz vor dem Klassenerhalt in der 2. Liga
2. Bundesliga
Bochum: Klassenerhalt vor Augen
Joseph Blatter steht erneut in der Kritik
Fußball-WM in Brasilien
IG-Bau-Vize wirft Blatter Täuschung vor
Miladin Kozlina wird ab der kommenden Saison bei Minden spielen
Handball
Minden verpflichtet Kozlina und Oneto
Novak Djokovic wird in wenigen Monaten zum ersten Mal Vater
Tennis
Djokovic wird erstmals Vater
Julia Görges ist beim Turnier in Stuttgart ausgeschieden
Tennis
Görges verpasst Viertelfinale in Stuttgart
Paul Pogba und Juventus Turin können sich den Titel in der Serie A sichern
Fußball International
Bloß nicht ans Derby denken
Joselu geht mit den Verantwortlichen der TSG Hoffenheim hart ins Gericht
1. Bundesliga
Joselu kritisiert Hoffenheim: 'Dinge versprochen, die nicht geschehen sind'
Andre Greipel kehrt nach überstandener Schulterverletzung bei der Türkei-Rundfahrt zurück
Radsport
Greipel gibt Comeback bei Türkei-Rundfahrt
Christian Strohdiek und der SC Paderborn verpassten am vergangenen Spieltag den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz
2. Bundesliga
Mit Rumpfelf Richtung Sensation
Wolfgang Niersbach glaubt nicht, dass es zu einer Eiszeit zwischen Bayern und Dortmund kommen wird
1. Bundesliga
Niersbach glaubt nicht an Eiszeit zwischen Bayern und Dortmund
Hansi Flick arbeitet seit August 2006 mit Jogi Löw zusammen
Fußball-WM in Brasilien
Flick: Können mit allen Eventualitäten umgehen
Benno Möhlmann und der FSV Frankfurt können Energie Cottbus den endgültigen Genickstoß verpassen
2. Bundesliga
2. Liga, Vorschau Samstagsspiele: Existenzkampf am Main
Kuniya Daini nimmt seine Aussagen zurück
Fußball International
WM 2022 ist für Japan kein Thema
Philipp Kohlschreiber ist der letzte Deutsche im Turnier
Tennis
Kohlschreiber im Viertelfinale von Barcelona
Julian Schauerte spielt seit fünf Jahren in Sandhausen
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf verpflichtet Schauerte
Giovanni Guidetti beginnt seinen Vorbereitungszyklus auf die WM mit 26 Spielerinnen
Mehr Sport
Guidetti beginnt WM-Vorbereitung mit 26 Spielerinnen
Christian Sreich muss nach der Entlassung von Gertjan Verbeek gegen seine Schadenfreude ankämpfen
1. Bundesliga
Nach Verbeek-Entlassung: Streich kämpft gegen Schadenfreude an
Tayfun Korkut hofft in der Partie gegen Stuttgart auf eine Entscheidung im Abstiegskampf
1. Bundesliga
Hannover: Korkut will Klassenerhalt perfekt machen
Dieses Foto postete der Baseballer Delino DeShields Jr aus dem Krankenhaus. Der 21-Jährige bekam einen Baseball mit 145 kmh voll ins Gesicht.
Das geschwollenste Gesicht aller Zeiten
Was ein Baseball anrichten kann
Wegen der Zeitverschiebung beginnen viele WM-Spiele erst um 22.00 oder 24. 00 Uhr. Die deutschen Vorrundenspiele beginnen um 18.00 Uhr, 21.00 Uhr und nochmals um 18.000 Uhr.
Forderung von Gewerkschaften
Später zur Arbeit während der WM?
Ciro Immobile feiert ausgiebig einen Treffer. Der Spieler vom FC Turin könnte der Nachfolger von Robert Lewandowski werden.
Dortmund an Top-Torjäger Immobile dran
Dieser Mann könnte auf Lewandowski folgen
Ronaldo jubelt. Mal wieder. N24 hat sich überlegt, wie man ihn bremsen kann.
5 Rezepte gegen die Tormaschine
So einfach stoppt man Cristiano Ronaldo
Gertjan Verbeek steht vor dem Aus beim Club.
Gertjan Verbeek gefeuert
Prinzen und Mintal sollen den 1. FC Nürnberg retten
David Moyes ist nicht mehr länger Trainer bei Manchester United.
Nach Katastrophen-Saison
Manchester United hat genug von David Moyes
Töre spielte in der Saison 2011/2012 für Hamburg
Im Nachtclub in Istanbul
Ex-HSV-Profi Töre angeschossen
Riesenjubel: Köln ist wieder erstklassig.
Köln ist wieder erstklassig
"Do, wo mer hinjehüre"
Im Viertelfinale der letztjährigen Champions League schaltete Bayern München Juventus Turin aus. Die "Alte Dame" bekam am Ende trotzdem mehr von der UEFA überwiesen.
UEFA-Gelder ungerecht verteilt
Wieso bekommt Juve mehr als Bayern?
Pep Guardiola und Bayern München erwartet ein "Fußballfest" gegen Real Madrid.
Bayern trifft auf Real Madrid
Der schwierige Weg zum Titel-Hattrick
Louis van Gaal gilt als Favorit auf die Nachfolge von David Moyes.
Manchester United
Louis von Gaal gilt als Favorit
Coach Diego Simeone hat mit Atletico Madrid keines seiner bisherigen zehn Partien in der Königsklasse verloren.
Halbfinale der Champions League
Atlético will den Stammgast brechen
Sieht man Ciro Immobile bald in anderen Farben?
1. Bundesliga
BVB: Wettbieten um Ciro Immobile?
Mit Meb Keflezighi hat zum ersten Mal seit 1983 wieder ein Amerikaner den Boston-Marathon gewonnen. Nach dem Anschlag vor einem Jahr fand das Rennen diesmal unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt.
Ein Jahr nach Terroranschlag
Boston-Marathon unter Polizeischutz
Thorgan Hazard steht beim FC Chelsea unter Vertrag
1. Bundesliga
Thorgan Hazard zum BVB oder Schalke?
Roberto Carlos fungierte bei Anschi Machatschkala als Spielertrainer
1. Bundesliga
Roberto Carlos will als Trainer in die Bundesliga
Gertjan Verbeek muss seine Sachen beim 1. FC Nürnberg entlassen
1. Bundesliga
Verbeek bei Nürnberg gefeuert
Sebastian Vettel und Red Bull sind aktuell nicht konkurrenzfähig
Formel 1
Neues Benzin soll Vettel schneller machen
Das Verhältnis der beiden Topmannschaften des deutschen Fußballs ist angespannt
FCB-Chef Rummenigge
"Eiszeit" zwischen Bayern und Dortmund
Petr Cech und John Terry sind wichtige Stützen der Defensive des FC Chelsea
FC Chelsea
Cech und Terry fallen wochenlang aus