Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hoffenheim reagiert Wiese fliegt aus dem Kader

Zu viele Negativ-Schlagzeilen: Vor dem Kellerduell bei Greuther Fürth ist Torhüter Tim Wiese endgültig aus dem Kader von Hoffenheim gestrichen worden und darf nicht mehr trainieren.

Der ohnehin zur Nummer drei degradierte Wiese wurde kurz vor dem richtungweisenden Kellerduell am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth aus dem Kader der Kraichgauer geworfen. Wiese darf nicht mehr mit der Mannschaft trainieren, muss seine Einheiten außerhalb der regulären Trainingszeiten absolvieren und hat ganz offensichtlich keine Zukunft mehr in Hoffenheim.

Die Maßnahme des Vereins ist die Reaktion auf die Eskapaden Wieses außerhalb des Platzes. Nachdem der gebürtige Bergisch-Gladbacher vor wenigen Wochen bei einer Karnevals-Veranstaltung auffällig geworden war, soll dies am Mittwoch vergangener Woche beim Spiel des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen in der Mannheimer Arena gegen den TV Großwallstadt erneut der Fall gewesen sein.

"Das Einzeltraining tut ihm vielleicht sogar gut. Tim ist nicht der Sündenbock für unsere Situation. Aber die Entscheidung ist so gefallen", sagte Manager Andreas Müller: "Das war nun schon die zweite Geschichte nach Karneval. Irgendwann ist es zuviel. Ich habe an Tim appelliert, sich professionell in der Öffentlichkeit zu verhalten. Das ist auch Bestandteil der Verträge der Spieler."

Wiese erreichte nie Form früherer Tage

Wie Müller hat auch Trainer Marco Kurz keine Geduld mehr mit Wiese. "Tim wird separat trainieren, weil eine Vielzahl von Dingen außerhalb des Platzes geschehen sind. Die Darstellung nach außen ist wichtig. Wir verlangen von den Spielern, dass sie den Verein repräsentieren", sagte der Coach: "Dass Tim jetzt nicht mehr mit dem Team trainiert, ist die logische Konsequenz aus der Addition der Vorfälle."

Seitdem Wiese im Sommer von Werder Bremen nach Hoffenheim gekommen ist, reihte sich eine Negativ-Schlagzeile an die nächste. Der Keeper musste zweimal wegen Verletzungen pausieren und erreichte nie die Form früherer Tage. Schon unter Kurz-Vorgänger Markus Babbel war Wiese, der zu Saisonbeginn sogar als Kapitän aufgelaufen war, nicht mehr die Nummer eins. Zuletzt saß der Torhüter nicht einmal mehr auf der Bank. Für Wiese, dessen Vertrag nicht für die 2. Liga gilt, holte Müller im Januar den Brasilianer Heurelho Gomes vom englischen Topklub Tottenham Hotspur.

Der Wirbel um Wiese ist ein Grund für die Talfahrt der Hoffenheimer, die angesichts von fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in der 2. Liga enden könnte. Ex-Trainer Ralf Rangnick kann einem möglichen Abstieg aber auch etwas Gutes abgewinnen.

Hoffenheim droht der Abstieg

"Der Abstieg ist für Hoffenheim eine Chance, zu den Wurzeln zurückzukehren. Denn 1899 war immer dann erfolgreich, wenn an der Philosophie, vor allem mit jungen Spielern zu arbeiten, festgehalten wurde. Diesen Weg hat man zuletzt leider verlassen", sagte Rangnick, der den Klub von der Regionalliga in die Bundesliga und zur sensationellen Herbstmeisterschaft 2008 geführt hatte.

"Ich kann einem Abstieg überhaupt nichts Positives abgewinnen. Weder sportlich noch wirtschaftlich", konterte Müller die Aussagen Rangnicks. Auch für Coach Kurz zählt "nur ein Sieg" in Fürth, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Nach Ansicht Rangnicks, der die Hoffenheimer am Neujahrstag 2011 im Streit mit Mäzen Dietmar Hopp verlassen hat, besteht aber kaum noch Hoffnung. "Die sportliche Entwicklung ist aktuell leider so dramatisch, dass Hoffenheim direkt abzusteigen droht. Ehrlich gesagt liegt mir das schwer im Magen", sagte der 54 Jahre alte Sportdirektor von Red Bull Salzburg und RB Leipzig.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Chika Amalaha ist des Dopings überführt und muss ihre Goldmedaille zurückgeben
Sport
Nach Dopingbefund: Amalaha muss Goldmedaille zurückgeben
Paul George hat sich bei einem Trainingsspiel eine schwere Beinverletzung zugezogen
NBA
NBA-Star George mit schwerwiegender Beinverletzung
Thomas Lurz ist für die anstehende EM bereit
Schwimmen
Zweiter in Kanada: Langstreckenschwimmer Lurz in EM-Form
Bei Usain Bolt lief in Glasgow noch nicht alles rund
Leichtathletik
Usain Bolt beim Comeback noch mit Sand im Getriebe
Angelique Kerber steht im Halbfinale
Tennis
Kerber und Petkovic erreichen Halbfinale
Emir Mutapcic konnte sich über den Sieg freuen
Basketball
Mit Mühe zum Auftaktsieg beim Supercup
Michael Liendl erzielte das schönste Tor des Tages
2. Bundesliga
Eintracht Braunschweig rettet Remis in Düsseldorf
Dustin Johnson wurde gesperrt
Golf
Kokain-Missbrauch? Dustin Johnson gesperrt
Frank Lampard wechselt auf Leihbasis zu Manchester City
Fußball International
Manchester City leiht Frank Lampard bis Jahresende
Markus Baur konnte den Sieg seiner Mannschaft bejubeln
Handball
U20-Junioren greifen nach EM-Titel
Eintracht Braunschweigs Kapitän Dennis Kruppke im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.
Remis zum Zweitliga-Auftakt
Braunschweig schlägt zweimal zurück
Pierre-Emerick Aubameyang hat den BVB zum Sieg geschossen
1. Bundesliga
BVB siegt dank Aubameyang
Moskau schlug Kasan mit 4:0
Fußball International
Tasci und Ebert bei Spartaks Traumstart nicht im Kader
Jari-Matti Latvala führt in Finnland
Motorsport Rallye
Jari-Matti Latvala führt in Finnland
Tony Parker bleibt bei den Spurs
NBA
Champion San Antonio verlängert mit Parker
Robert Harting hat sich für Markus Rehm ausgesprochen
Leichtathletik
Harting: 'Hätte mit Rehm im EM-Team kein Problem gehabt'
Tywain McKee wechselt nach Oldenburg
Basketball
Oldenburg holt Point Guard McKee, Joyce geht
Bernie Ecclestone steht derzeit in München vor Gericht
Formel 1
Medien: Bernie Ecclestone bietet Gericht 100 Millionen Dollar
Im letzten Pokalfinale gab es heftige Ausschreitungen
Fußball International
Ermittlungen gegen vier AS Rom-Hooligans wegen Fantod
Julia Sude und Laura Ludwig haben das Halbfinale verpasst
Sport
Borger/Büthe und Ludwig/Sude verpassen Halbfinale
Der Wechsel des Schweizer Nationalspielers Valon Behrami zum Hamburger SV steht kurz vor dem Vollzug.
Transferkarussell im Live-Ticker
Wechsel quasi perfekt - Behrami im HSV-Trainingslager
Nico Burchert
Das Netz lacht über diese Parodie
Paderborn-Keeper begeistert als Kahn-Double
Shannon Briggs
Skandal-Boxer
Briggs stürmt Klitschko-Training
Markus Rehm fehlt der rechte Unterschenkel. Die Sportwelt diskutiert, ob ihm die Prothese einen Vorteil verschafft.
Europameisterschaften in der Schweiz
DLV verzichtet auf Prothesen-Weitspringer Rehm
Europameister! Das deutsche U19-Team sicherte sich den Titel.
U19 ist Europameister
"Überragend Jungs. Feiert schön"
"Naja.. wenigstens habe ich den Weltrekord für den schnellsten Aufschlag auf der Tour gebrochen", twitterte Lisicki nach der Niederlage.
WTA-Turnier in Stanford
Lisicki holt Weltrekord - und scheidet aus
Spanischen Berichten zufolge wollen die Bayern Khedira erst nach  dessen Vertragsende im kommenden Jahr verpflichten. Der Nationalspieler wäre dann ablösefrei.
Transfer-Paukenschlag
FC Bayern offenbar an Sami Khedira dran
Ob den U19-Europameistern nach dem Titel tatsächlich der ganz große Durchbruch gelingen wird, bleibt abzuwarten.
Deutschland ist U19-Europameister
"Atemlos" in die Zukunft
Das Weserstadion in Werder Bremen. Am 6. August trifft Bremen im Testspiel auf Hannover. Zuschauer sind nicht erwünscht.
Rätsel um Geister-Testspiel
Warum müssen die Zuschauer draußen bleiben?
Bayern gewinnt knapp gegen Chivas Guadalajara
Auftakt zur US-Tournee
Bayern starten mit Stolper-Sieg
Oliver Kreuzer war nach der schlechtesten HSV-Saison der Bundesliga-Geschichte am 14. Juli entlassen worden.
Rosenstreit nach Trennung
Verklagt Oliver Kreuzer den HSV?
Mika Häkkinen hat Lewis Hamiltons Missachtung der Teamorder befürwortet
Formel 1
Häkkinen: 'Lewis hat richtig gehandelt'
Hans-Joachim Watzke sorgt mit seinen Aussagen mal wieder für Schlagzeilen
1. Bundesliga
Watzke kritisiert RB Leipzig
Rummenigge und Hoeneß arbeiteten über Jahre eng zusammen
Karl-Heinz Rummenigge vermisst Uli Hoeneß
"Habe mit Uli immer ein sehr spezielles Verhältnis gehabt"
Der 31-malige Nationalspieler Sebastian Kehl war seit 2008 BVB-Kapitän.
Borussia Dortmund
Sebastian Kehl gibt die Kapitänsbinde ab
Jörg Schmadtke
Köln-Sportchef Schmadtke
Enkes Tod hat nicht viel geändert
Bald Teamkollegen beim HSV? Dennis Diekmeier (l.) und der Mainzer Nicolai Müller (r.)
1. Bundesliga
Müller nicht im Kader
Geht es nach den Deutschen, dann wird Bastian Schweinsteiger der Nachfolger von Philipp Lahm
Klares Votum der Deutschen
Schweinsteiger soll Kapitän werden
Dem Abstieg aus dem Oberhaus soll für Eintracht Braunschweig der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga folgen.
Braunschweig in Düsseldorf
Bühne frei für Liga zwei
Thomas Tuchel ist offenbar beim Hamburger SV im Gespräch
1. Bundesliga
HSV: Gerüchte um Tuchel - Kühne-Millionen bald fix