Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Spektakuläre Bayern-Personalie Guardiola geht, Müller-Wohlfahrt kommt zurück

Pep Guardiola verlässt zum Saisonende den FC Bayern München. Damit ist der Weg frei für ein unerwartetes Comeback. Ex-Teamarzt Müller-Wohlfahrt kehrt offenbar in den Stab zurück.

Dieser Tage wird beim FC Bayern wieder viel über die Gesundheit der Spieler diskutiert. Allein 14 Muskelverletzungen zogen sich die Profis in dieser Saison schon zu, zuletzt traf es Jerome Boateng, für den die Saison bereits gelaufen ist. In der neuen Spielzeit könnte er dann einen neuen Arzt antreffen. Besser gesagt: einen alten Bekannten. Die Bayern planen nämlich eine spektakuläre Rückholaktion. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt soll an der Säbener Straße sein Comeback geben. Das berichtet die "Sport Bild".

Im April vergangenen Jahres war der berühmteste Arzt der Bundesliga nach 37-jähriger Tätigkeit beim Rekordmeister zurückgetreten. Er hatte sich mit Pep Guardiola überworfen. Da der Trainer nun am Saisonende aufhören wird, wäre der Weg für eine Rückkehr unter dem neuen Coach Carlo Ancelotti frei.

Karl-Heinz Rummenigge hatte schon kurz nach der Schlammschlacht zwischen Arzt und Guardiola versucht, die Wogen zu glätten. "Er wird immer ein wichtiger Bestandteil der FC-Bayern-Familie sein, das möchte ich ausdrücklich betonen", sagte der Klubchef damals, schloss ein Comeback zu diesem Zeitpunkt aber aus: "Er hat diese Entscheidung jetzt gefällt. Dabei sollten wir es belassen."

Die Bayern gingen weiter zu Müller-Wohlfahrt

Dies scheint sich nun geändert zu haben. Zumal sich für die meisten Profis nicht viel ändern würde. Sie lassen sich ohnehin weiter von ihrem Doc behandeln. Erst vor wenigen Tagen war Boateng aus Müller-Wohlfahrts Praxis in der Innenstadt gehumpelt.

Müller-Wohlfahrts Rückkehr wäre zudem ein weiterer Baustein zur Rückkehr zum alten FC Bayern. In diesem Jahr wird ja auch mit dem großen Comeback von Uli Hoeneß gerechnet, der in wenigen Wochen wieder ein freier Mann ist. Er dürfte eine Entscheidung zugunsten seines alten Freundes Müller-Wohlfahrt zumindest begrüßen, wenn er nicht gar aktiv daran mitgearbeitet hat.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()