Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sieg gegen Köln Hertha beendet seine Negativserie

Hertha feiert gegen den 1. FC Köln seinen ersten Sieg in der Rückrunde. Die Berliner festigen damit ihren dritten Platz in der ersten Bundesliga. Für Köln ist es die achte Saisonpleite.

Hertha BSC hat wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg beim 1. FC Köln beendeten die Berliner am Freitagabend ihre missliche Rückrunden-Serie von fünf nicht gewonnenen Begegnungen. Vedad Ibisevic (43.) sorgte mit seinem ersten Tor nach 599 Minuten für den ersten Berliner Ligasieg im EM-Jahr.

Sein Team behauptete dadurch zum Auftakt des 23. Spieltags den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. Von den vergangenen sieben Gastspielen in Köln hat die Hertha nun sechs gewonnen. Dabei begann der FC vor 48 900 Zuschauern deutlich wacher und emotionaler als bei seiner Derby-Niederlage in Mönchengladbach.

Schon in der 3. Minute gab es die erste Großchance: Nach einem Freistoß von Marcel Risse traf Mergim Mavraj nur das Außennetz. Die ersten FC-Fans hatten schon gejubelt. Nur vier Minuten später scheiterte Anthony Modeste mit einem Flachschuss an Hertha-Torwart Rune Jarstein. Den Berliner fehlte mit Vladimir Darida "Herz und Lunge der Mannschaft" (Sportchef Michel Preetz).

Hertha nach 15 Minuten besser im Spiel

Für den Spielmacher kam Peter Pekarik ins Team. Der Slowake spielte rechter Verteidiger - und der ehemalige Kölner Mitchell Weiser rückte ins offensive Mittelfeld vor. Erst nach einer Viertelstunde kam die Hertha besser ins Spiel. Die erste Chance vergab Torjäger Salomon Kalou (19.). Ein Schuss von Genki Haraguchi war ebenfalls gefährlich (24.).

Je länger dieses Spiel dauerte, desto ereignisloser wurde es auch. Offensiv tat sich nur noch wenig, Möglichkeiten wie eine Schusschance des Kölners Filip Mladenovic (34.) waren die Ausnahme. Entscheidend war jedoch, dass die Berliner das Geschehen immer kontrollierten. Das zahlte sich kurz vor der Pause aus. Kalou bediente seinen Sturmpartner Ibisevic, der schob den Ball überlegt ins Tor.

Schon beim 2:0-Hinspielsieg der Hertha hatte der Bosnier beide Treffer erzielt. In einer Auseinandersetzung zweier defensivstarker Teams war diese Führung wegen des größeren Engagements der Gäste durchaus verdient. In der Halbzeitpause stellte FC-Trainer Peter Stöger in der Abwehr von der Dreier- auf eine Viererkette um.

Große Hertha-Chance in der zweiten Halbzeit

Die erste Chance der zweiten Hälfte hatten aber wieder die Berliner: Haraguchis Schuss wurde von Dominic Maroh noch zur Ecke abgewehrt (49.). Mehr Offensivkraft versuchte Stöger dann mit einem Landsmann aus Österreich zu schaffen: In der 59. Minute wechselte er Stürmer Philipp Hosiner ein. Am Kölner Grundproblem änderte sich dadurch aber wenig: Die Angriffsbemühungen wirkten mitunter hilflos. Die Berliner ließen kaum gute Offensivaktionen der Rheinländer zu. Im Stadion waren vor lauter Frust sogar erste Pfiffe der FC-Fans zu hören.

Aber auch die Hertha tat in der zweiten Hälfte nicht viel mehr, als ihren Vorsprung zu verwalten. Schon nach 70 Minuten sah Marvin Plattenhardt wegen Spielverzögerung die Gelbe Karte. Fast hätte sich das noch gerächt: Modeste traf bei der besten Kölner Chance nur den Pfosten (82.). Die Schlussoffensive des FC blieb ohne Erfolg.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mario Mandzukic traf für Juve
Fußball International
Juve souverän, Napoli furios
Juventus hat zuhause gegen Atalanta nichts anbrennen lassem
Fußball International
Serie A, 15. Spieltag: 3:1! Juve gibt sich keine Blöße
Atletico Madrid verpasste den dritten Platz mit dem Unentschieden gegen Espanyol
Fußball International
LaLiga, 14. Spieltag: Atletico torlos gegen Espanyol
Timo Werner hebt ab, nichts hält ihn vor dem Elfmeter zum 1:0 am Boden.
Meinung zur Werner-Schwalbe
Diese Schwalbe kostet Leipzig die wirklich wichtigen Punkte
Timo Werner hebt ab, nichts hält ihn vor dem Elfmeter zum 1:0 am Boden.
Leipzig-Spieler Werner
"Tut mir leid, dass es vielleicht nach einer Schwalbe aussieht"
Der RB Leipzig ist auch nach dem 13. Spieltag Tabellenführer. Foto: Jan Woitas
Schwalbe sorgt für Aufregung
RB Leipzig stoppt auch Schalke und bleibt Tabellenführer
Am 21. Dezember trifft RB Leipzig auf den FC Bayern München.
Wieder Tabellenführer
RB Leipzig baut den Rekord aus
Ramos konnte in letzter Sekunde das Spiel ausgleichen
Fußball International
Primera Division, 14. Spieltag: Ramos rettet Real in letzter Minute
West Brom konnte das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden
Fußball International
3:1! West Brom schlägt zehn Hornets
Chrystal Palace konnte gegen Southampton überzeugen
Fußball International
Premier League, 14. Spieltag, Crystal Palace gewinnt souverän gegen Southampton
1860 steckt mitten in einem weiteren Krisenjahr
2. Bundesliga
'Moralisch jedes Recht verloren' - Waggershausen verwehrt sich gegen Bayern-Kritik
Durch den 1:1-Treffer von Ramos bleibt Madrid sechs Punkte vor Barcelona.
Clásico in Spanien
Ramos schockt den FC Barcelona in letzter Sekunde
Sehr erfolgreich, auch neben dem Platz: Cristiano Ronaldo und Mesut Özil (rechts).
Steuer-Enthüllungen
Mesut Özil – einfach mal den Fiskus tunneln
Marco Reus bereitete beim Dortmunder Sieg gegen Gladbach drei Tore vor.
13. Spieltag
Reus führt BVB zum Sieg – Draxler beim VfL degradiert
Freiburgs Keeper Alexander Schwolow hielt in der Schlussphase in Leverkusen einen Foulelfmeter. Foto: Marius Becker
Chicharito verschießt Elfer
Bayer hadert beim 1:1 gegen Freiburg mit Elfmeter-Schwäche
Werder feiert einen 2:1-Sieg gegen Ingolstadt. Foto: Carmen Jaspersen
2:1-Heimsieg
Bremen gewinnt Abstiegsduell gegen Ingolstadt und atmet auf
Hertha BSC gewinnt 3:2 in Wolfsburg. Foto: Peter Steffen
Last-Minute-Tor von Kalou
Hertha schockt Wolfsburg: Nächste Heimpleite für den VfL
Lukasz Piszczek köpfte das 2:1 für den BVB. Foto: Guido Kirchner
Aubameyang trifft doppelt
Zauberhaftes Trio: BVB verschärft mit 4:1 Gladbacher Krise
Sandro Wagner traf doppelt beim Heimsieg seiner Hoffenheimer gegen den 1. FC Köln. Foto: Uwe Anspach
4:0 gegen Köln
Hoffenheimer bleiben auch im Verfolgerduell ungeschlagen
Manchester Citys Sergio Agüero fährt Chelseas David Luiz übel in die Parade.
City vs. Chelsea
Nach diesem Foul von Agüero eskalierte das Topspiel