Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 2. Bundesliga Bochum ballert - Dynamo zittert

Mit so einem Sieg geht man gerne in die spielfreie Zeit: Während Bochum im Abstiegskampf der Befreiungsschlag gelingt, müssen Jahn und Dynamo zittern. Aber Tore satt!

Der VfL Bochum hat sich im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein wenig Luft verschafft. Der Revierclub bezwang den SC Paderborn mit 4:0 (2:0) und hat mit 20 Punkten fünf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Vor 10 000 Zuschauern im Rewirpower-Stadion erzielten Mirkan Aydin (17./72.), Leon Goretzka (40.) und Kevin Scheidhauer (80.) die Treffer zum höchsten Saisonsieg für die Gastgeber. Die seit fünf Spielen sieglosen Paderborner rutschen mit 23 Punkten immer tiefer in die Abstiegszone.

Aydin, der schon vergangene Woche in Dresden traf, eröffnete mit einem Kopfball aus fünf Metern den Torreigen für die Gastgeber. Noch vor der Pause gelang Goretzka ebenfalls im Anschluss an einen Eckball per Kopf das 2:0 und damit die Vorentscheidung. Paderborn hatte bis dahin lediglich durch Mario Vrancic eine gute Möglichkeit. Den Schlusspunkt setzten erneut Aydin mit seinem dritten Saisontreffer und der eingewechselte Scheidhauer.

Der TSV 1860 München verpasste indes den möglichen Sprung auf Tabellenplatz vier in der 2. Fußball-Bundesliga. Die "Löwen" kamen gegen Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und konnten die Niederlagen der Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern und Energie Cottbus damit nicht nutzen. Im Abstiegskampf feierte der MSV Duisburg nach einem zwischenzeitlichen Rückstand noch einen 4:2 (0:2)-Erfolg gegen Schlusslicht Jahn Regensburg, der VfL Bochum besiegte den SC Paderborn mit 4:0 (2:0). Tabellenführer ist zumindest noch bis zum Montag Hertha BSC, Eintracht Braunschweig kann mit drei Punkten gegen Union Berlin aber wieder vorbeiziehen.

Die Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg und Jahn Regensburg haben ihre Serien fortgesetzt. Gastgeber Duisburg gelang nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch ein 4:2 (0:2) gegen die Bayern und damit der dritte Sieg nacheinander. Aufsteiger Regensburg ist nun schon seit elf Spielen ohne dreifachen Punktgewinn und bleibt mit 13 Punkten Tabellenletzter. Der MSV geht mit 21 Zählern in die Winterpause.

Vor 10 741 Zuschauern trafen für den MSV Goran Sukalo (52. Minute), Ranisav Jovanovic (62.), Sören Brandy (63.) und Daniel Brosinski (88.). Die Gäste führten durch Francky Sembolo (11. Minute) und André Laurito (40.) bis zur Halbzeit mit 2:0.

Für den ehemaligen Erstligisten Duisburg gab es eine weitere positive Nachricht. Nach Angaben von Geschäftsführer Roland Kentsch ist die bedrohliche finanzielle Lage vorerst bereinigt, die Liquiditätslücke sei geschlossen und die Saison damit gesichert.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Donald Sterling will den Kampf gegen die NBA nicht aufgeben
NBA
Sterling muss Clippers abgeben
Phil Taylor
Darts-Legende
Taylor gewinnt erneut World Matchplay
Ronaldinho
Ohne Verein
Ronaldinho löst Vertrag auf
Bernd Wahler und Fredi Bobic stellten sich den Mitgliedern
1. Bundesliga
VfB-Präsident Wahler hält Ausgliederung der Fußballabteilung für 'zwingend notwendig'
Davie Selke formt mit seinen Händen ein Herz. Für den Stürmer läuft es blenden bei dieser EM.
U19-Junioren erreichen EM-Finale
Auf den Spuren der Weltmeister
Weitspringer Markus Rehm
Leichtathletik
Rehm will EM-Start nicht einklagen
Davie Selke traf zur Führung der DFB-Elf
Nationalelf
Deutsche U19 im EM-Finale
Robert Seifert beendet seine Laufbahn
Sport
Shorttrack: Seifert beendet Karriere
Adamo Coulibaly bleibt mit Lens erstklassig
Fußball International
Ex-Meister Lens nun doch erstklassig
Manuel Zeitz (2.v.r.) muss für zwei Spiele pausieren
3. Liga
Zwei Spiele Sperre für Cottbuser Zeitz
 Calum Chambers spielt ab sofort für die Gunners
Fußball International
Arsenal verpflichtet Top-Talent Calum Chambers
Lionel Messi
Wegen Steuerhinterziehung
Messi droht weitere Anklage
"Diese Ansicht habe ich ziemlich oft": Beine von Bartosz Huzarski.
Foto von Beine auf Facebook
Radler Huzarski löst Shitstorm aus
Der Eindruck täuscht: Ins Straucheln geriet Milan, nicht ManCity
Fußball International
Auch Manchester City zerlegt Milan
Für Dustin Brown war früh Endstation
Tennis
Struff und Brown scheitern in Runde eins
Kevin Sammut (r.) wurde für zehn Jahre gesperrt
Fußball International
Spielmanipulationen: FIFA bestätigt Sanktionen
Die Rhein-Neckar Löwen müssen in nächster Zeit auf Marius Steinhauser verzichten
Handball
Löwe Steinhauser erneut verletzt
Bitterer Rückschlag: Jonas Hummels zog sich einen Kreuzbandriss zu
3. Liga
Lange Verletzungspausen für Weltmeister-Brüder
Vladlen Yurchenko überraschte in der Leverkusener Vorbereitung - und zwar ausschließlich positiv
1. Bundesliga
Yurchenko: 'Wollte immer sein wie Schewa'
Bastian Schweinsteiger bereut seine verbale Entgleisung
1. Bundesliga
Schweinsteiger entschuldigt sich
Davie Selke jubelt über seinen Treffer gegen die Ukraine.
U19 erreicht EM-Halbfinale
Die nächsten deutschen Fußball-Helden
Arturo Vidal soll bei Manchester einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Kontrakt des 27-Jährigen in Turin läuft noch bis Juni 2017.
Transferkarussell im Live-Ticker
Van Gaal stockt Vidal-Angebot auf
Nach den U19-Asienmeisterschaften steht die Kasachin Sabina Altynbekova im Fokus der Weltöffentlichkeit.
Sabina Altynbekova
Zu schön für Volleyball?
In einem Facebook-Video entschuldigte sich Bastian Schweinsteiger für seinen Schmähgesang gegen Borussia Dortmund.
Entschuldigung auf Facebook
Bastian Schweinsteiger bereut BVB-Schmähgesang
Dieses Trikot ist derzeit heiß begehrt. Real Madrid hat durch den Verkauf des James-Jerseys bereits über 30 Millionen Euro verdient.
Bei Real Madrid klingeln die Kassen
Dieses Trikot ist so begehrt wie wohl keines zuvor
Bayern-Trainer Pep Guardiola umarmt seinen Torhüter Tom Starke.
Telekom Cup
Bayern überstehen Elfmeter-Drama in Hamburg
Schiedsrichterboss Peter Rauchfuss wird von Unbekannten bedroht.
Handball-Schiedsrichterboss bangt um sein Leben
Der mysteriöse Fall des Peter R.
Startet bei den deutschen Meisterschaften: Markus Rehm
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Prothesen-Athlet Rehm sorgt für eine Sensation
Kimi Räikkönen war nach dem Strategiefehler angefressen
Formel 1
'Ferrari, die übliche Katastrophe!' - Räikkönen attackiert eigenes Team
Karl-Heinz Rummenigge will an Trainer Pep Guardiola unabhängig des Saisonverlaufes festhalten.
"Guardiola wird nie entlassen"
Rummenigges riskantes Versprechen
Der Ungarn-Sieger Daniel Ricciardo wird auf dem Podium mit Champagner begossen.
Formel 1
Ricciardo gewinnt turbulenten Grand Prix in Ungarn
Der Sprinter Julian Reus bei der Team-Europameisterschaft in Braunschweig.
Neuer deutscher 100-Meter-Rekord
Julian Reus stellt 29 Jahre alte Bestmarke ein
Nico Rosberg hat sich in Ungarn die Pole gesichert
Formel 1
Rosberg holt Pole in Ungarn - Vettel Zweiter
Ein Streit um eine mögliche Beteiligung der Klubs an den Polizeikosten rund um Bundesligaspiele ist entbrannt.
Polizei stark gefodert
650.000 Stunden Einsatz wegen der Bundesliga
Im Trainingslauf hatte Lewis Hamilton noch geführt, in der Qualifikation brannte dann das Heck seines Boliden. Nun startet der Mercedes-Pilot beim Großen Preis von Ungarn vom letzten Platz.
Großer Preis von Ungarn
Rosberg holt die Pole, Hamilton qualmt
Lewis Hamilton hat das dritte freie Training gewonnen
Großer Preis von Ungarn
Hamilton im Training hauchdünn vor Rosberg
Franck Ribéry erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für die Bayern
Fußball
Bayern mit Zittersieg über Gladbach
Der Ungarn-GP bot Spektakel vom Feinsten - mit dem besten Ende für Daniel Ricciardo
Formel 1
Ricciardo gewinnt in Ungarn - Rosberg Vierter hinter Hamilton
Tony Martin holte im Zeitfahren nach Perigueux seinen zweiten Etappensieg bei der Tour de France 2014.
Sieg im Zeitfahren der Tour de France
Tony Martin fährt allen davon
Rafael van der Vaart steuerte ein Tor zum 3:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach bei
1. Bundesliga
HSV mit positivem Telekom-Cup-Fazit