Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bayern mit "Sch...-Woche" Kein Tor, kein Sieg: "Meisterschaft ist weg"

Nach Dortmund und Mainz ist vor Real Madrid: Und da will Bayern München den Einzug ins Champions-League-Finale klarmachen. "Da werden alle Reserven rausgehauen", so Thomas Müller.

So egal war den Bayern-Stars ein 0:0 noch nie. Alle fieberten schon Real Madrid entgegen, statt sich wegen der Nullnummer gegen den FSV Mainz 05 und den Pfiffen der Fans zu grämen."Für die Champions League gibt es keine Motivationsprobleme. Die Meisterschaft ist leider weg. Aber Champions League und DFB-Pokal - da werden wir alle Reserven raushauen und fighten", versicherte Offensivkraft Thomas Müller am Ende einer "Scheiß-Woche", wie es Holger Badstuber formulierte. Kein Sieg, kein Tor, Meisterschaft futsch: Haken drunter und es nach der keineswegs königlichen Leistung nun im Halbfinale gegen die Spanier besser machen, lautete die Devise nach niederschmetterenden Tagen.

Die Partie gegen die Rheinhessen war bereits vor dem Anpfiff irgendwie durch. Auf dem Weg in die Kabine erlebten Müller, Franck Ribéry & Co. den 2:1-Sieg der Dortmunder in Gelsenkirchen auf den großen Flachbildschirmen in den Arena-Gängen - später kapitulierte das Team auf dem Rasen. "Dass das danach kein Feuerwerk gegen Mainz wird, ist klar", bat Mario Gomez um Verständnis. Kein Problem, alles vergessen, wenn das Feuerwerk gegen Madrid nachgeholt wird. "Ich glaube, Dienstag wird der Kessel hier brennen und die Fans werden uns nach vorne peitschen", sagte der Torschützenkönig.

Den Motor, so hatte es Trainer Jupp Heynckes jedenfalls gefordert, sollten seine Profis nach dem 0:1 von Dortmund wieder anschmeißen. Nichts wurde es, auch wenn man gegen defensive Mainzer natürlich überlegen war. Dazu schonte der Coach Gomez, Ribéry, Philipp Lahm, Toni Kroos und Luiz Gustavo; gut und gerne 150 Millionen Euro dürfte der Marktwert der Bayern-Bank betragen haben. Dagegen durfte neben Ergänzungen wie Ivica Olic, Rafinha oder Diego Contento sich auch wieder Bastian Schweinsteiger für Madrid warm spielen. "Ich gehe davon aus, dass er sich bis Dienstag regeneriert hat", sagte der Coach. Er braucht Chef Schweinsteiger vor allem als Stabilisator für die von Fußball-Beau Cristiano Ronaldo angeführte "Angriffsmaschine" (Heynckes).

Die nach Ansicht von Heynckes mit "vielen Galas und Toren" verwöhnten Bayern-Fans hoffen, dass sich ihre Stars die Treffer für Real aufgehoben haben. Sonst könnte auch der zweite von drei Titeln schnell dahin sein. In der Liga rollt der Rekordmeister im bis vor wenigen Tagen noch spannenden Zweikampf Borussia Dortmund bei nun schon acht Zählern Rückstand den Roten Teppich für eine frühe Meisterfeier mittlerweile selbst aus. Keiner denkt mehr an das 23. nationale Championat, aber eine richtige Gratulation sprach noch keiner aus.

"Natürlich nicht heute, aber wenn es rechnerisch feststeht, werde ich der erste sein, der Dortmund gratuliert", sagte Hoeneß am Sonntagabend beim TV-Sender Sky. "Noch ist es ein bisschen zu früh", hatte Schweinsteiger zuvor betont, der im BVB den "Hauptkonkurrent der nächsten Jahre" sieht. Gegen Madrid müsse man am Dienstag nun wieder "die Mentalität ausstrahlen, für die Bayern stehen." Also völlig anders auftreten als am Samstag; Selbstvertrauen konnten sie sich "behäbigen" Bayern (Kroos) da schon gar nicht holen.

Natürlich war die Leistung gegen Mainz keine Generalprobe oder gar ein Maßstab für das Madrid-Spiel. Aber können die Münchner den Schalter wirklich noch einmal umlegen? Oder ist der Akku bei den Vielspielern leer? "Wir müssen mit Leidenschaft und Herz am Dienstag spielen", forderte der bemühte, aber glücklose Arjen Robben. "Die Woche war enttäuschend, aber wir müssen weiter. Es gibt noch zwei Pokale."

Zufrieden reisten dagegen die Mainzer nach Hause. Mit neun Zählern Vorsprung auf einen direkten Abstiegsrang haben sie den Klassenverbleib praktisch sicher. "Das Motto gegen Bayern ist: Laufen bis der Arzt kommt", sagte Manager Christian Heidel und freute sich über die Unterstützung für den Dortmunder Meistermacher Jürgen Klopp. "Klar ist es schön, wenn wir mit dem Unentschieden einem sehr guten Freund geholfen haben. Aber das war sicher nicht das Thema heute."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Tony Stewart faährt wieder in Atlanta
Sport
Stewart in Atlanta wieder am Start
Katrin Holtwick/Ilka Semmler feierten einen mühelosen Sieg
Sport
DM: Holtwick/Semmler mit mühelosen Auftaktsieg
Zwei Jahre ein Herz und eine Seele: Shinji Kagawa und Jürgen Klopp
1. Bundesliga
Medien: BVB mit Kagawa über Rückkehr einig
David Storl verpasste den Sieg knapp
Leichtathletik
David Storl unterliegt Reese Hoffa in Zürich - Thomas Röhler holt Jackpot
Bruno Nazario spielt seit einem Jahr im Kraichgau
1. Bundesliga
Hoffenheim verleiht Bruno Nazario nach Danzig
Birgit Michels und Michael Fuchs sind  im Achtelfinale ausgeschieden
Sport
Michels/Fuchs scheitern im WM-Achtelfinale
Beim 7:0-Schützenfest gegen den FK Sarajevo war Dreifach-Torschütze Branimir Hrgota der alles überragende Mann bei den "Fohlen".
Gladbach schießt Sarajevo ab
Sieben auf einen Streich!
Nach zwei Jahren in Australien ist Schluss für Del Piero
Fußball International
Auch Del Piero wechselt nach Indien
Jürgen Klinsmann coachte eine erfolgreiche WM mit den USA
Fußball International
Klinsmann beruft sieben Deutschland-Legionäre
Zinedine Zidane ist seit Saisonbeginn Trainer der zweiten Mannschaft
Fußball International
Falscher Trainerschein? Spanische Trainervereinigung zeigt Zidane an
Am 10. Dezember 2013 spielten Bayern und City zuletzt gegeneinander
Champions League
Spielplan der CL-Gruppenphase: Bayern beginnt gegen City
Maximilian Kieffer ist in Turin auf Kurs
Golf
Kieffer zum Auftakt in Turin unter den Top Ten
Ingo Weiss ist neuer FIBA-Schatzmeister
Basketball
DBB-Präsident Weiss neuer FIBA-Schatzmeister
Marnon Busch soll in Bremen bleiben
1. Bundesliga
Werder bindet Nachwuchsspieler Busch bis 2018
Nico Rosberg touchiert Lewis Hamilton auf der Strecke
Formel 1
'Müssen sich abkühlen': Maulkorb für Rosberg und Hamilton
Cristiano Ronaldo wurde zum zweiten Mal nach 2008 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt.
Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Endlich versöhnt mit der Fußball-Welt
Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren trifft Schwarz-Gelb in der Gruppenphase der Champions League auf Arsenal London.
Gruppenphase der Champions League
Jährlich grüßt die Premier League
Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Champions League
Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Nadine Keßler ist Europas Fußballerin des Jahres
Sport
Nadine Keßler ist Europas Fußballerin des Jahres
Ana Ivanovic ist in New York früh gescheitert
Tennis
Ivanovic scheidet aus, Djokovic und Williams ohne Probleme
Das segelt der Ball über den Torwart der SGM Durchhausen/Gunningen hinweg.
YouTube-Knüller aus der Kreisklasse
Wer ist schon Karim Bellarabi?
Sinan Kurt kann mit dem Ball ziemlich viel - deswegen will ihn Bayern von Gladbach wegkaufen.
Transferkrieg um Sinan Kurt
Bayern will Gladbachs Wunderkind – "kostenlos"!
Andreas Laudrup (im weißen Trikot) erlaubte sich einen unglaublichen Fehlschuss.
Laudrup-Sohn Andreas blamiert sich
Dänemark lacht über diesen peinlichen Fehlschuss
Die Bayern unter Trainer Pep Guardiola bekommen es in der Gruppenphase der diesjährigen Champions-League-Saison mit drei Brocken zu tun.
Liveticker zur UEFA CL-Auslosung
Bayern muss ackern, Ronaldo überragt Neuer und Robben
Benik Afobe (l.) knipste gegen die Red Devils gleich zweimal.
Schlimmste Niederlage seit 20 Jahren
Louis van Gaal und Manchester United gedemütigt
Martin Bader steht in Nürnberg in der Kritik
2. Bundesliga
Bader bietet Rücktritt an: 'Wenn es dem Verein hilft'
Nico Rosberg war nach dem Rennen sauer auf Lewis Hamilton
Formel 1
Spa-Crash: Rosberg prophezeit weiteren Streit
Heung-Min Son nach nur 69 Sekunden beseitigte die letzten Zweifel am neunten Einzug Bayers in die Königsklasse.
Leverkusen schafft CL-Einzug
Mit Pauken und Trompeten ins Millionenspiel
Unter den Fans des FC Bayern München gibt es auch ein paar schwarze Schafe.
Polizei ist empört
FC Bayern lässt die Chaoten wieder ins Stadion
Abwehrspezialist
Offiziell
FC Bayern München verpflichtet Mehdi Benatia
Catherine Bellis könnte der neue Star im Frauentennis werden.
US Open
15-Jährige mischt Damentennis auf
Niki Lauda versucht, die Schärfe aus dem Konflikt zu nehmen
Formel 1
Maulkorb für Rosberg und Hamilton
Mehdi Benatia wechselt vom AS Rom zum FC Bayern München
Mehdi Benatia
"Pep Guardiola wollte mich unbedingt"
Cristiano Ronaldo wurde zum zweiten Mal nach 2008 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt.
Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Endlich versöhnt mit der Fußball-Welt
Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren trifft Schwarz-Gelb in der Gruppenphase der Champions League auf Arsenal London.
Gruppenphase der Champions League
Jährlich grüßt die Premier League
Löw nominiert den Kader für die Länderspiele am Freitag
Bundestrainer
Joachim Löw gibt Aufgebot am Freitag bekannt
Angel di Maria spielt künftig für Manchester United.
Rekordablöse in England
ManUnited zahlt 75 Millionen Euro für Angel di Maria
Lewis Holtby weckt Begehrlichkeit beim HSV
Hamburger SV
Kommt der Ex-Schalker Lewis Holtby?
Sebastian Vettel wartet weiter auf einen Sieg
Formel 1
Vettel: 'Da helfen nur Disziplin und Ärmel hochkrempeln'
Rafael van der Vaart steht auf der Liste von Trabzonspor
1. Bundesliga
Van der Vaart vor Absprung in die Türkei?