Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Gegen Nordkorea Elfenbeinküste siegt zum Abschied

Alles Kämpfen und auch die drei gefallenen Tore nützten nichts. Trotz eines Sieges gegen Nordkorea fährt das Team der Elfenbeinküste nach Hause. Damit ist nur noch ein Afrika-Team im Wettbewerb.

Didier Drogba und die hochgehandelte Elfenbeinküste haben sich mit einem nutzlosen Sieg von der ersten Fußball-WM in Afrika verabschiedet. Die "Elefanten" stürmten gegen Nordkorea mit dem Mut der Verzweiflung, doch das 3:0 (2:0) reichte nicht annähernd, um erstmals in ein WM-Achtelfinale einzuziehen. Das Team von Trainer Sven-Göran Eriksson hätte drei Punkte und neun Tore auf Portugal aufholen müssen, um in der hochkarätig besetzten Gruppe G noch auf den zweiten Platz zu klettern.

Damit verabschiedete sich Afrikas letzter Superstar von der WM-Bühne, nachdem am Donnerstag bereits Samuel Eto'o mit Kamerun ausgeschieden war. Fünf von sechs afrikanischen Teams haben nicht die Gruppenphase überstanden, nur Ghana steht im Achtelfinale. Die Nordkoreaner können sich damit trösten, wenigstens im Duell mit den Brasilianern (1:2) WM-Reife nachgewiesen zu haben.

Nordkorea schlägt Abwehrschlacht

Mittelfeldspieler Yaya Toure vom FC Barcelona (14.) und Angreifer Romaric vom FC Sevilla (20.) ließen mit frühen Toren die Hoffnung auf ein Wunder keimen - doch dabei blieb es gegen tapfere, aber überforderte Nordkoreaner auch. Salomon Kalou (82.) vom FC Chelsea sorgte für den Endstand. Wie 2006, als Argentinien und die Niederlande Gruppengegner waren, wurde der Elfenbeinküste das Lospech am Ende zum Verhängnis.

Die Elefanten waren zum Stürmen verdammt, und das taten sie auch. Nach 22 Sekunden gab Abdelkader Keita den ersten Torschuss ab, doch der nordkoreanische Torhüter Ri Myong-Guk war zur Stelle. Die Asiaten waren an einem offensiven Spiel überhaupt nicht interessiert, sondern verteidigten mit Mann und Maus. Allerdings zeigte Nordkorea auch dabei noch zahlreiche Unzulänglichkeiten, die Elfenbeinküste kam regelmäßig zu Torchancen.

Schnörkelloses Offensivspiel

Einem Abseitstor von Drogba (11.) verweigerte Schiedsrichter Alberto Undiano (Spanien) noch die Anerkennnung, aber drei Minuten später war es dann soweit: Toure brach den Bann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Sechs Minuten später kehrte die Hoffnung zu den Elefanten zurück, als Romaric nach einem Schuss Drogbas an die Unterkante der Latte zum 2:0 einköpfte. Der Mittelfeldspieler schnappte sich sofort den Ball und sprintete zurück zum Mittelkreis. Vor dem 2:0 hatte der 27-Jährige bereits den Pfosten getroffen (17.).

Die Afrikaner begingen nicht den Fehler, zaubern zu wollen, sondern spielten schnörkellos. Zumindest die Betreuer waren immer über den Stand beim Parallelspiel zwischen den Portugiesen und dem Rekordweltmeister Brasilien informiert. Nordkorea kam lediglich bei zwei Freistößen von Kapitän Hong Yong-Yo (19./24.) aus der Deckung. Nach 25 Minuten legte die Elfenbeinküste eine kleine Verschnaufpause ein, dann begann des Sturmlaufs zweiter Teil. Gervinho, Angreifer vom französischen Erstligisten OSC Lille, traf ebenfalls den Pfosten (38.).

Nach der Halbzeitpause war aus dem Duell vor 34.763 Zuschauern in Nelspruit die Luft raus. Die Afrikaner hatten den Glauben an ein wundersames Weiterkommen verloren, Nordkorea war froh, nicht noch einmal so unter die Räder zu kommen wie beim 0:7 gegen Portugal. Den Asiaten blieb erspart, den "Rekord" der Südkoreaner von der WM 1954 (0:16 Tore in zwei Spielen) zu brechen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Sport Videos
Löw legt sich fest: Schweinsteiger wird neuer DFB-Käpitän
Löw legt sich fest Schweinsteiger wird neuer DFB-Käpitän
Sport CSL: Elkeson-Spektakel und Gilardino-Köpfchen
WM 2014 Spanien überrollt Brasilien
Basketball-WM Senegal schafft die Sensation
WM 2014 Senegal schafft die Sensation
Rekord-Leihe! 15 Millionen für Falcao
Italien - Conte Keine Geschenke für Balotelli
Vor WM-Final-Neuauflage: Fans feiern Weltmeister beim Training
Vor WM-Final-Neuauflage Tausende Fans feiern DFB-Team beim Training
Torres-Transfer "Berlusconi hat Wort gehalten"
Henderson "Rooney die richtige Wahl"
Brasileiro 119. Tor! Keeper Ceni trifft weiter
Brasileiro Polizei-Eskorte für Schiedsrichter
Nationalelf 40.000 Fans! Erstes Training der Weltmeister
MotoGP Marquez siegt nach Führungs-Krimi
US Open Sharapova raus, Federer dankt Wettergott
Neuer Holtby "gut für den HSV"
Neuer Alles "ein bisschen schwierig"
Bierhoff Gomez und Reus "sind heiß"
Bierhoff Neuer Co-Trainer reist nicht nach
Nationalelf Neuer Kapitän? "Würde es machen, aber..."
Homosexueller Sam entlassen Entscheidung "nur sportlich"
1. Bundesliga Boateng-Zoff: "Werden Kevin nicht schlachten"
Derby-Depp! Benficas Artur patzt
Kagawa-Deal Klopp hat "keine Ahnung"
1. Bundesliga Klopp: "...dann geht die Post ab"
Premier League Mourinho: "Lukaku ein kleines Kind
CL-Gruppenphase Klopp: "Kein Auswärtsspiel im Signal Iduna Park"
DFB-Kapitän Lahm "Auf ein ruhiges Wochenende"
Abschied aus Nationalmannschaft Del Bosque: "Xavi und Xabi Alonso sehr dankbar"
Schalker Misere Trendewende gegen Bayern?
Vor WM-Final-Neuauflage: Fans feiern Weltmeister beim Training
Vor WM-Final-Neuauflage Tausende Fans feiern DFB-Team beim Training
F1 Krieg der Sterne: Rosberg ist schuld
Liga Sagres Benfica-Keeper verbockt Derby-Sieg
Reus bei 100 Prozent? Jürgen Klopp: "Muss mehr gehen"
FC Bayern München Sammer: "Xabi unsere favorisierte Lösung"
Offiziell vorgestellt Alonso will "von Guardiola lernen"
Shinji Kagawa "Dem Verein sehr dankbar"
Zweiter Sieg für Leverkusen Schmidt: "...dadurch besonders wertvoll"
Mauricio Pochettino Stolz trotz 0:3-Pleite
Carlo Ancelotti "Kroos schon gut integriert"
 
Bastian Schweinsteiger (li.) im WM-Finale, an seiner Seite Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft.
Die Wandlung des Bastian Schweinsteiger
Vom Lausbuben zum Leader
Berlin und Hamburg machen sich Hoffnungen auf die Austragung der Olympia
Mehr Sport
Olympia-Bewerbung: BMI lässt DOSB bei Städtewahl freie Hand
Drago Vukovic spielte in seiner Jugend bei RK Split
Handball
TuS N-Lübbecke muss auf zwei Routiniers verzichten
Bradley Wiggins bereitet sich auf den Start vor
Radsport
Wiggins führt Sky-Team bei Großbritannien-Tour an
Wolfang Niersbach fordert die WM in Russland auszutragen
Nationalelf
Niersbach gegen Boykott der WM 2018 in Russland
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußballnationalmannschaft.
"Das war für mich absolut klar"
Schweinsteiger ist neuer DFB-Kapitän
Thomas Schneider war bis März 2014 Trainer beim VfB Stuttgart
Nationalelf
Thomas Schneider wird Co-Trainer der Nationalmannschaft
Wolfgang Niersbach gibt sich zuversichtlich
Nationalelf
EURO 2020: DFB entscheidet spät über möglichen Final-Rückzug
Ricardo Rodriguez gehört zu den besten Linksverteidigern der Welt
1. Bundesliga
Wolfsburger Rodriguez Schweizer Fußballer des Jahres
Jürgen Klinsmann will Talenten eine Chance geben
Fußball International
Klinsmann experimentiert: Mit sieben 'Deutschen' und einem Studenten
Pressekonferenz mit Jogi Löw
Wer wird neuer DFB-Kapitän?
Thomas Eichin blickt optimistisch in die Zukunft
1. Bundesliga
Eichin verteidigt Bremer Transferpolitik
Thorsten Legat beendete 2001 seine aktive Karriere
1. Bundesliga
Ex-Profi Legat enthüllt sexuellen Missbrauch durch Vater
Roland Vrabec wurde im November 2013 Cheftrainer von St. Pauli
2. Bundesliga
Vrabec steht bei St. Pauli vor dem Aus
Marco Huck verteidigte seinen WBO-Titel gegen Mirko Larghetti
Boxen
Schulz: Wladimir würde Huck den Kopf runterhauen
Falko Götz wurde im April 2013 Trainer in Aue
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue trennt sich von Trainer Götz
Marlies Schild kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken
Sport
Ski-Rennläuferin Marlies Schild tritt zurück
Martin Kaymer startete stark in seine letzte Runde
Golf
Kaymer beendet Turnier auf Rang sieben
Ursprünglich hatte Falko Götz noch einen Vertrag bei Erzgebirge Aue bis Ende Juni 2015.
Erste Trainerentlassung der Saison
Aue schmeißt Falko Götz raus
Mario Gomez (l.) ist zurück in der Nationalmannschaft
Nationalelf
WM-Ausbootung hat Gomez tief getroffen
Ralf Rangnick sieht seine Doppelfunktion jetzt bereits als 'grenzwertig' an
Salzburg oder Leipzig
Eins geht nur!
Der Ligavorstand hatte Mitte August die Einführung des Freistoßsprays beschlossen.
Schaumparty in der Bundesliga
Freistoß-Spray kommt ab Mitte Oktober
Umstritten
Zweiter Spieltag, erster Rückschlag
FC Bayern München verliert den Faden
"Berlin will diese Chance nutzen": Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (l., mit Innensenator Frank Henkel) will Olympia in die Hauptstadt holen.
Berlin gegen Hamburg
Der Kampf um Olympia hat begonnen
Mesut Özil wurde während der WM oft kritisiert
DFB-Länderspiel
Özil fehlt gegen Argentinien
Franz Beckenbauer kann die Kritik an den Transfers der Bayern nicht nachvollziehen
1. Bundesliga
Beckenbauer und Ballack verteidigen Transferpolitik der Bayern
Toto Wolff ist glücklich über das Ende des Ecclestone-Prozesses
Formel 1
Wolff und Horner hoffen auf Ecclestone
Michael Ballack hatte nach dem Foul eine lange Leidenszeit vor sich
Michael Ballack
Boateng hat sich nicht entschuldigt
Die Weltmeisterschaft nicht in Russland stattfinden zu lassen scheint für die FIFA keine Option zu sein
Fußball International
Grünen-EU-Politikerin Hams fordert: Russland die Fußball-WM 2018 entziehen
Julian Green wird für ein Jahr den Hamburger SV verstärken
FC Bayern München bestätigen
US-Talent Green auf Leihbasis zum Hamburger SV
Chancenlos
"Panzer ohne Munition"
Bitterer Auftakt für Mario Gomez
Mit Radamel Falcao bekommt Manchester United einen weiteren überragenden Offensivmann
Radamel Falcao
ManUnited leiht Torjäger aus
Marcus Sorg war der Favorit auf den Co-Trainer-Posten
Nationalelf
Medien: Sorg wird nicht neuer Co-Trainer von Löw
Dietmar Beiersdorfer möchte den Erfolg zurück nach Hamburg holen
1. Bundesliga
Beiersdorfer: 'Alle Leute im Klub mitnehmen'
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußballnationalmannschaft.
"Das war für mich absolut klar"
Schweinsteiger ist neuer DFB-Kapitän
Jonas Hofmann soll die Mainzer vor dem Absturz retten
1. Bundesliga
BVB leiht Hofmann an Mainz aus
Torsten Mattuschka (r.) wurde von Norbert Düwel auf die Bank befördert
2. Bundesliga
Mattuschka erhebt Vorwürfe gegen Düwel
Franck Ribery plagen erneut Schmerzen an der Patellasehne
FC Bayern München
Ohne Robben, Ribery und Benatia
Rafael Lopez (r.) soll die Verteidigung der Paderborner verstärken
1. Bundesliga
Paderborn holt Verteidiger Lopez aus Getafe
Die DFB-Spieler trainierten vor 40000 Zuschauern in Düsseldorf
Nationalelf
40.000 Zuschauer bei öffentlichem Training in Düsseldorf