Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fifa-Kongress in Zürich Schlaf gut, Greg!

Auf ihrem Kongress in Zürich will die Fifa eine Wende im Korruptionsskandal einleiten. Einen Funktionär scheint die "Revolution" beim Fußball-Weltverband herzlich wenig zu interessieren. 

Gegen 8 Uhr morgens begann der Außerordentliche Fifa-Kongress im schweizerischen Zürich. Einen der Anwesenden fesselten die Tagespunkte offenbar weniger, als zu erwarten wäre. Immerhin steckt Fußball-Weltverband in einer großen Krise, Reformen sollen verabschiedet und ein neuer Präsident gewählt werden.

Den Delegierten des Fußball-Mutterlandes England, Gregory Dyke, schien das alles kalt zu lassen. Dyke hatte zuvor gesagt, dass der gestürzte Ex-Präsident Sepp Blatter wahrscheinlich erneut gewählt werden würde, dürfte er noch einmal antreten. Einen Wandel im Fußball erwartet der Präsident der Football Association auch mit dem Ende der Blatter-Ära nicht. "Ich denke, dass es viele Leute im Fußball gibt, die es niemals verstehen werden", sagte er vor Beginn der Versammlung. 

Und so verbrachte er die Zeit lieber mit einem kurzen Nickerchen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()