Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Größte Enttäuschung" Torres droht Chelsea mit Wechsel

Gerade erst hat Stürmerstar Fernando Torres mit dem FC Chelsea die Champions League gewonnen. Doch von guter Stimmung keine Spur. Im Gegenteil: Sein Einsatz in München war für ihn "unvorstellbar".

Nach der "größten Enttäuschung" seines Lebens droht Angreifer Fernando Torres Champions-League-Sieger FC Chelsea mit Abschied. "Sie haben mich in einer Art behandelt, die ich nicht erwartet hatte", sagte Torres der spanischen Sporttageszeitung AS über seine Rolle als Joker im Finale gegen Bayern München, und fügte unmissverständlich an: "Ich hatte eine schwierige Zeit, die schlimmste in meiner Karriere. Das will ich nicht noch mal erleben!"

Der 28-Jährige, Torschütze zum 1:0-Sieg Spaniens im EM-Endspiel 2008 gegen Deutschland, war im Januar 2011 für fast 60 Millionen Euro vom FC Liverpool zu den Blues gewechselt. Dort hat er einen mit 175.000 Pfund wöchentlich dotierten Vertrag bis 2016 unterschrieben, sportlich aber lief es lange schlecht - bis er im Endspurt dieser Saison endlich regelmäßig traf. Unter anderem besorgte er im Rückspiel des Halbfinals der Königsklasse den 2:2-Endstand beim FC Barcelona - ein Tor, das der Boulevard "noch unglaublicher" nannte als Chelseas Final-Einzug.

Drogba vor dem Absprung

Chelsea wird aller Voraussicht nach schon den Top-Stürmer Didier Drogba, der den Klub am vergangenen Samstag mit seinem Treffer zum 1:1 in die Verlängerung brachte, verlieren. Dem 34 Jahre alten Ivorer will der Klub höchstens noch einen Einjahresvertrag bieten, Drogba zieht es angeblich nach Shanghai. Chelsea hat aber ein Gespräch mit dem Angreifer für diese Woche angekündigt.

Und auch Torres will Klarheit. "Wir hatten schon einige Gespräche und werden jetzt wieder reden, denn die Rolle, die ich in dieser Saison hatte, ist weder eine für mich, noch die, die ich erwartet hatte, als ich herkam", sagte er. Dabei fühle er sich doch "auf einem Höhepunkt" seiner Schaffenskraft, "mit mehr Leidenschaft und Hunger, als ich lange gespürt habe". Deshalb sei die Joker-Rolle in München für ihn "unvorstellbar" gewesen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Der FC Porto setzt sich beim OSC Lille durch
Champions League
Porto siegt in Lille - Zenit mit Mühe
Alexander Winokurow muss sich wohl vor Gericht verantworten
Radsport
Gekaufter Sieg? Winokurow laut Medien wegen Korruption angeklagt
Emir Mutapcic muss die Niederlage gegen Polen mitansehen
Basketball
Niederlage gegen Polen: Basketballer setzen EM-Ticket aufs Spiel
Zweiter
Silber auch für Heintz
Biedermann verpasst EM-Gold um zwei Hundertstelsekunden
Hans-Joachim Watzke kann sich über neue Investoren freuen
1. Bundesliga
Handelsblatt: Kapitalerhöhung soll BVB 110 Millionen Euro einbringen
Marco Reus äußert sich zu der verunglückten Werbekampagne
1. Bundesliga
Reus äußert sich zu verunglückter Werbekampagne
Paul Biedermann verpasst haarscharf Gold
Schwimmen
Biedermann verpasst Gold um 'ein halbes Streichholz' - Silber auch für Heintz
Edin Dzeko bleibt bei den Citizens
Fußball International
Manchester City verlängert mit Dzeko
Thomas Müller bleibt ein Spieler des FC Bayern München - trotz besserer Angebote ausländischer Klubs.
Geld ist offenbar nicht alles
Deshalb verzichtet Thomas Müller auf Millionen
Die Spieler vom HSV Hamburg stehen vor einer schweren Saison
Handball
Nach Beinahe-Insolvenz: HSV Hamburg schraubt Ziele herunter
Karl-Heinz Rummenigge erwartet von Mario Götze den nächsten Schritt
1. Bundesliga
Rummenigge rechnet mit Götze: 'Herzstück einer neuer Bayern-Generation'
Philipp Lahm fordert weitere Verstärkungen
1. Bundesliga
Bayern: Lahm befürwortet Verstärkungen
Diego Benaglio hört in der Nati auf
Fußball International
Wolfsburgs Keeper Benaglio tritt aus Schweizer 'Nati' zurück
Bastian Schweinsteiger hat zur Zeit wenig Grund zum Lachen
1. Bundesliga
Verletzter Schweinsteiger: 'Prognose ist schwierig'
Kevin-Prince Boateng und Klaas-Jan Huntelaar drohen den Saisonauftakt zu verpassen
1. Bundesliga
Schalker Boateng und Huntelaar beim Ligastart fraglich
Roman Kreuzigers Einspruch bleibt erfolglos
Radsport
Doping: CAS weist Einspruch von Kreuziger ab
Wladimir Klitschko will auch mit seinem nächsten Gegner Kubrat Pulew kurzen Prozess machen
Boxen
Wladimir Klitschko: 'Angst vor dem Verlieren die Hauptmotivation'
Marcelo (l.) von Hannover 96 muss drei Spiele pausieren im Pokalwettbewerb
DFB-Pokal
Drei Spiele Sperre für Hannovers Marcelo
Patrick Hausding (li.) und Sascha Klein holten bei der Schwimm-EM in Berlin Gold.
Schwimm-EM in Berlin
Hausding/Klein verlängern goldene Serie
Patrick Hausding und Sascha Klein holen das siebte EM-Gold in Folge
Schwimmen
Synchron-Duo Hausding/Klein springt zu EM-Gold
Dresdens Michael Hefele bejubelt den Treffer seines Mannschaftskollegen Nils Texeira.
Peinliche Pleite für FC Schalke 04
Drittligist Dresden wirft Schalke aus DFB-Pokal
Berichten zufolge spielt Bastian Schweinsteiger seit Monaten mit schmerzstillenden Spritzen.
Sorge um das "Knie der Nation"
Schweinsteiger hat es offenbar übertrieben
André Schürrle profitierte bei seinem Treffer zum 2:1 von einer starken Vorlage des Neuzugangs Cesc Fabregas.
Auftaktsieg für Chelsea
Schürrle kann nur schön
Martin Ødegaard wird von sämtlichen Top-Klubs dieser Welt gejagt.
Mit 15 Jahren Fußball-Nationalspieler
Dieses Talent jagt die ganze Welt
Dietmar Hamann übt Kritik an den Bayern
Dietmar Hamann
FC Bayern München "stiftet böses Blut"
Pierre-Michel Lasogga (dunkles Trikot) glücklos gegen den Cottbuser Torwart Kevin Müller.
DFB-Pokal
HSV entgeht nur knapp einer Blamage
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist von der Reus-Posse nur noch genervt.
BVB-Boss hat genug vom Reus-Zirkus
"Das nervt!"
Christoph Kramer will nicht nach Leverkusen - dabei hat er einen bestehenden Vertrag bei Bayer.
Nationalspieler gibt Geheimnis preis
Deshalb will Christoph Kramer nicht nach Leverkusen
Die Mexikanerin Vanessa Huppenkothen wurde in mehreren Umfragen zur schönsten WM-Reporterin gewählt.
DFB-Pokal
Das "schönste Gesicht der WM" lost die zweite Runde
Demba Ba
Ex-Bundesligaspieler von Hoffenheim
Demba Ba und sein unglaublicher Torschuss
Luis Suarez war für rund 80 Millionen Euro vom FC Liverpool nach Barcelona gekommen, ist nach seiner Beiß-Attacke bei der WM für Pflichtspiele aber noch bis zum 24. Oktober gesperrt.
FC Barcelona
Luis Suarez debütiert, aber Neymar trifft
Andre Lotterer steht offenbar vor seinem Debüt in der Formel 1
Formel 1
Medien: Deutscher vor F1-Debüt in Spa
Thomas Müller bleibt ein Spieler des FC Bayern München - trotz besserer Angebote ausländischer Klubs.
Geld ist offenbar nicht alles
Deshalb verzichtet Thomas Müller auf Millionen
Max Verstappen hat sich in der Formel 1 hohe Ziele gesetzt
Formel 1
Wunderkind Max Verstappen: 'Weltmeister werden'
Heribert Bruchhagen schätzt Schaafs ruhige Art
Heribert Bruchhagen über Thomas Schaaf
"Es reicht, wenn die Stadt aufgeregt ist"
Auch in dieser Saison spielt Weltmeister Christoph Kramer auf Leihbasis bei Borussia Mönchengladbach.
"Manchmal wie Menschenhandel"
Rudi Völler rügt Christoph Kramer
Würde Reus gerne in München sehen: Franz Beckenbauer
Beckenbauer befeuert Gerüchte
"Ich kann mir Marco Reus gut in München vorstellen"
Der neue Traumsturm von Barcelona: Neymar, Suarez, Messi
Fußball International
Barca-Traumsturm komplett
Christoph Kramer hat sich im Streit um seine Zukunft erneut zu Wort gemeldet
1. Bundesliga
Kramer legt nach: 'Niemand kann mich zwingen'
Auslöser für den Wettskandal war die Erstrunden-Partie zwischen dem damalige Drittligisten und Bundesliga-Dino Hamburg SV - Endstand: 4:2. Schiri Robert Hoyzer "verpfiff" das Spiel.
Zehn Jahre nach dem Wettskandal
Was von Robert Hoyzer blieb