Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Größte Enttäuschung" Torres droht Chelsea mit Wechsel

Gerade erst hat Stürmerstar Fernando Torres mit dem FC Chelsea die Champions League gewonnen. Doch von guter Stimmung keine Spur. Im Gegenteil: Sein Einsatz in München war für ihn "unvorstellbar".

Nach der "größten Enttäuschung" seines Lebens droht Angreifer Fernando Torres Champions-League-Sieger FC Chelsea mit Abschied. "Sie haben mich in einer Art behandelt, die ich nicht erwartet hatte", sagte Torres der spanischen Sporttageszeitung AS über seine Rolle als Joker im Finale gegen Bayern München, und fügte unmissverständlich an: "Ich hatte eine schwierige Zeit, die schlimmste in meiner Karriere. Das will ich nicht noch mal erleben!"

Der 28-Jährige, Torschütze zum 1:0-Sieg Spaniens im EM-Endspiel 2008 gegen Deutschland, war im Januar 2011 für fast 60 Millionen Euro vom FC Liverpool zu den Blues gewechselt. Dort hat er einen mit 175.000 Pfund wöchentlich dotierten Vertrag bis 2016 unterschrieben, sportlich aber lief es lange schlecht - bis er im Endspurt dieser Saison endlich regelmäßig traf. Unter anderem besorgte er im Rückspiel des Halbfinals der Königsklasse den 2:2-Endstand beim FC Barcelona - ein Tor, das der Boulevard "noch unglaublicher" nannte als Chelseas Final-Einzug.

Drogba vor dem Absprung

Chelsea wird aller Voraussicht nach schon den Top-Stürmer Didier Drogba, der den Klub am vergangenen Samstag mit seinem Treffer zum 1:1 in die Verlängerung brachte, verlieren. Dem 34 Jahre alten Ivorer will der Klub höchstens noch einen Einjahresvertrag bieten, Drogba zieht es angeblich nach Shanghai. Chelsea hat aber ein Gespräch mit dem Angreifer für diese Woche angekündigt.

Und auch Torres will Klarheit. "Wir hatten schon einige Gespräche und werden jetzt wieder reden, denn die Rolle, die ich in dieser Saison hatte, ist weder eine für mich, noch die, die ich erwartet hatte, als ich herkam", sagte er. Dabei fühle er sich doch "auf einem Höhepunkt" seiner Schaffenskraft, "mit mehr Leidenschaft und Hunger, als ich lange gespürt habe". Deshalb sei die Joker-Rolle in München für ihn "unvorstellbar" gewesen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Vor dem Nordderby gab es Ausschreitungen zwischen den Fanlager
1. Bundesliga
Ausschreitungen beim Nordderby: 37 Personen in Gewahrsam
Adam Szalai fehlt den Kraichgauern zwei Spiele
1. Bundesliga
Hoffenheim: Rotsünder Szalai für zwei Spiele gesperrt
Ruslan Chagaevs Gegner Fred Oquendo war beim Kampf gedopt
Boxen
Chagaews Gegner Oquendo im WM-Fight gedopt
Das sind die offiziellen Maskottchen von Olympia 2016
Mehr Sport
Olympia: Zwei Maskottchen für Rio 2016
Der Hamburger SV feier den Derbysieg
1. Bundesliga
Zinnbauer und Co. wollen Schwung vom Derby-Sieg mitnehmen
Pauli-Trainer Thomas Meggle ruft den Abstiegskampf aus
2. Bundesliga
St. Pauli: Meggle ruft Abstiegskampf aus
Die Fohlen bestreiten ihr Trainingslager im Winter im türkischen Belek
1. Bundesliga
Gladbach im Winter nach Belek
Deutshcland mit Skip Andrea Schöpp (m.) gewinnt gegen Dänemark
Sport
EM: Zweiter Sieg für Schöpp und Co.
Magnus Carlsen will den WM-Rekord von Garri Kasparow angreifen
Sport
'Noch fünf vor mir' - Carlsen auf den Spuren Kasparows
Carlo Ancelotti steht kurz vor einer Vertragsverlängerung bei den Königlichen
Fußball International
Medien: Ancelotti vor Verlängerung bei Real
Javier Pinola muss zwei Spiele zusehen
2. Bundesliga
Nürnbergs Pinola zwei Spiele gesperrt
Der DFB ermittelt gegen Union-Trainer Norbert Düwel
2. Bundesliga
'Stinkefinger'-Affäre: DFB ermittelt gegen Union-Trainer Düwel
Martin Stranzl und Christoph Kramer stehen vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining
1. Bundesliga
Kramer und Stranzl vor Rückkehr ins Mannschaftstraining
Sebastian Vettel bekommt einen neuen Teamchef bei Ferrari
Formel 1
Neuer Chef für Vettel: Arrivabene ersetzt Mattiacci bei Ferrari
Marco Reus bleibt trotz der abermaligen Verletzung optimistisch
1. Bundesliga
Reus blickt optimistisch in die Zukunft
Armin Veh ist nicht mehr länger Trainer beim VfB Stuttgart.
Paukenschlag beim VfB Stuttgart
Armin Veh schmeißt beim Tabellenletzten hin
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sieht keine finanzielle Einschnitte beim BVB
1. Bundesliga
Watzke fordert Blut, Schweiß und Tränen
Hanley Ramirez wechselt laut Medienberichten zu den Red Sox
MLB
Medien: Red Sox holen Ramirez
Real Madrid gastiert im Juli 2015 in Melbourne
Fußball International
Real spielt im Juli 2015 in Melbourne
Lewis Hamilton feiert seinen Titel
Formel 1
Hamilton feiert WM-Titel mit der Familie
Doppelpack für Cristiano Ronaldo
Fußball International
Cristiano Ronaldo schießt "ManU" zum Sieg
Jose Mourinho will England nicht übernehmen
Fußball International
Mourinho sagt England ab
Ernst Middendorp muss gegen
1. Bundesliga
Middendorp muss seinen Hut nehmen
Evertons Spieler feiern den Gruppensieg
Fußball International
Everton durch Gruppensieg in der Zwischenrunde
Fehlt Meister Stuttgart: Torjäger Mario Gomez
1. Bundesliga
Boka und Bastürk ersetzen Beck und Gomez
Bundespräsident Horst Köhler
Fußball
Köhler zeichnet Fußball-Weltmeisterinnen aus
Ausgelaugt: Gilberto von Hertha BSC Berlin
1. Bundesliga
Müder Gilberto bittet Hertha um Auszeit
Goldene Zeiten für Bernd Schuster
Fußball International
Lobeshymnen für Schuster und Real
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Herthas Pantelic ist angeschlagen
1. Bundesliga
Gilberto und Pantelic gegen Nürnberg fraglich
Der brasilianische Ex-Weltmeister Romario
Fußball International
Haarwuchsmittel wird Romario zum Doping-Verhängnis
Roms Doppeltorschütze Taddei (m.) lässt sich feiern
Fußball International
Inter und Rom ziehen davon
Duell zwischen Paul Freier (l.) und Karol Kisel
Fußball International
Friedrich schießt Bayer in die nächste Runde
Middendorp hält Arminia Bielefeld trotz Entlassung die Treue
1. Bundesliga
Middendorp will im Arminia-Fanblock mitfiebern
Die UEFA setzt auf die Zentralvermarktung
Fußball
Zentralvermarktung der UEFA schwächt Bundesliga
Jena erteilt Lorenzon und Jensen die Freigabe
2. Bundesliga
Lorenzon und Jensen können Jena verlassen
Ligapräsident Reinhard Rauball
Fußball
DFL nimmt "50+1"-Regelung unter die Lupe
Lewan Kobiaschwili ist zurück
1. Bundesliga
Schalker Lazarett lichtet sich