Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

UEFA macht ernst Ein Jahr Europacup-Sperre für FC Malaga

Die UEFA greift durch: Wegen Verstoßes gegen das Financial Fair Play hat der Kontinentalverband den Verein von allen Europapokal-Wettbewerben ausgeschlossen. Die laufende Saison ist nicht betroffen.

Die UEFA legt Finanz-Jongleuren im Fußball erstmals knallhart das Handwerk. Der Champions-League-Achtelfinalist FC Malaga wird wegen Verstößen gegen die Regularien der Europäischen Fußball-Union für ein Jahr aus den Europapokal-Wettbewerben ausgeschlossen. Das gab die UEFA am Freitag bekannt, sie fährt damit die vom Präsidenten Michel Platini bereits vor zwei Jahren angekündigte harte Linie. Ein weiteres Jahr Sperre droht, falls die Spanier bis zum 31. März 2013 nicht nachweisen können, ihren finanziellen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

Malaga ist ein Sonderfall, denn der Verein versucht gerade, sich neu zu strukturieren. Der Klub ist nicht mehr fähig, seine Schulden zu begleichen, nachdem der schwerreiche katarische Besitzer Abdullah Bin Nasser Al Thani den Geldhahn zugedreht hat. Unter anderem stehen Gehaltszahlungen an Spieler in Millionenhöhe aus, auch bei anderen Vereinen und dem spanischen Staat steht Malaga in der Kreide. "Die Maßnahmen sind völlig unangemessen und ungerechtfertigt", teilte der Klub in einer ersten Reaktion mit, Verwantwortliche sprachen von "totaler Empörung und Bestürzung".

Die Sanktionen treten nur in Kraft, wenn sich Malaga in den kommenden vier Jahren mindestens ein- bzw. zweimal für einen der europäischen Wettbewerbe qualifiziert. Zudem muss der Verein 300.000 Euro Geldstrafe zahlen. Die laufende Champions-League-Saison ist nicht betroffen - Malaga tritt im Achtelfinale gegen den FC Porto an. In der Liga liegt der Klub als Tabellenvierter wieder auf Europapokal-Kurs.

Bei der Deutschen Fußball Liga werden die UEFA-Sanktionen zwar begrüßt, DFL-Vize Heribert Bruchhagen hält die Andalusier allerdings für einen recht kleinen Fisch. "Ich weiß, dass Michel Platini sehr entschlossen ist, aber mir fehlt bislang der Glaube, dass man auch bei den Big Playern in der Lage ist, die Sanktionen durchzuhalten", sagte der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt dem SID. "Nichts gegen den FC Malaga, aber die Entscheidung wird erst fallen, wenn es einen der ganz Großen in Europa trifft. Malaga ist nicht die Königsentscheidung, auch wenn ich die Sanktionen gutheiße." Die Bundesliga sei "in Teilen vorbildlich, was dieses Thema angeht".

Jose Narciso da Cunha Rodriguez, Vorsitzender der rechtsprechenden Kammer des Finanz-Kontrollgremiums der UEFA, sprach weitere Strafen auf Bewährung aus. Hajduk Split, NK Osijek (beide Kroatien), Rapid und Dinamo Bukarest sowie Partizan Belgrad können dem Ausschluss für eine Saison nur entgehen, wenn sie bis zum 31. März nachweisen, dass sie ihre Finanzen in Ordnung gebracht haben. Der Zeitraum jedoch, in dem die Sperre eintreten kann, ist in diesen Fällen auf drei Jahre beschränkt.

Platini und Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des deutschen Rekordmeisters Bayern München, hatten das Financial Fair Play bereits Anfang des vergangenen Jahres vorgestellt. Die Vereine sollen nicht mehr über ihre Verhältnisse leben, sie müssen nach Übergangsfristen einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen.

"Es gibt kein Zurück mehr", hatte Platini angekündigt. "Es gibt keine Hexenjagd. Wir wollen die Vereine schützen, nicht verfolgen", betonte der Franzose. Rummenigge, Präsident der europäischen Klub-Vereinigung ECA (197 Mitglieder), hat immer wieder gefordert, undurchsichtiges Finanzgebaren konsequent zu ahnden. "Es scheint, als ob einige Klubs die Botschaft nicht verstanden haben. Es ist Zeit, die neuen Regeln ernst zu nehmen", sagte er zuletzt.

Spätestens jetzt wissen die Klubs, dass es die UEFA ernst meint.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Walter Samuel spielte seit 2005 bei Inter Mailand
Fußball International
Basel holt Inters Samuel
Spürhunde entdeckten das Marihuana
Fußball International
Fußballteam aus Paraguay mit 400 Kilogramm Marihuana erwischt
Michael Kraus fehlt seinem Klub Göttingen in der Saisonvorbereitung
Handball
Kraus wegen möglichen Verstoßes gegen NADA-Code vorläufig suspendiert
Voller Einsatz:  Deutschland (mit Timo van der Bosch) rang Russland nieder
Sport
EM: Deutsche Wasserballer feiern ersten Sieg
Thomas Eisfeld konnte sich bei Arsenal nicht durchsetzen
Fußball International
Magath schnappt sich Eisfeld
Von Barcelona nach London: Georgios Spanoudakis geht den nächsten Schritt
Fußball International
Arsenal holt deutschen U-16-Nationalspieler
Lars Ricken ist seit 2008 für den BVB-Nachwuchs zuständig
1. Bundesliga
Dortmund verlängert mit Ricken bis 2017
Rafal Majka entschied die
Radsport
Majka gewinnt 17. Tour-Etappe
Tübingen-Coach Igor Perovic darf sich auf Verstärkung freuen
Basketball
Tübingen verpflichtet Cuffee
Wechselgerüchte um Weltmeister Sebastian Vettel
Formel 1
Geht Sebastian Vettel zu Mercedes?
Thomas Schaaf kommt nach rund einem Jahr Pause zu Eintracht Frankfurt
1. Bundesliga
Schaaf setzt auf Fußball mit Wiedererkennungswert
Bei der WM schied Xherdan Shaqiri im Achtelfinale aus
1. Bundesliga
Shaqiri: 'Juventus ist eine Option'
Adil Chihi zieht's auf die Insel
Fußball International
Magath holt Kölner Chihi nach Fulham
Lohnender Wechsel: James Rodriguez soll beim Champions-League-Sieger Real Madrid ein Jahresgehalt von sieben Millionen Euro netto kassieren.
Real Madird verpflichtet James Rodriguez
Die Rückkehr der "Galaktischen"
Die Fans Dnipro Dnipropetrowsk können ihre Mannschaft nicht im eigenen Stadion sehen
Champions League
Ukraine-Krise: Champions-League-Spiel verlegt
Manuel Neuer ist nach neuesten Umfragen der beste deutsche Nationalspieler.
Deutschland, einig Weltmeisterland
Sind wir jetzt satt?
Im Westerstadion werden vorerst wohl keine Länderspiele mehr ausgetragen werden
Nationalelf
Medien: Bremen nicht mehr Länderspielstandort
Bernie Ecclestone will sich nicht in die Poltik einmischen
Formel 1
Ecclestone steht zu '100 Prozent' zum Rennen in Sotschi
Joachim Löw peilt auch noch den Triumph bei der EM 2016 an
Nationalelf
Löw bleibt Bundestrainer bis 2016
Clemens Tönnies (l.) will beim FC Schalke weiterhin auf die Jugend setzen
1. Bundesliga
Tönnies von Anteilsverkäufen 'nicht überzeugt'
Spielfeld mit mehreren Fußballspielern
Sensationeller Treffer
Das könnte das Eigentor des Jahres sein
Der Brasilianer Alex Teixeira blieb nach einem verlorenen gegangenen Testspiel gegen Olympique Lyon in Frankreich.
Gewalt in der Ukraine
Sechs Donezk-Profis verweigern Rückkehr
Englischen Medienberichten zufolge soll Mats Hummels für 20 Millionen Euro zu Manchester United wechseln.
Transferkarussell im Live-Ticker
Hummels nach Manchester? "Vergiss es"
Philipp Lahm hat seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Über die Gründe wird spekuliert.
Ex-Nationalspieler wirft Fragen auf
Trat Philipp Lahm aus Frust zurück?
Manuel Schmiedebach will mit Hannover 96 wieder in die Europa League
1. Bundesliga
Schmiedebach: Brauche keine Länderspiele
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach kann sich Mats Hummels als neuen Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sehr gut vorstellen.
Kapitän für die Nationalelf gesucht
DFB-Präsident wirbt für Hummels
Niki Lauda stänkert gegen die Konkurrenz
Formel 1
Lauda: McLaren und Ferrari haben 'ein Scheißauto'
Mit Marco Reus steht der nächste BVB-Star auf Guardiolas Zettel
1. Bundesliga
Bayern-Vorstand gegen Reus-Transfer?
Am Nürburgring werden auch dieses Jahr wieder viele Zuschauer zur Formel 1 erwartet
Formel 1
Nürburgring: Kein 'deutsches' Problem mit der Formel 1
Bastian Schweinsteiger musste im WM-Finale mehrfach behandelt werden
Müller-Wohlfahrt warnt
Schweinsteiger braucht eine lange Pause
Rafael van der Vaart könnte den Hamburger SV in diesem Sommer noch verlassen.
Hamburger SV
Rafael van der Vaart auf die Insel?
Nico Rosberg spritzt mit Champagner aus einer geschüttelten Flasche
Sieg in Hockenheim
Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Deutschland
Jerome Boateng ist nach eigener Aussage selbst noch lange nicht satt, "sondern hungrig nach weiteren Titeln".
Nach der WM ist vor der EM
Boateng hat noch lange nicht genug
Niki Lauda rudert nach seiner Kritik an Ferrari zurück
Formel 1
Lauda entschuldigt sich bei Ferrari
"Das war verrückt": Vor seiner Auswechslung wird Xander Bailey (l.) von Seattle-Star Clint Dempsey umarmt.
Todkranker US-Teenager
Ein Vertrag fürs Leben
Nico Rosberg fuhr in Hockenheim allen davon
Formel 1
'Nur Interpol hätte Rosberg schnappen können'
"Schütz Dich gegen die die Sonne": Instagram-Foto von Nicklas Bendtner.
Frankfurt bricht Verhandlungen ab
Bendtner blamiert sich mit Nackt-Foto
Trennen sich die Wege von Hannover 96 und Ron-Robert Zieler
1. Bundesliga
Zieler: Einigung mit 96 geplatzt?
Manuel Neuer ist nach neuesten Umfragen der beste deutsche Nationalspieler.
Deutschland, einig Weltmeisterland
Sind wir jetzt satt?
Mats Hummels war bei der WM immer zur Stelle, wenn es brenzlig wurde
Nationalelf
DFB-Kapitän: Niersbach plädiert für Hummels