Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball International Timisoara - "der Name täuscht"

Die Geldsäcke sind prall gefüllt. Schon im ersten, den der VfB Stuttgart holen will, sind rund 20 Millionen Euro. Doch ehe der Bundesligist mit der Teilnahme an der Champions League auch wie erhofft groß Kasse machen kann, muss er sich dafür erst qualifizieren. Die Schwaben sind daher nach Rumänien geflogen, um am heutigen Dienstag (20.45 Uhr/live bei Sat.1 und Sky) gegen den FC Timisoara das Hinspiel um die Millionen zu bestreiten. "Das Spiel des Jahres", nennt es Sami Khedira. Als "ganz wichtiges Spiel für den ganzen Verein", bezeichnet es Trainer Markus Babbel.

Wie wichtig? Vor zwei Jahren erzielte der damalige deutsche Meister VfB Stuttgart durch die Teilnahme an der Champions League einen Umsatz von 132 Millionen Euro. Im vergangenen UEFA-Cup-Jahr waren es nur noch knapp 99 Millionen.

"Für uns als Verein", sagt Präsident Erwin Staudt deshalb, "wäre die Königsklasse wegen der Finanzen und aus Imagegründen von Bedeutung." Zieht der VfB nach Hin- und Rückspiel (26. August, 20. 45 Uhr/live bei Sat.1 und Sky) nicht in die Champions League ein, muss er in die neue Europa League. Dort sind vor allem die Geldsäcke um ein Vielfaches kleiner.

An das Geld versuchen Trainer und Spieler nicht zu denken. Mannschaftskapitän Thomas Hitzlsperger, nach seiner der Rotation geschuldeten Schonung am Samstag gegen den SC Freiburg (4:2) mit Sicherheit wieder in der Anfangsformation, gesteht zwar ein: "Wir haben eine Prämie vereinbart."

Doch Trainer Babbel schiebt andere Motive in den Vordergrund: "Die Mannschaft kann sich jetzt für die grandiose Aufholjagd in der vergangenen Saison belohnen. Wir wollen uns mit den besten Mannschaften in Europa messen." Und wenn's geht, besser abschneiden als beim Aus nach der Gruppenphase 2007/08.

Doch ganz so einfach wird das nicht. Timisoara - "der Name täuscht", ahnt Babbel, der für die zwei Qualifikationsspiele den Trainerlehrgang in Köln schwänzen muss und die Fehlstunden "in der nächsten Länderspielpause" nachholen will. Der Coach warnt: "Jeder denkt, das geht so locker, flockig. Aber so ist es nicht."

Warnung genug dürfte sein, dass der rumänische Meisterschaftszweite in der vorangegangenen Qualifikations-Runde Schachtjor Donezk aus dem Weg geräumt hat. Mit zwei Unentschieden, einem 2:2 auswärts, einem 0:0 zu Hause, eliminierte Timisoara den UEFA-Cup-Sieger 2009.

Nicht zuletzt deshalb ist beim VfB Stuttgart Ciprian Marica wichtig wie vielleicht noch nie seit seiner Verpflichtung. Bei dem Rumänen, der den Gegner laut eigener Aussage praktisch ständig im rumänischen Fernsehen ausspioniert hat, will sich Babbel "den ein oder anderen Tipp holen".

Marica, diesmal womöglich sogar in der ersten Elf, warnt schon mal: "Wir müssen übel aufpassen." Richtig erfolgreich war der FC Timisoara aber in der Vergangenheit nicht mal national. Zweimal reichte es immerhin zum Pokalsieg, 1958 und 1980 - beide Male noch unter anderen Vereinsnamen.

Zu Berühmtheit bis weit über die Stadtgrenzen und Rumänien hinaus brachte es aus sportlicher Sicht bislang vor allem ein Mann aus dem heutigen Stadtteil Freidorf. Geboren am 2. Juni 1904 als Janos Weißmüller, wurde der bald nach Amerika ausgewanderte Johnny Weissmuller erst als Schwimmer berühmt (5 Olympiasiege, erster Mann unter einer Minute über 100 Meter) - und dann natürlich als Darsteller von "Tarzan".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Andreas Ulmer und die Bullen müssen auch in der EL die Segel streichen
Europa League
RB und Saints scheitern - Ajax müht sich weiter
Ludovic Obraniak verlässt die Weser in Richtung Israel
1. Bundesliga
Bremens Obraniak wechselt nach Haifa
Darryl Dawkins ist im Alter von 58 Jahren verstorben
NBA
Darryl Dawkins nach Herzinfarkt verstorben
Derrick Rose hat sich nun erstmals öffentlich zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert
NBA
Rose nennt Vergewaltigungs-Vorwürfe 'haltlos'
Der Salzburger Valon Berisha (M) wird von Umaru Bangura (l) und Roman Begunow vom FC Dinamo Minsk attackiert. Foto: Krugfoto
Fußball
Salzburg-Aus im Elfmeterschießen - Qäbälä überrascht
Mit viel Mühe hat sich Amsterdam gegen Jablonec durchgesetzt
Europa League
Ajax zittert sich weiter - Young Boys scheitern
Die deutschen Hockey-Herren stehen bei der EM im Finale
Mehr Sport
Penalty-Krimi: Deutsche Hockey-Männer im EM-Finale
Die Adler Mannheim haben den zweiten Sieg in der CHL gefeiert
Eishockey
Mannheim siegt, Niederlagen für Krefeld und Ingolstadt
Borussia Dortmund ist durch einen Kantersieg in die Gruppenphase der Europa League eingezogen
Europa League
BVB stürmt mit Torfestival in die Gruppenphase
Gleich dreimal hatte Marco Reus im Spiel gegen Odds BK Grund zum Jubeln.
Kantersieg gegen Odds BK
Dortmund sprintet in die Europa League
Bernd Ritthammer ist in Tschechien ein guter Auftakt gelungen
Golf
Ritthammer mit Tuchfühlung zur Spitze
Max Eberl blickt voller Vorfreude auf die anstehende CL-Saison
Champions League
Stimmen zur Auslosung: 'Herzlich willkommen'
Der Abschied von Dante bei den Bayern rückt offenbar näher
1. Bundesliga
Sammer: Dante darf gehen
Kevin de Bruyne wird wohl bald für Manchester City auflaufen
1. Bundesliga
Allofs über ManCity-Verhandlungen: 'Wir haben uns angenähert'
Gisela Pulido hat sich den Sieg vor St. Peter-Ording gesichert
Mehr Sport
Kitesurf-Weltcup: Hadlow und Pulido siegen beim
Der Jamaikaner Usain Bolt hat das WM-Finale über 200 Meter in Peking gewonnen.
WM-Gold über 200 Meter
Usain Bolt strauchelt erst nach dem Rennen
Nach 2009 und 2011 ist Lionel Messi erneut zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden.
Zum dritten Mal
Lionel Messi ist Europas Fußballer des Jahres
Lionel Messi ist zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden
Fußball International
Fußballer des Jahres: Messi und - auch Sasic geehrt
Tommy Haas hat zum Auftakt der US Open einen schweren Gegner erwischt
Tennis
US Open: Haas und Petkovic vor kniffligen Aufgaben
Die Bayern bekommen es in der Gruppenphase mit Arsenal zu tun
Champions League
Bayern gegen Arsenal, Bayer gegen Barca
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus
Auftakt beim Afrika-Cup
Gastgeber im Glück
Kohlschreiber
Kohlschreiber und Lisicki raus
Australian Open nun ohne deutsche Beteiligung
Bundesliga-Transfers
Ein Keeper für Magath, ein Spielmacher für Doll
Lothar Matthäus
Matthäus-Mission?
Iran will deutschen Trainer
Afrika-Cup
Ein Hamburger trifft doppelt
williams
Williams-Schwestern raus
Auch Venus scheitert im Viertelfinale
Hens in Bedrängnis
Deutschland muss zittern
EM-Niederlage gegen Frankreich
Frauenfußball-WM
Geschenke vom Kaiser
verner
Eiskunstlauf-EM
Thomas Verner gewinnt in Zagreb