Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Formel 1: GP von Malaysia Vettel schon wieder auf Pole

Sebastian Vettel steht auch im zweiten Saisonrennen auf dem besten Startplatz. Der Titelverteidiger machte die Konkurrenz kräftig nass. Im Rennen aber könnten die Reifen zum Problem werden.

Eine willkommene Dusche hat Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel zur 38. Pole Position seiner Formel-1-Karriere verholfen. Im Regen von Sepang fuhr der Red-Bull-Pilot am Samstag fast wie auf Schienen der Konkurrenz davon und eroberte mit beinahe einer Sekunde Vorsprung den besten Startplatz für den Großen Preis von Malaysia. "Wir haben es richtig gemacht, aber der Abstand überrascht mich etwas", sagte Vettel. Zweiter wurde Felipe Massa noch vor seinem Ferrari-Teamkollegen Fernando Alonso.

Erst mit geballter Faust, dann mit hochgerecktem Zeigefinger feierte Vettel seine brillante Fahrt über den rutschigen Asphalt. In den beiden ersten Durchgängen hatte sich der 25-Jährige noch merklich zurückgehalten, um die sensiblen Reifen zu schonen. Wie auf Bestellung kam dann sechs Minuten vor Ende des zweiten Abschnitts der Schauer. "Der Regen hat uns bisschen geholfen. So konnten wir ein paar Reifen sparen", erklärte der Hesse.

Doch Vettel ist gewarnt. Schon in der Vorwoche beim Auftakt in Australien war er in der Qualifikation klar der Schnellste gewesen. Im Rennen aber hatte sein Dienstwagen die Reifen förmlich gefressen und es nur zu Platz drei gereicht. "Wir wissen, dass unser Auto schnell ist, aber leider sind die Reifen nicht so schnell wie unser Auto", sagte Vettel.

Alonso und Massa zuversichtlich

Genau das ist die Hoffnung seiner Rivalen. "Wir haben keine Angst vor dem, was kommen mag", versicherte der Spanier Alonso mit Blick auf ein mögliches Chaosrennen wie bei seinem Sieg im Vorjahr. Wieder erstarkt ist sein Adjutant Massa, der zum ersten Mal seit Bahrain vor drei Jahren in Startreihe eins fuhr. "Ich glaube an mich selbst und kann wirklich wichtig sein für Fernando und das Team", sagte der Brasilianer.

Neben den beiden Ferrari-Piloten muss Vettel auch wieder WM-Spitzenreiter Kimi Räikkönen auf der Rechnung haben. Der Finne wird seinen Lotus auf Startplatz sieben parken - wie in Melbourne, als er mit einem Reifenwechsel weniger zum Sieg fuhr.

Chancen aufs Podium hat auch das Mercedes-Duo. Lewis Hamilton wurde Vierter, Nico Rosberg Sechster. "Die Bedingungen waren ziemlich schlecht, ich bin aber mit dem Ergebnis zufrieden", sagte Hamilton. Sein Teamkollege dagegen war enttäuscht. "Wir haben die Strategie nicht perfekt hingekriegt", verriet Rosberg.

Webber sauer

So richtig sauer war Vettels Stallrivale Mark Webber. Der Australier war kurz vom Ende vom Gas gegangen, weil er dachte, er hätte noch Zeit für eine weitere Runde. Ein Missverständnis. So reichte es nur zu Rang fünf.

Auch Adrian Sutil betrachtete Platz neun nicht als das Maximum seiner Möglichkeiten. "Ich glaube schon, dass im Trockenen mehr drin gewesen wäre. Im Nassen habe ich mich nicht so wohlgefühlt", meinte der Force-India-Rückkehrer.

Landsmann Nico Hülkenberg schaffte es auch in den zweiten Qualifikation nach seinem Wechsel zu Sauber nicht unter die Top Ten und wurde Zwölfter. Eine Ursache waren offenbar Probleme mit einem defekten Wetterradar. "Das war nicht ideal, es ist eine vertane Chance", klagte der Rheinländer. In Australien hatte Hülkenberg wegen eines löchrigen Tanks sogar kurzfristig auf seinen Start verzichten müssen. So richtig rund hat die Zeit beim Schweizer Team nicht für den 25-Jährigen begonnen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Sport Videos
Hecking vor Everton "Wir können für Furore sorgen"
Guardiola über Boateng "Er hat alles"
Guardiola "Wir haben mit großem Herz gespielt"
Keller "Die Leistung war beeindruckend"
Hecking "Vorfreude ist riesig"
Top 5 Robinho mit ganz viel Gefühl
Conte Italiens Nationalelf "große Herausforderung"
Neuer HSV-Cheftrainer Klopp freut sich für Joe Zinnbauer
WTA-Turnier in Tokio Schweini-Freundin Ivanovic im Viertelfinale
UEFA Europa League Bendtner und de Bruyne: Everton ein Top-Team
Debüt beim Rekordmeister Zinnbauer: "Nichts einfacher, als gegen Bayern"
Hamburger SV Zinnbauer: "Habe Bock auf 1. Liga"
Schuften für's Comeback Pep-Spaß mit Thiago
Toray Pan Pacific Open Azarenka mit Mega-Comeback
Champions League Keller: "Vier Mann hinten hinstellen"
Champions-League-Auftakt Schmidt: "Mehr geht dann nicht"
Roger Schmidt "Muss eigentlich reichen"
Champions League Vincent Kompany: "Bayern? Top drei der Welt"
Laurent Blanc "PSG gehört zu Favoriten"
Gunners-Coach Arsene Wenger "Enttäuschende Leistung"
Kurioser Spielabbruch in Buenos Aires Wenn Fußball zum Wasserball wird
Harden "Müssen Mission beenden"
Pochettino "Sehr gute Leistung, sehr enttäuscht"
BVB empfängt den FC Arsenal.
Champions League BVB empfängt den FC Arsenal
Rodgers "Uns hat Qualität gefehlt"
Thomas Schaaf zur Elfer-Szene "Gräfe hat sich entschuldigt"
Klopp Haben Arsenal beeindruckt
Klopp zum Immobile-Tor "Das war ein Trick!"
Bronze bei Basketball-WM Für Batum "Große Genugtuung"
Dolmetscher imitiert Klopp "Weltklasse!"
Muskelsehnenriss Badstuber wieder verletzt
Schuften für's Comeback Pep-Spaß mit Thiago
Boxen Mayweather wird gebissen und triumphiert
Brasileiro Ceni macht den Butt
Fußball International Sporting weiter mit Problemen
Tim Jürgens, Chefredakteur "11 Freunde"
Null Tore, ein Pünktchen HSV feuert Trainer Slomka
Korkut "Manchmal zu viel Hacke, Spitze"
1. Bundesliga HSV entlässt Slomka!
Slomka "Uns fehlt das Quäntchen Glück"
Van Gaal zu di Maria "Geht noch besser"
 
 
Felix Magath musste die nächste Niederlage seines Teams mit ansehen
Fußball International
Magath nach neuerlicher Pleite bei Fulham vor dem Aus
Gentner ist empört über die Pfiffe gegen Ibisevic.
Pfiffe gegen Ibisevic
VfB-Kapitän Gentner empört
Hitzfeld warnt vor Unruhe im Luxuskader beim FC Bayern
Beim FC Bayern München
Ottmar Hitzfeld sieht "Explosionsgefahr"
Löw hät sich aus der Diskussion um  WM-Boykott raus
WM 2018
Joachim Löw hält sich aus Russland-Diskussion raus
Kagawa will mit Dortmund die Bayern angreifen
Borussia Dortmund
Shinji Kagawa bläst zur Attacke
Wiese träumt nicht von einer Rückkehr ins Profigeschäft
Tim Wiese hakt Profigeschäft ab
"Bin kein Träumer"
Anja Mittag trifft zum 2:0 für Deutschland
Gelungenes Schaulaufen
DFB-Frauen fahren makellos zur WM
Sidney Sam und Schalke 04 stellten sich den Blues erfolgreich in den Weg
Champions League
Schalke holt Remis gegen Chelsea
Das deutsche Team hat allen Grund zu feiern
Mehr Sport
DVV-Herren stehen im WM-Halbfinale
Aigner verlängert bei Frankfurt bis 2018
Eintracht Frankfurt
Stefan Aigner verlängert bis 2018
Dante (l.) fehlt, Luiz Gustavo (r.) ist dabei
Asientour
Brasilien erneut ohne Dante und mit Luiz Gustavo
Schalkes Klaas-Jan Huntelaar feiert seinen Treffer gegen Chelsea mit seinen Teamkollegen.
Schalke feiert Punktgewinn
Der "Hunter" schlägt gegen Chelsea zu
FC Porto
Champions League
Porto und Rom feiern Kantersiege
Jerome Boateng traf in der 90. Minute zum 1:0 Endstand.
Champions League
Weltmeister Boateng erlöst die Bayern
Marco Kehl-Gomez erzielte den Siegtreffer für die Sachsen
3. Liga
Chemnitz nach Sieg bei Dortmund II wieder Tabellenführer
Wes Welker ist einer der Spieler, die von den neuen Richtlinien profitieren
NFL
Welker-Sperre aufgehoben
Stephan Schippers (l.) kann mit den Gladbacher Finanzen zufrieden sein
1. Bundesliga
Mönchengladbach knackt beim Umsatz 100-Millionen-Grenze
Paul Lambert bleibt drei weitere Jahre bei Aston VIlla
Fußball International
Lambert bleibt Trainer bei Aston Villa
Anja Mittag erzielte das zweite Tor für Deutschland
Sport
Gelungenes Schaulaufen: DFB-Frauen fahren makellos zur WM
Zinnbauer präsentiert sich kämpferisch
Joe Zinnbauer
"Habe Bock auf die 1. Liga"
Tim Wiese hat ordentlich Muskelmasse aufgebaut. Deswegen hat er nun einen Anruf vom Wrestlingveranstalter WWE bekommen.
Angebot liegt schon vor
Tim Wiese erwägt Karriere als Wrestler
Thomas Tuchel steht bei vielen Klubs auf den Zettel. Auch beim HSV. Doch dorthin will der Trainer offenbar nicht.
Krisen-Klub in der Klemme
Tuchel will sich den HSV nicht antun
Jürgen Klopp war mit dem CL-Auftakt sehr zufrieden.
Stimmen zur Champions League
"Pressing-Maschine nahe der Perfektion"
Urin in Trinkflasche
Urin-Skandal
Fans pinkeln in Flasche des gegnerischen Torwarts
Mirko Slomka verzweifelt am Spielfeldrand. Der Trainer steht in der Kritik beim HSV.
Trainer in der Kritik
Mirko Slomka bekommt Galgenfrist beim HSV
Mats Hummels bejubelt hier seinen Treffer im WM-Viertelfinale gegen Frankreich. Der Verteidiger wird von Manchester United umworben.
Louis van Gaal lässt nicht locker
Verteidigt Mats Hummels bald für Manchester United?
Die Fans von Union Berlib planen gegen RB Leipzig eine größere Protestaktion
"Hassobjekt" RB Leipzig
Fans von Union Berlin planen erneuten Protest
Uli Hoeneß (li.) hat weiter Einfluss auf das Geschehen bei Bayern.
Trotz Inhaftierung
Wie Uli Hoeneß weiter die Fäden zieht
Mirko Slomka
Nach Fehlstart
Hamburger SV entlässt Mirko Slomka
Am kommenden Wochenende gastiert die Formel 1 in Singapur
Formel 1
Formel-1-Boxenfunk wird reglementiert: Keine codierten Botschaften
Philipp Lahm ist weiterhin hungrig auf Titel
"Spieler kommen und gehen"
Philipp Lahm trauert Toni Kroos nicht nach
Ciro Immobile
Champions League
Dortmund lässt Arsenal keine Chance
Pascal Wehrlein freut sich auf die kommenden Aufgaben
Formel 1
Formel 1: Mercedes macht Wehrlein zum Ersatzfahrer
Josef Zinnbauer
Nachfolger von Mirko Slomka
U23-Coach Zinnbauer ist neuer HSV-Cheftrainer
Matthias Sammer warnt vor Manchester City
Matthias Sammer mit viel Respekt vor ManCity
"Sehr gefährlich"
Kagawa vor Arsenal-Spiel nur im Lauftraining
Borussia Dortmund
Shinji Kagawa vor Arsenal-Spiel nur im Lauftraining
Karl Hopfner ist der Nachfolger von Uli Hoeneß
FC Bayern München
Karl Hopfner glaubt nicht an vollständiges Hoeneß-Comeback
Matthias Sammer will noch eine lange Zeit beim FC Bayern verbringen
FC Bayern München
Sammer 'bereit' zur Vertragsverlängerung
Shinji Kagawa ist glücklich wieder in Dortmund zu sein
1. Bundesliga
Ferguson: Bei Kagawa Fehler gemacht
Thomas Tuchel gilt derzeit als aussichtsreichster Kandidat beim HSV
1. Bundesliga
HSV: Gerüchte um Tuchel, Breitenreiter und Magath