Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Voller Reue und Scham Lance Armstrong fürchtet die "Todesstrafe"

Lance Armstrong gewinnt sieben Mal die Tour - immer gedopt. Er beschimpft und verklagt jahrelang all jene, die ihm dieses unsportliche Verhalten unterstellen. Doch jetzt erwartet er Vergebung.

Im zweiten Teil seines TV-Interviews hat der geständige Dopingsünder Lance Armstrong seine lebenslange Sperre als "Todesstrafe" bezeichnet. "Ich verdiene es, bestraft zu werden, aber ich bin nicht sicher, ob ich die Todesstrafe verdiene", sagte Armstrong in der TV-Sendung mit Star-Moderatorin Oprah Winfrey. «Was haben andere Sportler bekommen?», fragte der ehemalige Radprofi und spielte damit - ohne den Namen zu nennen - auf Marion Jones an. Der frühere Leichtathletik-Star musste wegen zweimaligen Meineides 2008 für sechs Monate ins Gefängnis. "Ich erhalte die Todesstrafe und sie bekommen sechs Monate. Ich sage nicht, das ist unfair, aber es ist anders."

Einen Tag nach der Ausstrahlung des ersten Teils, in dem der 41 Jahre alte Texaner Dopingmissbrauch bei all seinen sieben Tour-de-France-Siegen gestanden hatte, äußerte Armstrong die Hoffnung, "irgendwann wieder an Wettkämpfen teilzunehmen".

Zudem betonte er, dass sein Rücktritt als Vorsitzender seiner Krebsstiftung der "erniedrigendste Moment" seiner Karriere war. Der Texaner hatte "Livestrong" 1997 in seiner Heimatstadt Austin gegründet. Nachdem die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA umfangreiches Beweismaterial gegen ihn gesammelt hatte, gab er seinen Posten im Herbst auf.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Sport Videos
Sport Favre: "Xhaka darf nicht immer Rot sehen"
Sport Favre: "Machen wir das 3:2, siegen wir!"
Dubai Murray nach Aus: "Einfache Fehler gemacht"
Sport Stranzl: "Sevilla war cleverer"
Sport Xhaka über Sevilla: "Das war Kindergarten"
Sport Koeman hofft auf Knipser Pelle
Sport Di Matteo: "Ich habe Derby-Erfahrung"
Sport Di Matteo vor BVB: "Emotionen kontrollieren"
WM 2022 Heldt: FIFA hat "keine Ahnung"
Sport Heldt: "Hoffentlich nur Kämpfe auf dem Platz"
Sport BVB-Stürmer unzufrieden? Klopp nimmt Stellung
Sport Klopp: "S04 kämpft nicht um Schönheitspreis"
Sport Schalke? Klopp: "Über 90 Minuten stabil"
Sport Klopp witzelt: Keine Blindgänger in Schwarz-Gelb
Sport AFC CL: Mirzayev packt den Hammer aus
Sport Di Matteo: Khedira "ein Weltklasse-Spieler"
Sport AFC CL: Wanderers feiern Bridge-Show
Mit Tempo und Geduld ins Achtelfinale
Gladbach gegen Sevilla Mit Tempo und Geduld ins Achtelfinale
Sport Bombe am Signal Iduna Park entschärft
Sport Guardiola: "Keine Grippewelle beim FCB, noch"
Kirkpinar Ein Sport aus der Türkei: Öl-Ringkämpfe
Premiere für Gomez Van Gaal Debüt gegen Salzburg
World Series of Poker Weltmeisterschaft in Las Vegas
Klippenspringer Cliff Diving Series 2009 in Holland
Schneefestspiele Abfahrt extrem in Chamonix
Vor der Küste Sumatras Surfer auf der Suche nach dem Kick
Verhandlungen Madrid und Barca buhlen um Ribery
Verhandlungen Madrid und Barca buhlen um Ribery
Millionen aus Österreich RB Leipzig will in den Profi-Fußball
Nicht schön, aber schnell Britta Steffens neuer Schwimmanzug
FC Bayern München Ribéry drängt auf Wechsel zu Real Madrid
Doping-Skandal Reiter-Team wütend über Kader-Auflösung
Redbull X-Fighters Rasante Action und coole Stunts
Polo ohne Pferde Mit dem Segway-Roller ran an den Ball
Klippenspringen Nächste Station der WM in Antalya
Trendsport Hockern Break-Dance mit Hocker
Nationalmannschaft Kritik an Löws Aufstellung
Wenn die Welle ruft Windsurf- und Kitesurf-WM auf Fuerteventura
26 Meter Höhenflug Cliff-Diving im Hamburger Hafen
WM-Qualifikation DFB-Elf: Fitness-Test vor Südafrika-Spiel