Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Biathlon-Weltcup Birnbacher rächt sich in Hochfilzen

Erster Saisonsieg für Deutschlands Biathleten: Mit hauchdünnem Vorsprung hat Andreas Birnbacher hat in Hochfilzen seinen fünften Weltcupsieg eingefahren - für den 31-Jährigen eine Genugtuung.

Andreas Birnbacher hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups im österreichischen Hochfilzen seinen fünften Weltcupsieg gefeiert. Im Sprint über 10 Kilometer blieb der 31-Jährige am Freitag ohne Schießfehler und verwies den Franzosen Martin Fourcade um 0,4 Sekunden auf Rang zwei. Fourcade, der die schnellste Laufzeit ablieferte, musste im Gegensatz zu Birnbacher eine Strafrunde laufen. Dritter wurde der ebenfalls mit einem Fehler belastete Slowene Jakov Fak (+ 13,7 Sekunden).

"Ich wusste, dass ich ein gutes Rennen gemacht habe. Aber dass es so gut läuft, hätte ich nicht gedacht", sagte Birnbacher. Er verschaffte sich damit eine starke Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Samstag und revanchierte sich zugleich für die knappe Niederlage in der Verfolgung von Östersund. Da hatte der Schlechinger am vergangenen Sonntag im Zielsprint gegen Weltcup-Gesamtsieger Fourcade um 0,7 Sekunden den Kürzeren gezogen.

Als zweitbester Deutscher schaffte Erik Lesser (Frankenhain) als 14. den Sprung unter die Top 15. Florian Graf (Eppenschlag) wurde trotz null Fehlern nur 31. Benedikt Doll (Breitnau), der nach dem Rücktritt von Michael Greis ins Team rutschte, landete nach zwei Strafrunden auf Rang 35, Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) musste wie Simon Schempp (Uhingen) 150 Extra-Meter laufen und wurde 40., Schempp kam als 52. ins Ziel.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Sport Videos
ICC Ancelotti: "Wichtigstes Spiel ist der Super Cup"
WM 2014 Durant: "Chance nicht selbstverständlich"
Sport BVB in Bad Ragaz: "Verstehen, wie Dortmund tickt"
Copa Libertadores Nacional zittert sich ins Finale
Sebastian Kehl "Werde nichts wegschenken"
Copa Libertadores Nacional-Coach: "Finale verdient"
Fußball International Allegri: "Froh, dass Vidal bleibt"
Badstuber will wieder angreifen "Vertrauen durch Leistung zurückzahlen"
International Champions Cup Keita bewirft Pepe mit Flasche!
Ssison-Vorbereitung FCB startet mit Problemen in die USA
Brasileiro Scolari übernimmt bei Gremio
International Champions Cup Mazzarri - "Neustart für uns"
International Champions Cup Van Gaal - "Sind noch auf der Suche"
1. Bundesliga Kehl als BVB-Kapitän zurückgetreten
International Champions Cup Garcia kritisiert Pepe und Keita
ICC - Ancelotti Mit Rodriguez "noch besser"
USA-Reise Sammer kontert van Gaals Kritik
Kein Visum für Rummenigge "Ärgerlich"
Stanford Lisicki mit Aufschlag-Weltrekord
FC Bayern München Sammer rechtfertigt USA-Reise
International Champions Cup 60-Meter-Tor von Pjanic
Bayern-Star gegen BVB Schweinsteiger entschuldigt sich für Schmähgesang
Fußball International Torres vergibt die Mega-Chance
J-League Ex-FCB-Profi Usami schnürt Doppelpack
Klopp nach 5:1-Sieg "Tolle Atmosphäre"
Gilardino verballert Elkeson mit 60-Meter-Solo
International Champions Cup Bales Hammer-Tor gegen Inter
Marco Reus steht bis 2017 bei Borussia Dortmund unter Vertrag, kann den Verein bei Zahlung einer Ablösesumme von 35 Millionen Euro bereits 2015 verlassen.
Kampf um Reus: Geht er 2015?
"Extrem beeindruckend" Sammer begeistert von Sebastian Rodes Einsatz
Borussia Dortmund Klopp hatte "Noch nie so eine Vorbereitung"
Premier League Southampton gehen die Spieler aus
Beckham "James Rodriguez sehr talentiert"
J-League Rote Diamanten im Glück
Remy-Deal geplatzt "Nichts mehr dazu sagen"
Internation Champions Cup Balotelli mit Flitzer-Selfie
Telekom Cup Alaba: "Haben viel Spaß"
Telekom Cup Ribery: "Sehr gut funktioniert"
Montero "Premier League beste Liga der Welt"
Diego Costas
Diego Costas Torpremiere für Chelsea
Top 5 Schweden-Bomber Hysen akrobatisch