Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Überragende Vicky" Rebensburg holt Weltcupsieg bei Nacht

Es war die Rückkehr an den Ort ihres Durchbruchs: 2007 schoss Viktoria Rebensburg in die Weltspitze. Nun feierte die Kreutherin in Are im Riesenslalom ihren ersten Weltcupsieg der Saison.

Für Viktoria Rebensburg ist Are einfach ein gutes Pflaster, da machte selbst ein Beinahe-Sturz im zweiten Lauf nichts mehr aus. "Ich wollte es ein bisschen spannend machen", scherzte die Skirennfahrerin aus Kreuth, nachdem sie überlegen und mit 0,62 Sekunden Vorsprung beim Riesenslalom in Schweden ihren neunten Weltcup-Sieg eingefahren hatte - etwas weniger als sechs Jahre, nachdem sie 2007 auf der Piste in Schweden bei der Weltmeisterschaft in die Weltspitze geschossen war. Maria Höfl-Riesch wurde am Mittwochabend Sechste.

Der Erfolg Rebensburgs bedeutete für Tina Maze nach vier Riesentorlauf-Siegen hintereinander das Ende ihrer Serie. Die Slowenin wurde Dritte, Anna Fenninger aus Österreich kam auf Rang zwei. "Die Vicky ist gut gefahren, ein bisschen ein Ausrutscher war dabei, aber sie hat es nach Hause gefahren", lobte Damen-Bundestrainer Thomas Stauffer. "Ich habe gewusst, dass ich einen Vorsprung habe und dass es noch reichen könnte. Dass es so war, ist natürlich ein richtig, richtig schönes Gefühl", sagte Rebensburg.

Höfl-Riesch verlor zwei Ränge im zweiten Lauf, holte aber trotzdem ihr bestes Riesentorlaufresultat der WM-Saison. "Natürlich ist im ersten Moment die Enttäuschung ein bisschen größer, wenn man sieht, dass man ein paar Plätze verliert. Aber so, wie es zuletzt gelaufen ist, bin ich schon zufrieden", sagte die 28-Jährige. Am Donnerstag folgt mit dem Slalom das letzte Rennen vor Weihnachten.

Mit einem überragenden ersten Lauf legte Rebensburg den Grundstein für ihren Erfolg bei Schneefall und Flutlicht. Über eine Sekunde nahm sie der Gesamtweltcupführenden Maze ab - die war bis dato noch ungeschlagen. Froh über die deutlich angenehmeren Bedingungen im Vergleich zum 15. Platz in Courchevel vergangenes Wochenende brachte sie den Vorsprung trotz des Fehlers im zweiten Lauf ins Ziel. "Ich bin stolz darauf, dass ich nach einem solchen vermeintlichen Rückschlag gewonnen habe", sagte Rebensburg. "Die Piste hier ist richtig gut, das hat wieder was mit Skifahren zu tun. Das war letzten Sonntag schon extrem."

Auch Maria Höfl-Riesch war mit dem Hang in Frankreich überhaupt nicht glücklich und zeigte in Schweden nun einen deutlich besseren Auftritt. "Der Schnee - das kann man überhaupt nicht vergleichen. Das hier liegt uns viel mehr und macht mehr Spaß, einfach eine normale, ruhige Piste. Das war in Courchevel schon eine ruppige Partie."

Der Rückstand betrug als Vierte nach dem ersten Durchgang zwar schon 1,94 Sekunden auf Rebensburg - aber damit konnte die 28-Jährige leben. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich so gut dabei bin. Vom Zeitrückstand ist es ja relativ viel, aber einfach deshalb, weil die Vicky so überragend gefahren ist", sagte die Doppel-Olympiasiegerin.

Barbara Wirth, Veronika Staber, Veronique Hronek und Lena Dürr kamen dagegen nicht in den zweiten Lauf der besten 30 Fahrerinnen, Simona Hösl schied aus. Die Amerikanerin Lindsey Vonn hatte auf das Rennen verzichtet und wird erst wieder 2013 an den Start gehen. Als Grund nannte sie Kraftmangel nach ihren Darmproblemen im November.

Rebensburg aber genoss die Rückkehr an den Ort ihres Durchbruchs. "Als wir vorgestern hergefahren sind, sind schon ein paar Erinnerungen wieder hochgekommen. Das war damals auch ein Nachtriesenslalom und was ganz besonderes."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Sport Videos
Unai Emery, Coach des FC Sevilla, trifft im Halbfinale der Europa League auf seinen Ex-Klub, den FC Valencia. Gegen das Team von Juan Antonio Pizzi hat er in dieser Saison schon zwei Niederlagen einstecken müssen. Sevilla ist also gewarnt.
Sport Sevilla vs. Valencia: "Auf gleichem Level"
Rafael Marquez war mit der Leistung seines Teams Club Leon im Achtelfinal-Rückspiel der Copa Libertadores gegen Bolivar wohl so unzufrieden, dass er kurzerhand die Sportart wechselte. Die Folge war eine rote Karte und das Ausscheiden.
Copa Libertadores Ex-Barca-Star tickt aus
Der FC Barcelona darf einkaufen - zumindest vorerst. Die FIFA hat dem Einspruch der Katalanen gegen eine 14-monatige Transfersperre wegen der Verpflichtung minderjähriger Spieler stattgegeben.
Barca FIFA hebt Transferverbot auf
Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge
Countdown läuft Bayern München vor dem Spiel gegen Real Madrid
Arjen Robben
Arjen Robben vorbereitet aber entspannt "Wir spielen gegen eine super Mannschaft"
Es wird richtig eng mit der Fertigstellung der Stadien für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Laut FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke wird die Arena in Sao Paulo erst kurz vor dem Eröffnungsspiel am 12. Juni fertig.
WM 2014 Valckes Stadienprognose
U-23-Trainer Roger Prinzen übernimmt nach der Trennung von Gertjan Verbeek das Traineramt beim 1. FC Nürnberg vorerst nur bis Saisonende. Zusammen mit Marek Mintal soll er die Franken vom Abstieg retten.
Fußball Prinzen "idealerweise fünf Spiele" Club-Trainer
Sportdirektor Martin Bader holte Gertjan Verbeek als Nachfolger von Michael Wiesinger zum 1. FC Nürnberg. 184 Tage später trennen sich die Wege wieder. Bader über richtige und falsche Entscheidungen.
Bader "Verantwortung auch bei mir"
Die Aktien von Manchester United an der New Yorker Börse stiegen nach der Entlassung von David Moyes schlagartig an. Doch für die Aktionäre könnte der Höhenflug nur von kurzer Dauer sein.
Fußball International Moyes' Entlassung freut die Börse
Nach dem Rausschmiss von Trainer David Moyes spricht Ex-United-Akteur Clayton Blackmore über das Pech des Schotten. Die Fans sind derweil uneinig, wie es bei den Red Devils weitergehen soll.
Fußball International Verletzungen schuld an Moyes-Rauswurf?
Paris Saint-German hat die Meisterschaft in der Ligue 1 fest im Visier, doch vor der Partie gegen Evian Thonon Gaillard mahnt Coach Laurent Blanc zur Vorsicht. Schon in der Hinrunde war diese Mannschaft ein Stolperstein.
Blanc "Wir haben Respekt"
Der 1. FC Nürnberg trennt sich drei Spieltage vor Ende der Bundesliga-Saison 2013/14 von Trainer Gertjan Verbeek. Sportdirektor Martin Bader spricht von einem Impuls, der die Mannschaft jetzt in einen Endspiel-Modus bringen soll.
1. Bundesliga Bader rechtfertigt Verbeek-Aus
Für Pep Guardiola bleibt Lionel Messi vom FC Barcelona das Maß aller Dinge. Der Trainer des FC Bayern München adelte vor dem Halbfinale in der Champions League bei Real Madrid seinen ehemaligen Spieler.
Champions League Guardiola: "Wird nie wieder einen wie Messi geben"
Nach der Entlassung von David Moyes bei Manchester United stärkt Frank O'Farrell dem Schotten den Rücken. Der ehemalige United-Coach kritisiert, dass den Trainern heutzutage zu wenig Zeit gelassen wird.
Entlassung von David Moyes Ex-United-Coach: "Erfolg braucht Zeit"
Der 1. FC Nürnberg hat drei Spieltage vor Ende der Bundesligasaison 2013/14 Trainer Gertjan Verbeek beurlaubt. Vorerst übernehmen zwei alte Bekannte, doch nun stellt sich die Frage: Wer kommt danach?
Trainerentlassung FCN beurlaubt Gertjan Verbeek
Vor dem Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid spricht Javi Martinez vom FC Bayern München über die große Offensivqualität der Königlichen. Er sieht in Neuzugang Gareth Bale einen Schlüsselspieler.
Martinez vor Halbfinal-Spiel "Real mit Bale noch offensiver"
Manchester United hat sich von Trainer David Moyes getrennt. Für den Trainer des FC Bayern München, Pep Guardiola, ist die Entscheidung nachvollziehbar. Carlo Ancelotti von Real Madrid dagegen ist verwundert.
Meinungen über Moyes-Entlassung Ancelotti überrascht darüber
Abschlusstraining des FC Bayern München
Real Madrid vs. FC Bayern München Showdown in der Champions League
Pep Guardiola kehrt zurück nach Spanien. Der Coach trifft mit dem FC Bayern München im Champions-League-Halbfinale auf Real Madrid. Bei aller sportlichen Rivalität macht sich der 43-Jährige aber bereits Gedanken über seine Zukunft.
Champions League Guardiola "möchte noch zwei Jahre bleiben"
Real Madrid will in diesem Jahr unbedingt den zehnten Champions-League-Titel holen. Coach Carlo Ancelotti hat das dem Halbfinale gegen den FC Bayern München noch einmal deutlich gemacht. Allerdings könnte bei dem Vorhaben ein wichtiger Spieler fehlen.
UEFA Champions League Ancelotti "will zehnten CL-Titel"
1. FC Köln
Wiederaufstieg am Ostermontag Köln ist wieder erstklassig
Wladimir Klitschko verteidigt am Samstag seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Alex Leapai - und nicht gegen Shannon Briggs. Doch der 42-Jährige sorgte auf der Pressekonferenz für einen handfesten Eklat.
Shannon Briggs provoziert Eklat bei Klitschko-Pressekonferenz
Das Duell Lokeren gegen Zulte Waregem in den Meisterschaftsplayoffs der Jupiler League wurde vor allem von Missgeschicken auf beiden Seiten bestimmt. In der Hauptrolle: die Torhüter.
Jupiler League Pleiten, Pech und Pannen in Lokeren
Der 1. FC Köln ist wieder erstklassig. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger sicherte sich mit einem 3:1-Sieg über den VfL Bochum das Ticket für das Oberhaus. Nach Schlusspfiff brachen alle Dämme - selbst die Pressekonferenz war nicht mehr sicher.
PK-Bierdusche Kölner Team feiert Stöger
Boston Marathon
Boston-Marathon ohne Zwischenfälle Tausende feiern ersten Lauf nach dem Anschlag
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte: In der J-League-Partie zwischen Kashima Antlers und Vissel Kobe war das Antlers-Angreifer Davi. Der Linienrichter entschied auf Abseits, der Hauptschiedsrichter nicht - Kobes Torhüter bekam von alle dem nichts mit.
J-League Kurioses Tor! Schiedsrichter uneins
Der VfL Bochum wollte die Aufstiegsparty des 1. FC Köln verhindern. Doch das Team von Trainer Peter Neururer musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Auf der anschließenden Pressekonferenz lobte der Routinier seinen Ex-Klub.
2. Bundesliga Neururer: "Hoffentlich der letzte Kölner Aufstieg"
Big Points für den VfB Stuttgart im Abstiegskampf: Mit 3:1 besiegten die Schwaben den FC Schalke 04. Klingt nach einer eindeutigen Angelegenheit - war es aber nicht. Coach Huub Stevens sieht noch viele Baustellen.
Sport Stevens: "Flattern die Nerven wieder"
Im Halbfinale der Champions League kommt es zum Klassiker zwischen Real Madrid und dem FC Bayern München. FCB-Kapitän Philipp Lahm hat großen Respekt vor den Königlichen, sieht sich aber bestens vorbereitet auf Cristiano Ronaldo und Co.
Lahm siegessicher "Auf alles vorbereitet"
Der FC Bayern München trifft im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales auf Real Madrid. Karl-Heinz Rummenigge ist sich sicher: Franck Ribery wird eine Weltklasse-Leistung zeigen.
Champions-League-Hinspiel Rummenigge prophezeit "Weltklasseleistung von Ribery"
Halbzeit in der Meisterrunde der belgischen Jupiler League, doch zuvor trafen die beiden Spitzenteams Club Brügge und Standard Lüttich aufeinander. Mit fußballerischen Kabinettstückchen geizten beide Mannschaften nicht.
Jupiler League Fallrückzieher-Show im Spitzenspiel
Der portugiesische Rekordmeister Benfica Lissabon hat zwei Spieltage vor Saisonschluss der Liga Zon Sagres seinen 33. Meistertitel perfekt gemacht. Durch Limas Doppelpack beim 2:0 gegen Schlusslicht Olhanense kann Erzrivale Sporting die Meisterfeier nicht mehr verhindern.
Portugiesische Rekordmeister Benfica feiert vorzeitig 33. Meistertitel
Schock für Toni Markus Vilander und Gianmaria Bruni: Beim Rennen in der World Endurance Championship in Silverstone fing ihr Ferrari während des Boxenstopps plötzlich Feuer.
World Endurance Championship Ferrari brennt bei Boxenstopp
Arjen Robben hat vor dem Halbfinal-Hinspiel seines FC Bayern München in der Champions League gegen Real Madrid sein Traumergebnis schon im Kopf. Das wird allerdings ein schwieriges Unterfangen.
Robben vor Real-Hinspiel "0:4, 0:5 - das wäre gut!"
Zieht Martin Bader noch einmal die Notbremse? Der Sportdirektor des 1. FC Nürnberg soll sich Medienberichten am Dienstag mit Trainer Gertjan Verbeek zu einem Gespräch treffen.
Bader ohne Bekenntnis Verbeek vor dem Aus?
Mit einem Sieg über Olympiakos Piräus hätte Real Madrid den Einzug in die Euroleague Final-Four-Serie klar machen können. Doch die Griechen hatten vor heimischen Publikum etwas dagegen.
Euroleague Krimi - Piräus fightet Real nieder
Manchester United kommt einfach nicht aus der Krise. Die Red Devils haben auch gegen den FC Everton mit 0:2 verloren. Zudem bereiten Trainer David Moyes Wechselgedanken von Stürmer Danny Welbeck Kopfzerbrechen.
Sport Geht Welbeck? Moyes: "Ist wichtig für United"
Ein Sieg gegen Club Tijuana hätte für Club Atlante die kleine Chance auf das Erreichen der Finalrunde der Clausura am Leben gehalten. Michael Arroyo versagten am Ende aber die Nerven vom Elfmeterpunkt.
Liga MX Atlante vergibt Fußball-Wunder vom Punkt
Der Vorjahresmeister gegen den amtierenden Meister, der FC Seoul gegen die Pohang Steelers: Technisch feinen Fußball zeigten beide Mannschaften erst in der Schlussphase. Die Vorlage zum entscheidenden Tor war kurios und akrobatisch zugleich.
K-League Pohang mit Sitzfußball zum Sieg
Real Madrid gegen den FC Bayern München: Vor dem Champions-League-Halbfinale erklärt Karl-Heinz Rummenigge den Mythos dieses Duells und wünscht sich, dass Cristiano Ronaldo spielt.
Karl-Heinz Rummenigge "Habe dort alles erlebt!"