Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

In der Warteschleife Schmitt muss um Vierschanzentournee bangen

Nach dreitägigem Trainingslager stehen die neun DSV-Adler für die Vierschanzentournee fest. Martin Schmitt ist nicht dabei. Seit 1997 wäre es die erste Tournee ohne ihn, doch noch hat er Chancen.

Ein besinnliches Weihnachtsfest wird es für Martin Schmitt in diesem Jahr wohl nicht geben. Statt unter dem Tannenbaum in Ruhe die Füße hochzulegen, muss der 34 Jahre alte Routinier um seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee zittern. Der Skisprung-Oldie wurde am Freitag von Bundestrainer Werner Schuster zunächst nicht für das deutsche Aufgebot für die 61. Auflage der deutsch-österreichischen Traditionsveranstaltung nominiert und muss nun beim Continentalcup am 27. und 28. Dezember in Engelberg um einen der drei vakanten Startplätze kämpfen.

"Es ist die fairste und beste Entscheidung. Martin sieht das sportlich. Er will keine Almosen, sondern sich mit Leistung qualifizieren", sagte Schuster am Freitag nach dem Abschluss eines dreitägigen Trainingslagers in Oberstdorf.

Seit seinem Tournee-Debüt am 4. Januar 1997 in Innsbruck startete Schmitt immer bei der Vierschanzentournee, die er in 16 Anläufen nie gewinnen konnte. Davon ist der 34 Jahre alte Routinier im Spätherbst seiner Karriere weiter entfernt als je zuvor. Er gehört derzeit nicht einmal mehr zu den besten neun Springern in Deutschland, die Schuster in sein Aufgebot berief.

Doch Schmitt will kämpfen. "Ich bin mit meinen Trainingsleistungen zufrieden und fühle mich gut für die Wettkämpfe in Engelberg vorbereitet. Natürlich ist es mein Ziel, mich auch dort mit guten Sprüngen für die Tournee zu empfehlen", sagte der viermalige Weltmeister von 1999 und 2001.

Für die Springen in Oberstdorf (30. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) darf der Deutsche Skiverband (DSV) zwölf Springer nominieren. Zur Tournee-Halbzeit muss Schuster sein Team auf sieben Athleten reduzieren. Schon im Vorjahr fiel Schmitt durch - und danach aufgrund einer Knieverletzung in ein Loch.

Der Bundestrainer schreibt den Oldie, der seinen letzten Weltcup vor knapp einem Jahr beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen bestritten hat, aber noch nicht ab. "Er hat sich verbessert. Man sieht, dass er seine Kräfte bündeln kann, je näher es zur Tournee geht. Wenn man sich mit ihm unterhält, macht er einen freudvollen Eindruck. Wir sind nach meinem Gefühl meilenweit weg von einem Abschiedsspringen", sagte Schuster.

Eine "Lex Schmitt" schließt er jedoch aus. "Vor drei Jahren hätte man es vielleicht anders gemacht und ihn gleich mitgenommen. Doch wir haben jetzt eine sehr gute Mannschaft, da sollen auch die Besten springen", verdeutlichte Schuster.

Er setzt beim ersten Höhepunkt des WM-Winters auf das siebenköpfige Weltcup-Team mit dem zweimaligen Saisonsieger Severin Freund und Shootingstar Andreas Wellinger an der Spitze. Aus dem B-Kader erhielten Tobias Bogner und Maximilian Mechler, die im zweitklassigen Continentalcup zumindest Top-Ten-Platzierungen schafften, ihr Tournee-Ticket. Das muss sich Schmitt erst noch verdienen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Sport Videos
Das Titelrennen in der Premier League ist für den FC Arsenal gelaufen. Trainer Arsene Wenger wettert gegen die Terminierung der Arsenal-Spiele, freut sich aber erstmal auf die Rückkehr von Mesut Özil.
Sport Wenger: "Gut, Mesut wieder zu haben"
Real Madrid hat die Copa del Rey gegen den FC Barcelona gewonnen und damit auch den ersten von drei möglichen Titeln in dieser Saison geholt. Auch für Neuzugang Gareth Bale der erste Erfolg in Spanien und somit ein ganz besonderer.
Copa del Rey Bale: "Traum geht in Erfüllung"
Real Madrid gegen Olympiakos Piräus. Das Vorjahresfinale der Euroleague gibt es diesmal sogar als Best-of-five-Serie im Viertelfinale. Nach Spiel zwei ist aber klar: Real Madrid hat Großes vor.
Sport Königlicher Big Point gegen Olympiakos
Nach über zwei Jahren kehrt Michael Phelps in die Wettkampf-Schwimmbecken der Welt zurück. In Mesa, Arizona wird der bisher erfolgreichste Olympionike sein Comeback geben. Eine erneute Olympiateilnahme ist noch ungewiss.
Sport Schwimmen: Michael Phelps is back!
In wenigen Monaten startet die Weltmeisterschaft in Brasilien. Uruguay erwartet in Gruppe D mit Italien, England und Costa Rica schwere Gegner. Stürmerstar Edinson Cavani von Paris Saint-Germain sieht sein Heimatland dennoch in einer guten Position.
WM 2014 Cavani: "Sollten den Moment genießen"
Der FSV Mainz 05 fährt in der Bundesliga als klarer Außenseiter zu Borussia Dortmund. So sieht das Mainz-Coach Thomas Tuchel. Für ihn kommt es im Spiel aber auf andere Dinge an.
Mainz "Sind nicht das Highlight für BVB"
Thomas Tuchel philosophiert vor dem Duell von Mainz 05 bei Borussia Dortmund ein wenig über seinen Gegner und Vorgänger Jürgen Klopp - inklusive einer interessanten Charakterisierung.
Tuchel "Nicht vorher die Blumen zuschicken"
Die Hoffnung auf die Copa Libertadores bleibt für Leon weiter bestehen. Das Team hat im Achtelfinale gegen Bolivar den Kopf gerade noch aus der Schlinge gezogen. Dabei konnten auf beiden Seiten die Vorlagengeber glänzen.
Copa Libertadores Traumvorlagen im Doppelpack
Ein bestens aufgelegter Thomas Tuchel beantwortete vor dem Bundesliga-Duell seiner Mainzer bei Borussia Dortmund auch ungewöhnliche Fragen. Mit Jürgen Klopp hat er ganz Besonderes vor.
Tuchel Klopp zu Wetten Dass...? "Würd's mir wünschen!"
Jürgen Klopp spricht vor dem Duell seiner Borussia aus Dortmund in den höchsten Tönen vom kommenden Gegner FSV Mainz 05 - seinem Ex-Klub. Mit einem Sieg in der Bundesliga-Partie am Samstag kann der BVB die Qualifikation für die Champions League klar machen.
Klopp zu Mainz "Leider gut"
Jürgen Klopp ging einst vom FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund. Noch heute hält der BVB-Trainer viel von seinem Ex-Klub - und vor allem vom derzeitigen Mainzer Trainer: Thomas Tuchel.
Klopp lobt Tuchel "Könnte überall arbeiten"
245 Tage ist Dortmunds Ilkay Gündogan nun schon mit einer Rückenverletzung außer Gefecht. Plötzlich gibt es gute Nachrichten. Fährt der 23-Jährige nach der Vertragsverlängerung jetzt sogar mit zur Weltmeisterschaft nach Brasilien?
WM-Hoffnung Gündogan doch dabei?
Im Gerichtsprozess um Oscar Pistorius wird es immer hitziger! Nun rügte die vorsitzende Richterin Thokozile Masipa den Staatsanwalt Gerrie Nel, nachdem dieser einen Zeugen als verantwortungslos bezeichnet hatte.
Pistorius Staatsanwalt verliert Contenance
Lewis Hamilton gewährt Einblicke in das Herzstück der Mercedes-Werkstatt. Der Formel-1-Pilot lädt ein zu einer Spritztour auf der WM-Strecke in Shanghai.
Formel 1 Mit Hamilton auf Top-Secret-Tour
Im Achtelfinale der Copa Libertadores traf Cruzeiro zu Hause auf Cerro Porteno um Ex-Bayern-Spieler Julio dos Santos. Dank eines Last-Minute-Treffers von Miguel Samudio ist für die Brasilianer im Rückspiel in Paraguay noch alles drin.
Copa Libertadores Last-Minute-Rettung für Cruzeiro
Durch ein 2:2-Unentschieden gegen Sunderland und die Niederlage gegen Liverpool hat Manchester City im Titelrennen der Premier League Federn gelassen. City-Coach Manuel Pellegrini bleibt dennoch optimistisch.
Premier League ManCity gibt nicht auf: "Es ist noch nicht vorbei"
In der belgischen Jupiler League traf der zuletzt sieglose KRC Genk auf die Gastgeber aus Brügge. Nach einem guten Start für die Gäste war es Bennard Kumordzi, der Genk durch seinen Platzverweis einen Bärendienst erwies.
Jupiler-League Platzverweis kostet Genk drei Punkte
Der Brasilianische Fußballverband CBF hat einen neuen Präsidenten. Nach der WM im eigenen Land wird ab 2015 Marco Polo del Nero das Amt übernehmen und erklärt, warum es eine große Herausforderung ist.
Brasilien Del Nero neuer Präsident des CBF
Michel Platini hat den Europa-League-Pokal dem Gastgeber des diesjährigen Finales in Turin übergeben. Ein bewegender Moment für den UEFA-Boss. Denn Platini weiß wie es ist, diesen Pokal zu gewinnen.
Europa League Platini: "Der Pokal liegt mir am Herzen"
Der FC Barcelona hat das Finale der Copa del Rey gegen Real Madrid mit 1:2 verloren. Die Chancen auf einen Titel in dieser Saison schwinden dahin. Barca-Coach Tata Martino fürchtet dennoch nicht um seinen Job.
Copa del Rey Martino: "Das ist schmerzhaft"
Der Ex-Schalker Orlando Engelaar erzielte das schönste Tor der A-League-Saison 2013/14 und das aus der eigenen Hälfte. Italien-Legende Alessandro del Piero zeigt seine Freistoßkünste und auch Thomas Broich hat sich eingeschmuggelt.
Top5 Ex-Schalker mit dem Tor des Jahres
Trotz der Ungewissheit wann Ilkay Gündogan wieder gesund wird, hat Borussia Dortmund den Vertrag des Nationalspielers bis 2016 verlängert. Sportdirektor Michael Zorc zeigt sich erleichtert, Gündogan selbst spricht schon von seiner Rückkehr.
Gündogan nach Verlängerung "Bauche nicht mehr lange"
Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Marathon in Boston haben Angehörige und der Bürgermeister der Stadt auf einer Trauerfeier den drei Opfern gedacht. Für den diesjährigen Marathon wurde derweil das Teilnehmerfeld vergrößert, damit auch die Athleten des vergangenen Jahrs ihr Rennen beenden können.
Boston Marathon Angehörige gedenken den Opfern
Jens van Son vom FC Eindhoven hat in der niederländischen Jupiler League seinem Team einen Bärendienst erwiesen. Nach einem Foul des Gegners Robbie Haemshout ließ die Kapitän zu einer Tätlichkeit hinreißen.
Jupiler League Eindhoven-Kapitän rastet nach Foul aus
Am sechsten Tag im Zeugenstand musste sich Oscar Pistorius dem Kreuzverhör der Staatsanwaltschaft stellen. Dabei gab der Paralympics-Star erneut zu Protokoll, versehentlich auf seine damalige Freundin Reeva Steenkamp geschossen zu haben.
Pistorius "Nicht geschossen, um zu töten"
Die 20-jährige Caroline Garcia hat im Finale des WTA-Turniers in Bogota völlig überraschend die topplatzierte Serbien Jelena Jankovic geschlagen. Die Französin feierte damit ihren ersten Triumph auf der WTA-Tour.
WTA-Turnier Garcia mit Sensation gegen Jankovic
Marc Torrejon kennt Pep Guardiola noch aus seiner Zeit bei Espanyol Barcelona und Racing Santander. Nun tritt der Innenverteidiger mit dem 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal-Halbfinale erneut gegen Guardiola an.
DFB-Pokal Torrejon hat schon oft gegen Pep gespielt
Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Ilkay Gündogan vorzeitig um ein Jahr bis 2016 verlängert. Ein klares Statement des BVB, denn der Nationalspieler hat wegen einer Rückenverltzung seit über acht Monaten kein Spiel mehr bestritten.
Bis 2016 Gündogan verlängert beim BVB
Christian Martinez zeigte in der Liga-MX-Partie zwischen Toluca und Leon seine große Qualität. Der Gäste-Keeper fischte einen schon sicher im Tor geglaubten Schuss gerade noch von der Linie.
Liga MX Wunderparade in Toluca
Der 1. FC Kaiserslautern muss sich im DFB-Pokal-Halbfinale mit dem schier übermächtig wirkenden FC Bayern München messen. FCK-Trainer Kost Runjaic gibt sich im Vorfeld demonstrativ selbstbewusst.
Wunder von München? Runjaic: "Glaube daran!"
Pachuca musste in der mexikanischen Liga MX gegen Cruz Azul die schmerzliche Erfahrung machen, dass ein Spiel eben doch nicht nach 90 Minuten vorbei ist. In der Nachspielzeit kam Michael Farfan.
Liga MX Farfan und die 91. Minute
Pep Guardiola warnt sein Team vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Trainer des FC Bayern München erinnert an die mäßigen Leistungen der drei vergangenen Spiele.
DFB-Pokal Guardiola: "... dann erreichen wir kein Finale"
Für Pep Guardiola wäre es das erste Mal, er träumt vom ersten DFB-Pokal-Finale in Berlin. Dafür muss der FC Bayern München allerdings erst den 1. FC Kaiserslautern aus dem Turnier werfen.
DFB-Pokal Guardiola: "Berlin ist ein kleiner Traum"
Klarer könnten die Rollen vor dem DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Kaiserslautern nicht verteilt sein. Der Zweitligist um Stürmer Simon Zoller will sich aber nicht bereits im Vorfeld ergeben.
Zoller vor FC Bayern München "Sind nicht umsonst im Halbfinale!"
Der VfL Wolfsburg sieht sich vor dem Halbfinal-Duell im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund selbst als Außenseiter. Dennoch wollen die Wölfe von Trainer Dieter Hecking dem wiedererstarkten BVB einige Probleme bereiten.
Halbfinal-Duell im DFB-Pokal Wölfe wollen BVB mit "offensiven Waffen" wehtun
Laut Medienberichten soll Manchester United Toni Kross vom FC Bayern München mit einem Jahresgehalt von über 16 Millionen Euro auf die Insel locken. Die Bayern wollen ihre Strategen halten, haben die Entscheidung aber nicht in der eigenen Hand.
Kroos im Visier Mega-Angebot von United?
Diego Simeone würde einem Wechsel von Stürmer-Star Diego Costa zum FC Chelsea keinen Riegel vorschieben. Viel mehr arbeitet Atletico Madrid an einer möglichen Rückkehr von Fernando Torres.
Kommt Torres? Costa-Wechsel zu Chelsea "normal"
Carlos Quintero spielt bei Santos Laguna in der mexikanischen Liga MX und ist der neue Albtraum von Club Atlante. Er traf dreimal gegen den abstiegsbedrohten Klub, bei dem nun bald die Lichter ausgehen könnten.
Liga MX Hattrick-Held schießt Atlante ab
Nach dem FC Barcelona könnte auch Manchester City mit einem Transferverbot belegt werden. Den Citizens drohen wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play der UEFA harte Strafen.
UEFA Transferverbot auch für Manchester City?
Sage und schreibe 22 olympische Medaillen kann Michael Phelps sein Eigen nennen. Nach einer zweijährigen Auszeit möchte der US-Amerikaner nun wieder ins Wasser steigen - zunächst aber nur bei einer nationalen Meisterschaft in Arizona.
Schwimmen Phelps vor Comeback