Eckdaten "Unternehmen Barbarossa"
22. Juni 1941

Mit dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion beginnt das "Unternehmen Barbarossa". 3 Millionen deutsche Soldaten bilden von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer eine 2130km breite Front. Unterstützt wird der Angriff von Streitkräften aus Italien, Finnland, Rumänien, Bulgarien und der Slowakei. Der Angriff ist als Vernichtungskrieg konzipiert, Millionen von Menschen werden in den nächsten Jahren ihr Leben verlieren - die meisten sind Zivilisten.

2. Oktober 1941

Mit der Operation Taifun beginnt am 2. Oktober 1941 die Heeresgruppe Mitte die Schlacht um Moskau. Nachdem die Offensive aufgrund der Schlammzeit zum Stillstand kommt, kann die Wehrmacht erst zwei Woche später ihren Vormarsch wieder aufnehmen – sie scheitert am Widerstand der Roten Armee, die inzwischen von Nachschub versorgt wird. In einer Großoffensive gelingt es den sowjetischen Streitkräften die Wehrmacht zurückzudrängen – das eigentliche Ziel, die vollständige Vernichtung der Heeresgruppe Mitte, wird jedoch nicht erreicht.

23. Juli 1942

Die zweite Phase der Operation Blau beginnt am 23. Juli 1942 – das Ziel der Wehrmacht heißt Stalingrad. Auf Hitlers Anweisung wird die Heeresgruppe Süd gespalten, um gleichzeitig die Ölquellen im Kaukasus in Besitz nehmen zu können. Diese Aufsplitterung der Streitkräfte wird heute als wesentlicher Grund für den späteren Untergang der 6. Armee in Stalingrad angesehen.

5. Juli 1943

Mit der Großoffensive der Wehrmacht auf die Stadt Kursk beginnt am 5. Juli 1943 das Unternehmen Zitadelle – sie gilt als die letzte Offensive der Wehrmacht im Ostfeldzug.

13. September 1944

Die Offensive der Roten Armee auf Königsberg eröffnet am 13. September 1944 die Schlacht um Ostpreußen. Im Zuge der Operation wird es vom Rest des Deutschen Reiches abgeschnitten.

16. April 1945

Mit dem Angriff der Roten Armee auf die Seelower Höhen beginnt am 16. April 1945 die Schlacht um Berlin – der Sieg der sowjetischen Streitkräfte führt zum Ende der deutschen Ostfront. In einer Zangenbewegung kesselt die Rote Armee die Reichshauptstadt vollständig ein - die letzte Schlacht des nationalsozialistischen Regimes steht unmittelbar bevor.

8. Mai 1945

Die Wehrmacht ist besiegt. Der neue Reichspräsident, Wilhelm Keitel, unterschreibt am 8. Mai 1945 in Berlin-Karlshorst die bedingungslose Kapitulation. Damit endet der Zweite Weltkrieg in Europa und die nationalsozialistische Herrschaft im Deutschen Reich. Hitler ist seit dem 30. April nicht mehr am Leben – er beging in seinem Bunker unter der Reichskanzler Suizid.

Unternehmen Barbarossa Vom Angriff bis zur Schlacht von Moskau

19.04.2012 Am 22. Juni 1941 beginnt mit dem Angriff der Wehrmacht auf die Sowjetunion das "Unternehmen Barbarossa". Nach anfänglichen Erfolgen kommt die deutsche Offensive vor Moskau zum Stillstand.

 
 

Unternehmen Barbarossa Der Kampf um die Ölquellen im Kaukasus

19.04.2012 Nach der Niederlage bei Moskau sieht Hitler ein, dass der "Weltblitzkrieg" gescheitert ist. Nun sollen Rohstoffe für die Wehrmacht gesichert und sowjetischer Nachschub unterbunden werden.

 
 

Unternehmen Barbarossa Die Schlacht um Stalingrad

21.11.2012 Am 13. September 1942 beginnt die deutsche Offensive auf Stalingrad. Die Einnahme der Stadt ist Hitler aus ideologischen und taktischen Gründen wichtig – die Schlacht wird zum Wendepunkt des...

 
 

Unternehmen Barbarossa Von Charkow bis zur Kesselschlacht bei Kursk

22.06.2011 Nach der Niederlage von Stalingrad und dem Raumverlust der Wehrmacht an weiten Strecken der Ostfront startet das OKW eine Großoffensive auf die Stadt Kursk – es wird die letzte des Ostfeldzuges...

 
 

Unternehmen Barbarossa Von der Rückeroberung Leningrads bis zur Schlacht um Budapest

23.06.2011 Die Rote Armee ist den deutschen Soldaten so überlegen, dass sie an der gesamten Frontlinie zu Großoffensiven fähig wird – die Wehrmacht kann den Vormarsch nur noch verlangsamen.

 
 

Unternehmen Barbarossa Von der Winteroffensive bis zur Schlacht um Berlin

24.06.2011 Nach dem Scheitern der deutschen Ardennenoffensive ist die Niederlage des Deutschen Reiches unvermeidlich - das letzte Gefecht des NS-Regimes wird in Berlin geschlagen.