Informiert bleiben
 
Die Reformen der Euro-Zone
Engere Zusammenarbeit

Die Staaten sollen ihre Wirtschaftspolitik und ihre Wirtschaftsreformen besser aufeinander abstimmen, um wettbewerbsfähiger zu werden. Das hat der EU-Gipfel im Dezember 2012 beschlossen. Die EU-Kommission soll bis Juni 2013 Pläne dafür vorlegen. So wollen sich Euro-Länder in besonderen Verträgen gegenüber der EU auf Schritte verpflichten, um ihre Wirtschaft in Schwung zu bringen. Länder ohne den Euro können freiwillig mitziehen.

Direkthilfen für Banken

Marode Banken sollen aus dem Euro-Rettungsschirm ESM künftig direkte Finanzspritzen erhalten können. Dies ist bereits beschlossen, allerdings sind Details noch offen. Bis Juni 2013 sollen diese Fragen geklärt sein. Voraussetzung dafür ist die Schaffung einer gemeinsamen Bankenaufsicht.

Bankenkontrolle

Die neue gemeinsame Superaufsicht soll am 1. März 2014 voll funktionsfähig sein. Zuständig für die Aufsicht ist die Europäische Zentralbank (EZB).

Steuerzahler schonen

Die EU-Kommission soll bis Sommer Vorschläge für die Ausgestaltung einer Bankenunion machen. Dazu gehört etwa die Frage, wie marode Geldhäuser im Fall des Zusammenbruchs abgewickelt werden. Zudem geht es um einen Fonds zur Sicherung der Kundengelder für den Fall, dass die Bank pleitegeht. Das Ziel ist, dass die Steuerzahler nicht die Zeche zahlen müssen.

Weiter sparen

Die EU wird auch nach den Protest-Wahlen in Italien und Massenprotesten in Portugal und Griechenland nicht von ihrem Sparkurs abweichen. Defizitländer wie Frankreich können jedoch mehr Zeit erhalten, um ihre Neuverschuldung zu drosseln - vorausgesetzt, der Konsolidierungskurs stimmt.

Nach dem Brexit-Schock Erdogan sieht den "Beginn einer neuen Ära"

25.06.2016 Das Brexit-Votum sorgt für Turbulenzen. Nun mischt sich auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ein. Weitere Austritte seien unausweichlich. Europa könne das nur auf eine Art verhindern.

 
 

Wirtschaft Deutsche Wirtschaft entsetzt über Brexit

24.06.2016 Die Enttäuschung über den Brexit in der Wirtschaft ist riesig. Auf der Insel arbeiten Hunderttausende in Niederlassungen deutscher Konzerne, die Geschäfte werden leiden. Konzernchefs und Banken...

 
 

Wirtschaft Deutsche Wirtschaft entsetzt über Brexit

24.06.2016 Die Enttäuschung über den Brexit in der Wirtschaft ist riesig. Auf der Insel arbeiten Hunderttausende in Niederlassungen deutscher Konzerne, die Geschäfte werden leiden. Konzernchefs und Banken...

 
 

Wirtschaft Mehr als 350 000 Griechen warten auf ihre Rente

23.06.2016 Wer in Griechenland Anspruch auf Rente hat, muss zwischen sechs bis 24 Monate lang warten, bis sie ausgezahlt wird. Mehr als 350 000 Menschen warten auf ihre Renten.

 
 

Wirtschaft EZB akzeptiert wieder griechische Staatsanleihen

22.06.2016 Die Europäische Zentralbank (EZB) will griechische Staatsanleihen wieder als Sicherheit akzeptieren. Ab dem 29. Juni solle eine entsprechende Sonderregelung erneut in Kraft treten, teilte die...

 
 

Juncker Griechenland hat wichtige Etappe geschafft

21.06.2016 Entspannung, aber keine Entwarung für Griechenland. Das Land hat zwar das Schlimmste überstanden. Es muss aber Reformen weiter umsetzen. Dann werden auch Investitionen kommen, die das Land...

 
 

Europäische Zentralbank Karlsruhe urteilt über EZB-Alleingang in der Eurokrise

21.06.2016 Wichtige Entscheidung für die EU und den Euroraum: Das Bundesverfassungsgericht urteilt über den EZB-Kurs und drastische Maßnahmen in der Euro-Schuldenkrise. 

 
 

EZB-Kurs Karlruhe urteilt über Maßnahmen in der Euro-Schuldenkrise

21.06.2016 Wichtige Entscheidung für die EU und den Euroraum: Das Bundesverfassungsgericht urteilt über den EZB-Kurs und drastische Maßnahmen in der Euro-Schuldenkrise. 

 
 

EZB Der Werkzeugkasten der Europäischen Zentralbank

21.06.2016 Mit dem Beginn der Euro-Schuldenkrise im Jahr 2010 begann auch der Kampf der Europäischen Zentralbank  gegen das Auseinanderbrechen des gemeinsamen Währungsraums. Das sind ihre Maßnahmen.

 
 

Europäische Union Kommissionschef Juncker bei Tsipras in Athen

21.06.2016 Während eines Besuchs bei Regierungschef Alexis Tsipras in Athen will EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker über das griechische Sparprogramm und das Antreiben der Wirtschaft sprechen. 

 
 

EZB Bundesverfassungsgericht urteilt über Krisen-Kurs

21.06.2016 Wichtige Entscheidung für die EU und den Euroraum: Das Bundesverfassungsgericht urteilt über drastische Maßnahmen in der Euro-Schuldenkrise. 

 
 

Politik UN-Generalsekretär besucht Flüchtlingszentrum von Lesbos

18.06.2016 Am zweiten Tag seiner Griechenlandreise besucht UN-Generalsekretär Ban Ki Moon heute das Registrierzentrum auf der Insel Lesbos. Zuvor will Ban in Athen mit Ministerpräsident Alexis Tsipras...