Eine Karte des Warschauer Ghettos mit seiner Entwicklung.

Stationen der Judenverfolgung
Boykott jüdischer Geschäfte

1933: Nach Boykottaktionen der NSDAP und der SA gegen jüdische Geschäfte, Ärzte und Rechtsanwälte werden durch Gesetzesänderungen die Rechte der Juden eingeschränkt. Sie dürfen nicht mehr Beamte, Kassenärzte oder Mitglieder in Sportvereinen sein.

Berufsverbote und "Nürnberger Gesetze"

1934/35: Berufsverbote für jüdische Schauspieler und Schriftsteller; Jura- und Medizinstudenten werden nicht mehr zum Examen zugelassen. In den "Nürnberger Gesetzen" werden Ehen und außereheliche Beziehungen zwischen Juden und "Ariern" verboten.

Erste Deportationen

1940: Erste Deportationen in Zwangsghettos im Osten. SS-Führer Heinrich Himmler befiehlt den Bau des Lagers Auschwitz.

Einführung des "Judensterns"

1941: Ab September müssen alle Juden den gelben "Judenstern" tragen. Im Oktober beginnen die systematischen Deportationen. Nach dem Angriff auf die Sowjetunion werden Hunderttausende bei Massenerschießungen getötet.

Wannsee-Konferenz

1942: Unter Leitung des Chefs des Reichssicherheitshauptamts Reinhard Heydrich , koordiniert die "Wannsee-Konferenz" in Berlin am 20. Januar die "Endlösung der Judenfrage".

Widerstand gegen das Dritte Reich Der Aufstand im Warschauer Ghetto

18.04.2013 Sie kämpften gegen eine hundertfache Übermacht, warteten vergeblich auf Unterstützung der Alliierten und anderer Widerstandskämpfer: Am 19. April 1943 begann der Aufstand im Warschauer Ghetto.

 
 

Das Warschauer Ghetto Sammellager für die Massendeportation

18.04.2013 Das Ghetto in der polnischen Stadt Warschau war ein hermetisch abgeriegelter Bereich. Dort lebten zeitweise fast eine halbe Million Menschen - und warteten auf die Deportation.

 
 

Die ZOB im Warschauer Ghetto Eine jüdische Kampforganisation gegen den Holocaust

18.04.2013 Schon lange vor dem Aufstand im Warschauer Ghetto formierte sich die ZOB als Kampforganisation gegen die deutschen Besatzer. Sie wehrten sich gegen die Deportation in die Vernichtungslager.

 
 

Gegen das Vergessen Das Warschauer Ghetto in Literatur und Film

18.04.2013 Der Aufstand im Warschauer Ghetto wurde litarisch und im Film verarbeitet. International am bekanntesten ist wohl Roman Polanskis Film "Der Pianist".