Informiert bleiben
 
Die Internationale Jury der 64. Berlinale
James Schamus (Jury-Präsident)

Der US-Amerikaner ist Produzent und Drehbuchautor zahlreicher erfolgreicher Filme. Seine Arbeit ist eng verknüpft mit dem Werk von Regisseur Ang Lee. Schamus produzierte dessen Oscar-Gewinnerfilm "Brokeback Mountain". Ebenfalls von Schamus produziert und von Lee in Szene gesetzt wurde "Das Hochzeitsbankett", der Gewinner des Goldenen Bären 1993.

Christoph Waltz

Neben seiner Karriere als Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler im deutschsprachigen Raum erlangte er in internationalen Filmen von Quentin Tarantino Weltruhm. Für seine Rollen in Tarantinos "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" wurde Waltz jeweils mit einem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Barbara Broccoli

Die US-Amerikanerin ist Tochter des Produzenten Albert R. Broccoli. Nach dem Tod des Vaters übernahm sie gemeinsam mit ihrem Bruder Michael G. Wilson die Produktion der "James Bond"-Filme. Broccoli engagiert sich aber auch bei der Produktion von Dokumentarfilmen wie "Stolen Childhoods" sowie bei zahlreichen Broadway-Stücken.

Greta Gerwig

Die amerikanische Schauspielerin gilt als Galionsfigur des US-amerikanischen Independent-Kinos. Im vergangenen Jahr war Gerwig in dem Publikumsliebling "Frances Ha" im Berlinale-Panorama zu sehen. Für die Hauptrolle in dem Film von Noah Baumbach wurde sie mit dem Golden Globe ausgezeichnet und für den Broadcast Film Critics Association Award nominiert.

Michel Gondry

Der französische Regisseur startete seine Karriere mit Werbespots und Musikvideos für Künstler wie die Rolling Stones, Björk und Daft Punk. Sein Spielfilmdebüt gab der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent 2001 mit "Human Nature". Für "Vergiss mein nicht!" wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet. Mit "Science of Sleep - Anleitung zum Träumen" und "Abgedreht" war er zweimal außer Konkurrenz im Wettbewerb der Berlinale.

Tony Leung

Der in Hongkong geborene Schauspieler gehört zu den bekanntesten Darstellern des chinesischen Kinos. Immer wieder steht er für Regisseur Wong Kar-Wai vor der Kamera - nach "Ashes of Time", "Chungking Express", "Happy Together" und "2046" zuletzt auch in dem Film "The Grandmaster", der im vergangenen Jahr die Berlinale eröffnete.

Mitra Farahani

Der in Hongkong geborene Schauspieler gehört zu den bekanntesten Darstellern des chinesischen Kinos. Immer wieder steht er für Regisseur Wong Kar-Wai vor der Kamera - nach "Ashes of Time", "Chungking Express", "Happy Together" und "2046" zuletzt auch in dem Film "The Grandmaster", der im vergangenen Jahr die Berlinale eröffnete.

Trine Dryholm

Sie gehört zu den erfolgreichsten dänischen Schauspielerinnen. Dyrholm ist Berlinale-Stammgast. Im Wettbewerb war sie bereits mit Rollen in "In Deinen Händen" von Annette K. Olesen, "En Soap" von Pernille Fischer Christensen, Olesens "Lille Soldat" und zuletzt in "Die Königin und der Leibarzt" von Nikolaj Arcel zu sehen

Filme im Rennen um den Goldenen Bären - Teil 1
"Die geliebten Schwestern"

von Dominik Graf, mit Hannah Herzsprung, Florian Stetter, Henriette Confurius (Deutschland)

"Zwischen Welten"

von Feo Aladag, mit Ronald Zehrfeld, Mohamad Mohsen, Burghart Klaußner (Deutschland)

"Jack"

von Edward Berger, mit Nele Mueller-Stöfen, Jacob Matschenz (Deutschland)

"Kreuzweg"

von Dietrich Brüggemann, mit Franziska Weisz, Florian Stetter (Deutschland)

"Macondo"

von Sudabeh Mortezai (Österreich)

"The Grand Budapest Hotel"

von Wes Anderson, mit Ralph Fiennes, Mathieu Amalric, Adrien Brody (USA)

"Boyhood"

von Richard Linklater, mit Patricia Arquette, Ethan Hawke (USA)

"Aimer, boire et chanter" (Lieben, Trinken und Singen)

von Alain Resnais, mit Sabine Azéma, Sandrine Kiberlain, André Dussollier (Frankreich)

"La voie de l'ennemi" (Die Stimme des Feindes)

von Rachid Bouchareb, Forest Whitaker, Harvey Keitel, Brenda Blethyn (Frankreich)

"Kraftidioten"

von Hans Petter Moland, mit Bruno Ganz, Stellan Skarsgard, Birgitte Hjort Sørensen (Norwegen)

Filme im Rennen um den Goldenen Bären - Teil 2
"'71"

von Yann Demange (Großbritannien)

"La tercera orilla" (Das dritte Ufer)

von Celina Murga (Argentinien)

"Historia del miedo" (Geschichte der Angst)

von Benjamin Naishtat (Argentinien)

"Praia do Futuro" (Strand der Zukunft)

von Karim Ainouz (Brasilien)

"Stratos"

von Yannis Economides (Zypern)

"Bai Ri Yan Huo" (Black Coal, Thin Ice)

von Yinan Diao (China)

"Tui Na" (Blind Massage)

von Ye Lou (China)

"Wu Ren Qu" (No Man's Land)

von Hao Ning (China)

"Chiisai Ouchi" (The Little House)

von Yoji Yamada (Japan)

"Aloft"

von Claudia Llosa, mit Jennifer Connelly, Cillian Murphy, Mélanie Laurent (Peru)

Panorama Berlinale erwartet auch Amal Clooney   

08.02.2016 Hollywoodstar George Clooney (54) wird zur Berlinale gemeinsam mit seiner Frau Amal erwartet. Die 38-Jährige sei angekündigt, teilte das Festival in Berlin mit und bestätigte damit einen...

 
 

Kung Fu Panda 3 Kinderfilm bleibt Spitzenreiter in USA

08.02.2016 Ein Kessel Buntes in den US-Kinocharts: Sprechende Pandabären und Hollywoodstars aus den 1950ern lagen diese Woche vorne.  In den Charts steht auch eine Jane-Austen-Adaption mit weiblichen Zombies.

 
 

Panorama Kartenverkauf für Berlinale begonnen

08.02.2016 Sie dösen in Schlafsäcken vor dem Ticketschalter: Wenige Tage vor der Berlinale warten Filmfans in Berlin stundenlang auf erste Kinokarten, manchmal die ganze Nacht. Hat da etwa jemand...

 
 

Nico Hofmanns Berlinale-Plan "Ein Drittel Filme schauen"

05.02.2016 Für Kinofans ist der Plan bei der Berlinale klar: möglichst viele Filme gucken. Und wie hält es ein Filmprofi? Ein Gespräch mit Nico Hofmann - der auch Tipps für Festivalanfänger hat.

 
 

Panorama Schauspieler Lars Eidinger in der Berlinale-Jury

02.02.2016 Der Film- und Theaterschauspieler Lars Eidinger ("Tatort", "Hamlet") ist in der Jury der 66. Berlinale.

 
 

Kosslick Das Publikum hat Meryl Streep zur Berlinale geholt

30.01.2016 Premiere bei der Berlinale: Zum ersten Mal ist Hollywoodstar Meryl Streep Chefin einer Festivaljury. Der Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, Dieter Kosslick, erzählt, wie es dazu...

 
 

Filmfestival Nominierungen für Berlinale stehen fest

21.01.2016 Filme mit Stars wie George Clooney, Nicole Kidman, Daniel Brühl, Emma Thompson und Gérard Depardieu werden bei der 66. Berlinale gezeigt - allerdings haben nicht alle Bären-Chancen.

 
 

Panorama Nach "Genius" weiteres Angebot für Nicole Kidman

13.01.2016 Der britische Film- und Theaterregisseur Michael Grandage (53) will den australischen Star Nicole Kidman (48) ein zweites Mal vor die Kamera holen.

 
 

Direktor der Berlinale Dieter Kosslick Künftig großer Bedarf an Filmfestivals

03.01.2016 Berlinale-Direktor Dieter Kosslick sieht auch in der Zukunft eine große Nachfrage nach Filmfestivals und Kinofilmen, obwohl viele Nutzer Filme und Serien inzwischen auf Tablet-Computern anschauen.

 
 

Kosslick Auch Stars sind bei Berlinale-Premieren aufgeregt

19.12.2015 Wenn im Berlinale-Palast das Licht ausgeht und der Film beginnt, dann steigt auch bei den größten Stars der Blutdruck. Das verrät Festivalchef Dieter Kosslick, der auch von Sonderwünschen berichtet.

 
 

Panorama Filme mit Kidman und Brühl im Berlinale-Wettbewerb

11.12.2015 Die ersten Teilnehmer des 66. Bären-Rennens stehen fest. In einem der Wettbewerbsfilme der Berlinale ist auch ein deutscher Star zu sehen.

 
 

Wo ist Felix Vossen? Das FBI jagt das Phantom aus Deutschland

10.12.2015 Es ist eine unglaubliche Geschichte: Der Deutsche Felix Vossen macht Finanzdeals, mischt im Filmgeschäft mit. Er ist spurlos verschwunden - und mit ihm rund 60 Millionen Euro. Nun wird er gejagt.