Fit für den gesunden Urlaub?
Wie kann der Reisekrankheit vorgebeugt werden?

Vor allem Kinder leiden in Flugzeug, Auto oder Bus oft unter  Übelkeit und Erbrechen. Wichtig ist es, den Horizont fest im Blick  zu haben und für eine gute Luftzufuhr zu sorgen. Auch sollte der  Magen nicht zu voll sein. In manchen Fällen können vorsorglich  Medikamente eingenommen werden. Hilfreich ist besonders der  Wirkstoff Diphenhydramin, er macht allerdings müde. Für Kinder gibt  es spezielle Zäpfchen.

Was hilft am besten gegen Sonnenbrand?

Am sichersten ist die Vorbeugung. Urlauber sollten die Mittagssonne  meiden und möglichst viel Haut bedeckt halten. Empfehlenswert ist  eine Sonnencreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor, für empfindliche  Menschen am besten 50+. Wer sich dennoch einen Sonnenbrand holt,  dem helfen feuchtkalte Umschläge mit Essigwasser, Kamillentee sowie  Quark- und Joghurt-Kompressen. Bei schweren Sonnenbränden mit  Blasen und Fieber sollte der Arzt aufgesucht werden.

Wie kann ich mich gegen Insektenstiche schützen?

Gegen die Plagegeister helfen Mückenschutzmittel. Von den 21  Mitteln, die die Stiftung Warentest 2010 untersuchte, schützte  jedes dritte gut. Die besten Produkte halten auch Malariamücken und  Gelbfiebermücken fern. In Malariagebieten sind aber auch  Moskitonetze ein Muss.

Welche Hygieneregeln sollten beachten werden?

 Besonders für Reisen in tropische oder subtropische Länder gilt die  Regel: Koch' es, schäl' es oder vergiss es. Fleisch, Geflügel und  Fisch sollten nur gut durcherhitzt gegessen und Obst und Gemüse  stets geschält werden. Leitungswasser und Eiswürfel sind zu meiden.  Besser ist Wasser aus verschlossenen Flaschen. Generell gilt,  sorgfältig die Hände zu waschen.

Was tun, wenn einen der Durchfall erwischt?

 Nicht nur mangelnde Hygiene kann Durchfall auslösen. Oft reicht  schon das ungewohnte Essen. Meist ist Durchfall aber harmlos.  Wichtig ist es dann, viel zu trinken. Dies gilt vor allem für  Kinder, deren Körper gerade bei höheren Temperaturen schnell  austrocknet. Gegen Schlappheit in solchen Fällen hilft die Einnahme  von Mineralien, die es in Apotheken zu kaufen gibt. Bei Fieber,  schleimigen oder blutigen Durchfällen und länger als zwei Tagen  andauernden Symptomen sollte aber ein Arzt aufgesucht werden.

Was tun bei Verbrennungen durch Quallen?

Nach dem Kontakt mit den Nesseltieren sollten man sich keinesfalls  unter die Dusche stellen oder die Stellen mit Mineralwasser  abspülen, denn dann platzen die Nesselkapseln auf Haut und  Badekleidung auf und es wird noch schlimmer. Bei Verbrennungen  durch Quallen raten Experten, die betroffenen Stellen mit  Salzwasser abzuspülen und die gereizten Hautpartien mit Essig oder  Zitronensaft zu behandeln.

Was ist bei der Reiseapotheke zu beachten?

Zur Grundausstattung gehören neben Pflaster, Verbandszeug und  Fieberthermometer auch Mittel gegen Schmerzen, Fieber, Durchfall  und zur Desinfektion. Bei Reisen in südliche Länder sollten  Urlauber keine Zäpfchen mitnehmen, da diese bei Hitze leicht  aufweichen. Zudem verlieren manche Medikamente bei über 40 Grad an  Wirkung. Chronisch Kranke sollten als Reserve mehr als die Hälfte  der Arznei-Menge mitnehmen, die sie im Normalfall bräuchten. Ein  Teil der Notfall- und Dauermedikamente sollte im Handgepäck  mitgenommen werden, falls der Koffer abhanden kommt.

Wie finde ich einen Arzt?

Informationen gibt es unter anderem bei den Krankenversicherungen  oder bei der jeweiligen Reiseversicherung. Gerade für Familien mit  Kindern ist es sinnvoll, schon vor der Reise Namen und  Telefonnummer zum Beispiel des Hotelarztes zu notieren und zu  klären, ob eine Verständigung auf Deutsch oder Englisch möglich ist.

Auf dem Grote Markt in Brüssel entsteht im August ein riesiger Blumenteppich. Foto: Eric Danhier

Brüssel Großer Blumenteppich breitet sich aus

30.06.2016 Blumenfreunde können in Brüssel bald einen einmaligen Anblick genießen: Ein riesiger Teppich aus Begonien mitten auf dem Grote Markt soll die belgisch-japanischer Freundschaft bekräftigen.

 
 

Straßenhunde Konkurrenz für heimische Tierheimhunde

30.06.2016 Hunde, Katzen und Co. aus dem Tierheim werden nicht immer vermittelt. Das Angebot ist größer als die Nachfrage. Zudem wollen sich viele potenzielle Halter einen Hund aus dem Ausland holen - eine...

 
 

Viele nutzen Online-Plattform Wohnung vorübergehend vermieten

30.06.2016 Haben Sie selbst schon einmal Ihre Wohnung oder ein Zimmer Ihrer Wohnung auf Online-Plattformen für Privatunterkünfte zur Verfügung gestellt? Diese Frage wurde Internetnutzern gestellt. Was...

 
 

Erhöhtes Staurisiko Sommerreiseverkehr nimmt Fahrt auf

30.06.2016 Keine weiteren Bundesländer, dafür aber die Nachbarländer: Unter anderem starten Belgien und Tschechien in die Ferien - und das zeigt sich wohl auch auf Deutschlands Straßen. Die Stauprognose...

 
 

Das macht Eindruck Beetnachbarn für Rosenblüten

30.06.2016 Im Garten sehen abgestimmte Blühgruppen, die zu verschiedenen Jahreszeiten Akzente in den Garten bringen, gut aus. Mit dem entsprechende Partner können Hobbygärtner Rosen besonders gut zur...

 
 

Beetschwestern Petunien und Zauberglöckchen

30.06.2016 Die Unterschiede sind für Laien kaum zu sehen: Petunien und Zauberglöckchen ähneln sich sehr, fast wie zweieiige Zwillinge. Und nicht nur das: Sie mögen beide auch sonnige Standorte und haben...

 
 

Fördert Tomaten-Ernte Wöchentlich Seitentriebe abbrechen

30.06.2016 Mancher Hobbygärnter ist fest davon überzeugt, dass Ausgeizen sinnvoll ist. Bei Tomatenpflanzen soll das Entfernen von Seitentrieben Wunder wirken.

 
 

Feenkrebse und mehr Die Wahner Heide bei Köln

30.06.2016 Vor den Toren Kölns liegt ein Schatz: die Wahner Heide. Dort leben mehr als 700 bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Während auf dem Köln-Bonner Flughafen rund um die Uhr lautstark Jets lärmen,...

 
 

Zahnschmerzen im Urlaub Broschüre hilft beim Arztbesuch

30.06.2016 Der Zahnarztbesuch im Urlaub lässt sich manchmal nicht vermeiden. Was Urlauber dann beachten sollten, steht in einer neuen Broschüre für die beliebten europäischen Reiseländer.

 
 

Auf die Hütte Tipps für Wandertouren in den Alpen

30.06.2016 Raus aus den Städten, rein in die Berge: Wanderungen von Hütte zu Hütte bieten ganz andere Einblicke in die Alpinwelt als eine Tagestour. Von der Zwei-Tages-Wanderung bis zur Alpenüberquerung...

 
 

Ferienparadies im Wachkoma  Hurghada fehlen die Gäste

30.06.2016 Ägypten hat alles, was es für einen gelungenen Strandurlaub braucht. Außer Gäste. Doch genau das wird in diesen Tagen zum besten Argument, ans Rote Meer zu reisen - zu unschlagbaren Preisen.

 
 

Arbeitswelt Teilzeit drei Monate vorher anmelden

30.06.2016 Möchte ein Arbeitnehmer in Teilzeit gehen, sollte er dies rechtzeitig ankündigen. Auch eigene Vorschläge können das Gespräch mit dem Chef positiv beeinflussen. Denn der kann die Teilzeit...

 
 

Kontroverse Bierwerbung Fette Wampen, lieb gestreichelt

29.06.2016 Das Sixpack ist out, es lebe der Bauch: Eine neue Bierkampagne pfeift auf Ärztetipps und Frauenwünsche. Die Hersteller entdecken den "echten Kerl" als Werbeträger.

 
 

NS-Mordstätte in Paneriai Mit der Hand gruben die Juden ihren Fluchttunnel

29.06.2016 Rund 100.000 Menschen fielen in Paneriai in Litauen dem NS-Völkermord zum Opfer. Im April 1944 wagten einige Dutzend den Ausbruch. Jetzt entdeckten Archäologen ihren berühmten Tunnel.

 
 

Hautkrebsgefahr Eine gesunde Sonnenbräune gibt es nicht

29.06.2016 Die Haut verzeiht einiges, aber sie merkt sich alles: UV-Strahlen und Sonnenbrände hinterlassen bleibende Schäden an den Zellen. Bräune gilt nach wie vor als Schönheitsideal, obwohl Hautkrebs droht.