Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

WHO schlägt Alarm 41 Millionen Kinder sind fettleibig

Computer, Fernsehen, Fast Food: Es gibt viele Gründe dafür, dass Millionen Kinder unter fünf Jahren Übergewicht haben oder fettleibig sind. Ein Experte sagt: "Es ist nicht die Schuld der Kinder!"

Weltweit leiden einer Studie zufolge rund 41 Millionen Kinder unter fünf Jahren unter Übergewicht oder Fettleibigkeit. Eine von der Weltgesundheitsorganisation beauftragte unabhängige Expertenkommission ruft jetzt Regierungen, Erzieher, die Agrarindustrie und Lebensmittelhändler auf, sich stärker im Kampf gegen Fettleibigkeit zu engagieren. Sie warnt vor einem weiteren Anstieg der Zahl.

1990 galten 31 Millionen Kinder als zu dick. Das entspricht 6,1 Prozent der Kinder in dieser Altersgruppe. Einer der Hauptgründe dafür sei aggressive Werbung für ungesundes Essen und zuckerhaltige Getränke, konstatieren die Experten.

"Es ist nicht die Schuld der Kinder", sagte der Co-Vorsitzende Peter Gluckman bei der Vorstellung des Berichts: "Man kann ein zweijähriges Kind nicht verantwortlich dafür machen, fett und faul zu sein und zu viel zu essen." Biologische und Verhaltenseinflüsse trügen zu dem Anstieg bei, besonders in den Entwicklungsländern. Die Kommission rief zu einer wirksamen Besteuerung von zuckerhaltigen Getränken auf und verlangte Richtlinien für Schulen, um gute Ernährung und körperliche Betätigung zu unterstützen.

Stärkster Zuwachs bei unteren und mittleren Einkommen

Am stärksten ist die Zahl zu dicker Kinder demnach in Ländern mit unterem und mittlerem Einkommen gestiegen. 2014 waren dort 15,5 Millionen Kinder übergewichtig – mehr als doppelt so viele wie 1990 (7,5 Millionen). Fast die Hälfte der zu dicken Kinder lebe in Asien (48 Prozent), ein Viertel in Afrika.

Das Essen schmeckt so gut, der Fernseher zeigt spannende Filme: Kinder müssen zu mehr Bewegung angehalten werden. (Foto: Getty Images)

Die Kommission wandte sich mit zahlreichen Empfehlungen direkt an die Staaten. "Ein stärkeres politisches Engagement ist notwendig, um die globale Herausforderung von kindlichem Übergewicht und Fettleibigkeit anzugehen", teilte so Gluckman. So könnten Standards für Schulessen, eine Zucker-Steuer oder die Beschränkung von Werbung für ungesundes Essen helfen. Außerdem sollten die Regierungen verstärkt gegen den sich ausbreitenden Konsum von Fast Food vorgehen und gleichzeitig den Verzehr von gesunder Nahrung wie Gemüse und Obst fördern. Zudem sollten Kinder zu mehr Bewegung und Sport angehalten werden, die Zeit vor Computern und TV-Geräten begrenzt werden.

Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern hätten negative psychische und gesundheitliche Auswirkungen. Die Betroffenen könnten in eine soziale Isolation geraten und seien spätestens als Erwachsene von Krankheiten wie Arthrose, Diabetes und Herzprobleme bedroht. Im Erwachsenenalter könnten Übergewichtige aufgrund der medizinischen Risiken schneller in wirtschaftliche Schwierigkeiten abrutschen als gesunde Menschen.

Grundlage für die Einstufung ist der Body-Mass-Index (BMI), der sich aus dem Verhältnis von Körpergröße zu Gewicht errechnet.

Der Anteil fettleibiger Kinder steigt. Die Karte zeigt: So viele Kinder unter fünf Jahren sind in den jeweiligen Ländern adipös. (Foto: Infografik Die Welt; AFP)

Wenn Kinder übergewichtig werden, bemerken Eltern das nicht immer rechtzeitig. Sind sie sich unsicher, sprechen sie am besten regelmäßig den Kinderarzt auf das Thema an. "Der verfolgt Wachstum sowie Entwicklung des Kindes und sieht deshalb als Erster, wenn das Gewicht aus der Bahn läuft", sagt Stefanie Gerlach von der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG).

Adipositas-Therapie in spezieller Einrichtung

Muss der Arzt bereits Fettleibigkeit feststellen, gibt es Gerlach zufolge spezialisierte Einrichtungen, die eine Adipositas-Therapie anbieten, in der Betroffene etwa über eine Veränderung des Lebensstils beraten werden. "Ist die Notwendigkeit der Therapie vom Arzt bescheinigt, übernehmen die Krankenkassen die Kosten."

Eltern sollten ihren Kindern außerdem mit gutem Beispiel vorangehen, sagt Gerlach. Konkret empfiehlt sie, die Sprösslinge zum Sport zu bewegen und Fernsehzeiten zu begrenzen. Eltern sollten ihre Kinder auch nicht überall mit dem Auto hinfahren und sie stattdessen ermutigen, öffentliche Verkehrsmittel und das Fahrrad zu nehmen. Außerdem wichtig: mit frischen Zutaten selbst kochen, statt Fertiggerichte und Fast Food zu kaufen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Spring Break Europe Feiern bis zum Umfallen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Das Universum: Stürme der Schöpfung
Das Universum Stürme der Schöpfung
Geheimnisvoller Planet: Anfang und Ende
Geheimnisvoller Planet Anfang und Ende
Deutschland im Glutrausch Grillen extrem
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Geheimnisvoller Planet: Geisterstädte
Geheimnisvoller Planet Geisterstädte
Noch 7 Stunden
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
Noch 8 Stunden
Im Westen Australiens liegt eine der größten Goldadern der Welt: die sogenannte "Golden Mile"
Super Pit Australiens größte Goldmine
Noch 8 Stunden
USA Top Secret: Unterwelten
USA Top Secret Unterwelten
Noch 9 Stunden
USA Top Secret: Scientology
USA Top Secret Scientology
Noch 10 Stunden
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Noch 11 Stunden
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Noch 19 Stunden
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Noch 19 Stunden
Naturgewalten: Eiskalt erwischt
Naturgewalten Eiskalt erwischt
Noch 20 Stunden
Geheime Erfindungen: Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Geheime Erfindungen Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Noch 23 Stunden
Nachtwölfe -  Russlands härteste Motorrad-Gang
Nachtwölfe Russlands härteste Motorrad-Gang
Noch 1 Tag
Krieger der Vergangenheit Die Ninja
Noch 1 Tag
Naturgewalten: Tödliche Wirbelstürme
Mensch & Natur Die Kraft der Wirbelstürme
Noch 1 Tag
Laster und Legenden - Deutschlands LKW-Sammler
Laster und Legenden Deutschlands LKW-Sammler
Noch 1 Tag
Gefährliches Universum Angriff der Aliens
Noch 2 Tage
Naturgewalten: Texas Twister
Mensch & Natur Texas Twister
Noch 2 Tage
Das UFO-Projekt der Nazis
History UFOs im Dritten Reich
Noch 3 Tage
Der Hass des Ku-Klux-Klan
Zeitgeschehen Der Ku-Klux-Klan
Noch 3 Tage
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Noch 3 Tage
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Noch 3 Tage