Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Brennpunkt Deutschland Der Weg zur Deutschen Einheit 1982-1989

Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation der Sowjetunion leitet Michail Gorbatschow mit "Glasnost" und "Perestroika" grundlegende Reformen ein – sie führen zur Auflösung der UdSSR.

In der kommunistischen Welt brodelt es. Ob Polen, die CSSR oder Ungarn - die Ursachen gleichen sich: fehlende Demokratie, Wirtschaftskrisen, Menschenrechtsverletzungen, Reisebeschränkungen. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit diesen Zuständen ist spürbar. Unvergessen sind die Aufstände und Reformbewegungen - 1953 in der DDR, 1956 in Ungarn, 1968 in Prag, 1970 in Polen, 1971 in Litauen - sowie ihre gewaltsame Niederschlagung. In der UdSSR wird nun von der politischen Führung nach neuen Wegen gesucht: Ab 1985 wirkt Michail Gorbatschow entscheidend als Wegbereiter für Reformen im Ostblock. Mit seinen Forderungen nach Glasnost und Perestroika, Transparenz und Umgestaltung, leitet er eine neue Ära in der Sowjetunion ein.

Perestroika und Glasnost

Angesichts der schwierigen Situation der Wirtschaft in der UdSSR kündigt Generalsekretär Gorbatschow grundlegende Reformen in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft an. Im Januar 1987 kritisiert er in einer programmatischen Rede die Fehler der KPdSU und fordert eine demokratische Umgestaltung von Partei und Gesellschaft. Entscheidend ist die Aufhebung der "Breschnew- Doktrin": Gorbatschow sichert den Ostblock-Staaten außerhalb der UdSSR zu, deren Eigenständigkeit zu achten sowie in keinem Fall militärisch einzugreifen und öffnet damit faktisch den Weg zur Demokratisierung dieser Staaten. Als erste führen Polen und Ungarn politische Reformen durch.

In der DDR hält die SED-Regierung an ihrem starren Kurs fest. Jeder Fortschritt in den "Bruderstaaten" wird jedoch von den DDR-Bürgern registriert. Ferienreisen in die Reformländer verstärken den Trend. Da die SED sie nicht verbieten kann, werden sie zum heiklen Problem für das DDR-Regime. Dieses verbietet im November 1988 sogar eine Ausgabe der vielgelesenen sowjetischen Zeitschrift "Sputnik", damit das neue Denken nicht um sich greift. Im Juni 1989 kommt Gorbatschow zu einem Staatsbesuch in die Bundesrepublik. In einer "gemeinsamen Erklärung" bekräftigt die UdSSR zum erstmals das Recht eines jeden Staates, "das eigene politische und soziale System frei zu wählen".

Aufbruch in die Demokratie

Die SED hält bis zuletzt an ihrem starren Kurs der Reformverweigerung fest, wie ihre Manipulation der Kommunalwahlen vom Mai 1989 zeigt. Viele Bürger erheben Einspruch. Die Opposition deckt zahlreiche Unregelmäßigkeiten auf. Die Glaubwürdigkeit des Systems wird erneut beweiskräftig erschüttert.

Die Regierenden der DDR lehnen Reformen wie in der Sowjetunion ab und kämpfen um den Erhalt ihrer Macht. Mangelwirtschaft, Reisebeschränkungen, Wahlbetrug und politische Bevormundung fördern Ausreisewillen und Opposition in der DDR. Die Kirche unterstützt die oppositionellen Umwelt-, Friedens- und Menschenrechtsgruppen, deren Selbstbewusstsein wächst. Verschärfte Unterdrückung, Bespitzelung und Zensur sind die Antwort der SED-Führung. Die Abgrenzung zur Sowjetunion - bis dahin unbedingtes Vorbild für die DDR - beschleunigt ihren Zusammenbruch.

Ausreisewelle

Am 2. Mai 1989 beginnt Ungarn mit dem Abbau der westlichen Grenzbefestigungen. In einem symbolischen Akt schneiden die Außenminister Ungarns und Österreichs am 27. Juni bei Sopron eine "Öffnung in den Eisernen Vorhang" und beseitigen die Grenzsperren. Am 8. August flüchten 130 DDR- Bürger in die Ständige Vertretung der Bundesrepublik in Ost-Berlin, die daraufhin vorübergehend ihren Publikumsverkehr einstellt. Insgesamt nehmen die Botschaften der Bundesrepublik in Budapest, Prag und Warschau von August bis Oktober Tausende von Flüchtlingen auf. Wie vor dem Mauerbau fliehen meist junge Leute. Als Ungarn am 11. September seine Grenze zu Österreich öffnet, fliehen innerhalb von drei Tagen etwa 15.000 Menschen.

Währenddessen nehmen die Proteste und Demonstrationen innerhalb der DDR zu. Protestaktionen im monatlichen Rhythmus erinnern an die Manipulationen während der Kommunalwahl. Am 4. September beginnen in Leipzig nach einem Friedensgebet in der Nikolaikirche die Montagsdemonstrationen mit 1.200 Teilnehmern. Einen Monat später sind es bereits 20.000. Nach Verhandlungen mit der UdSSR und der DDR verkündet Außenminister Hans-Dietrich Genscher am 30. September in Prag die Ausreiseerlaubnis für etwa 6.000 Flüchtlinge, die sich in der bundesdeutschen Botschaft in Prag aufhalten. Die von der DDR "Ausgewiesenen" reisen mit Sonderzügen über DDR-Territorium in die Bundesrepublik. Während der zweiten Massenausreise aus Prag und Warschau kommt es am 4. Oktober auf dem Dresdner Hauptbahnhof zu Unruhen. Am 3. November gestattet die DDR-Regierung eine direkte Ausreise der DDR-Bürger über die Grenze zur CSSR in die Bundesrepublik. Innerhalb von zwei Tagen kommen rund 15.000 Flüchtlinge über die CSSR in die Bundesrepublik. Ebenso hält der Flüchtlingsstrom über Ungarn an. Als die Mauer am 9. November fällt, sind mehr als 200.000 Übersiedler aus der DDR in der Bundesrepublik angekommen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Das Universum: Stürme der Schöpfung
Das Universum Stürme der Schöpfung
Geheimnisvoller Planet: Anfang und Ende
Geheimnisvoller Planet Anfang und Ende
Deutschland im Glutrausch Grillen extrem
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Antonov 124 - Schwertransporter der Lüfte
Antonov 124 Schwertransporter der Lüfte
X-31 Der Jet aus der Zukunft
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen
Noch 3 Stunden
Die Schlacht um Moskau
History Die Schlacht um Moskau
Noch 11 Stunden
Auf der Flucht - Texas Seven
Auf der Flucht -Texas Seven
Noch 14 Stunden
Osprey - Transformer der Lüfte
Osprey Transformer der Lüfte
Noch 16 Stunden
Hubschrauber-Legende Huey - Der Bell UH-1D in Deutschland
Hubschrauber-Legende Huey Der Bell UH-1D in Deutschland
Noch 17 Stunden
20.000 Tonnen Luxus - Ein Kreuzfahrtschiff wird gebaut
20.000 Tonnen Luxus Ein Kreuzfahrtschiff wird gebaut
Noch 21 Stunden
Hercules LC-130 Skibird - Der Polarflieger
Hercules LC-130 Skibird Der Polarflieger
Noch 23 Stunden
Gefährliches Universum - Supernovae
Gefährliches Universum Supernovae
Noch 1 Tag
Geheimnisvoller Planet: Geisterstädte
Geheimnisvoller Planet Geisterstädte
Noch 1 Tag
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
Noch 1 Tag
Im Westen Australiens liegt eine der größten Goldadern der Welt: die sogenannte "Golden Mile"
Super Pit Australiens größte Goldmine
Noch 1 Tag
USA Top Secret: Unterwelten
USA Top Secret Unterwelten
Noch 1 Tag
USA Top Secret: Scientology
USA Top Secret Scientology
Noch 1 Tag
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Noch 1 Tag
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Noch 1 Tag
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Noch 1 Tag
Naturgewalten: Eiskalt erwischt
Naturgewalten Eiskalt erwischt
Noch 2 Tage
Geheime Erfindungen: Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Geheime Erfindungen Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Noch 2 Tage
Nachtwölfe -  Russlands härteste Motorrad-Gang
Nachtwölfe Russlands härteste Motorrad-Gang
Noch 2 Tage