Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Unternehmen Barbarossa Von der Winteroffensive bis zur Schlacht um Berlin

Nach dem Scheitern der deutschen Ardennenoffensive ist die Niederlage des Deutschen Reiches unvermeidlich - das letzte Gefecht des NS-Regimes wird in Berlin geschlagen.

Auf Initiative der USA und Großbritannien beginnt die Rote Armee am 12. Januar 1945 mit der Oder-Weichsel-Operation eine Großoffensive gegen die Wehrmacht. Trotz hoher Verluste in den sowjetischen Reihen gelingt eine entscheidende Schwächung nicht – knapp eine Woche später erreicht die Rote Armee Krakau und Warschau.

Schlacht um Ostpreußen

Am 13. Januar beginnt die sowjetische Offensive Richtung Königsberg – damit eröffnet die Rote Armee die Schlacht um Ostpreußen. Das Gebiet wird durch die Offensive vom Rest des Deutschen Reiches abgeschnitten. Da Hitler eine vorzeitige Evakuierung des Territoriums strikt untersagt, befinden sich zum Zeitpunkt der Einschließung noch sehr viele Soldaten und Zivilisten in dem betroffenen Gebiet. Als letzte Fluchtmöglichkeit bleibt nur der Weg über die Ostsee – in der Operation Hannibal werden über 2 Millionen Flüchtlinge über das Meer nach Westen gebracht. Bei der Evakuierung werden zahlreiche Schiffe von sowjetischen U-Booten versenkt – darunter das Passagierschiff Wilhelm Gustloff. Mehrere Tausend Menschen verlieren bei diesem Unglück ihr Leben.

Die 4. Armee der Wehrmacht, die für die Verteidigung Ostpreußens aufgestellt wird, ist bis Ende März 1945 komplett geschlagen. Am 9. April 1945 fällt Königsberg endgültig an die Rote Armee – im Zuge der Offensive beginnt die Wehrmacht zahlreiche Städte zu Festungen auszubauen. Parallel zu der Schlacht um Ostpreußen stößt die Rote Armee in Richtung der Oder-Neiße-Linie vor – die sowjetischen Truppen befinden sich nur noch knapp 80km vor der Reichshauptstadt Berlin.

Schlacht um Wien

Am 6. April eröffnet die Rote Armee die Schlacht um die ehemalige Hauptstadt des 1938 vom Deutschen Reich annektierten Österreichs. Mit einer Zangenbewegung schließen die sowjetischen Truppen Wien ein. Die deutschen Verteidiger sind den Angreifern zahlenmäßig weit unterlegen – knapp 28.000 Soldaten der Wehrmacht stehen fast 400.000 Soldaten der Roten Armee gegenüber. Mühselig kämpfen sich die sowjetischen Verbände in einem verlustreichen Häuserkampf durch die Straßen Wiens. Auf Befehl der Wehrmacht werden einige wichtige Brücke gesprengt, um die vollständige Eroberung Wiens zu verhindern – allerdings ohne Erfolg. Die letzte Rückzugsmöglichkeit der Wehrmacht wird von der Roten Armee in der Nacht vom 11. auf den 12. April genutzt, um den Rest der Stadt zu besetzen.

Schlacht um Berlin

Am 16. April 1945 beginnt die Offensive der Roten Armee auf Berlin. Für den Angriff auf die Hauptstadt des Deutschen Reiches werden fast 2,5 Millionen Soldaten der Roten Armee mit 6.000 Panzern und 7.500 Flugzeugen in Stellung gebracht – mit lediglich einer Million Soldaten der Wehrmacht sind die Verteidiger wiederum in der Unterzahl. Für das letzte Gefecht des nationalsozialistischen Regimes werden alle Kräfte mobilisiert, die in Berlin noch waffenfähig sind – der improvisierte Volkssturm, bestehend überwiegend aus Zivilisten, steht ausgebildeten sowjetischen Soldaten gegenüber.

Während die Artelleriegeschütze und die Bomben der Roten Armee auf Berlin fallen, versteckt sich die Bevölkerung in Luftschutzräumen und Kellern. In zähen und verlustreichen Häuserkämpfen gelingt den sowjetischen Verbänden der Vormarsch durch Berlin. Der Reichstag als Symbol Hitlers Herrschaft wird zu einem der am stärksten umkämpften Orte in der Reichshauptstadt – am 30. April weht die Fahne der Sowjetunion auf dem Gebäude - wenige hundert Meter entfernt begeht Hitler am selben Tag zusammen mit Eva Braun, die er am Vortag geheiratet hat, Suizid. In seinem politischen Testament ernennt Hitler den Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel zum neuen Reichspräsidenten. Knapp eine Woche später unterzeichnet er in Berlin-Karlshorst die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht. Damit endet der Zweite Weltkrieg in Europa und die nationalsozialistische Herrschaft im Deutschen Reich - es beginnt die politische Neuordnung unter Kontrolle der Alliierten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Superschiffe - Luxusliner Crystal Serenity
Superschiffe Luxusliner Crystal Serenity
Geheimnisvoller Planet: Anfang und Ende
Geheimnisvoller Planet Anfang und Ende
Technik Brücken am Limit
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Naturgewalten: Vorsicht Hochspannung!
Mensch & Natur Vorsicht Hochspannung!
Stephen Hawking - Schlüssel zum Kosmos
Stephen Hawking Schlüssel zum Kosmos
Krieger der Vergangenheit Die Azteken
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Spring Break Europe Feiern bis zum Umfallen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Das Universum: Stürme der Schöpfung
Das Universum Stürme der Schöpfung
Deutschland im Glutrausch Grillen extrem
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Kombicarrier Stena Britannica
Superschiffe Kombicarrier Stena Britannica
Noch 6 Stunden
Superschiffe -  MV Stornes: Fundamentbau auf Hoher See
Superschiffe MV Stornes: Fundamentbau auf Hoher See
Noch 7 Stunden
Kreuzfahrt in die Antarktis - Expedition zum weißen Kontinent
Kreuzfahrt in die Antarktis Expedition zum weißen Kontinent
Noch 12 Stunden
Sofia 747 SP - Das fliegende Teleskop
Sofia 747 SP Das fliegende Teleskop
Noch 16 Stunden
Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Panorama Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Noch 17 Stunden
Full Metal Cruise - Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Full Metal Cruise Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Noch 18 Stunden
Armageddon - Geheimpläne für den Ernstfall
Zeitgeschehen Armageddon - Geheimpläne für den Ernstfall
Noch 19 Stunden
Mayday: Feuerball in São Paulo
Mayday Feuerball in São Paulo
Noch 20 Stunden
A380 - Explosion über den Wolken
Panorama A380 - Explosion über den Wolken
Noch 21 Stunden
Technik Auf Leben und Tod - Dünnes Eis
Noch 22 Stunden
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Noch 1 Tag
Überleben hinter Gittern
Überleben hinter Gittern
Noch 1 Tag
Stephen Hawking - Schlüssel zum Kosmos
Stephen Hawking Schlüssel zum Kosmos
Noch 1 Tag
Flucht von der Erde (1)
Wissen Flucht von der Erde (1)
Noch 1 Tag
Flucht von der Erde (2)
Wissen Flucht von der Erde (2)
Noch 1 Tag
Superschiffe - Flugzeugträger USS Nimitz
Superschiffe Flugzeugträger USS Nimitz
Noch 2 Tage
Hurrikansicher - Miamis neues Hightech-Stadion
Hurrikansicher Miamis neues Hightech-Stadion
Noch 2 Tage
Apokalypse Stalingrad (1)
History Stalingrad (1)
Noch 2 Tage