Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Akteneintrag Agent Litauen stellt KGB-Dokumente online

Zwei Jahrzehnte nach dem Fall des Kommunismus veröffentlicht die Ex-Sowjetrepublik Litauen KGB-Akten im Internet. Das Vorhaben ist nicht unumstritten. Für Aufsehen sorgen vor allem die Namenslisten.

Ein dunkles und bitteres Kapitel aus der Sowjetära holt das EU- und Nato-Land Litauen ein. Dokumente des gefürchteten früheren Geheimdienstes KGB kommen langsam ans Licht - seit Anfang 2012 veröffentlicht das Litauische Forschungszentrum für Völkermord und Widerstand auf seiner Website nach und nach die Akten. Für Aufsehen sorgen vor allem Namenslisten, die sich gezielt nach Nachbarn, Arbeitskollegen oder Prominenten durchsuchen lassen.

Der Umgang mit dem schwierigen Erbe

"Wir wollen die Aktivitäten des KGB und der Personen offenlegen, die für das repressive System der Besatzungsmacht tätig waren", erklärt Birute Burauskaite, die Leiterin des staatlich finanzierten Zentrums in der Hauptstadt Vilnius. Als "Besatzungsmacht" bezeichnen viele Litauer heute die Sowjetunion. Rund 2000 auf Russisch verfasste Akten sind bereits online. Dazu kommen fast ebenso viele Namen von Litauern, die für den oder mit dem Sowjet-Geheimdienst gearbeitet haben.

Stand der Aufarbeitung

Dennoch wird Vieles im Dunkeln bleiben. Vom damaligen Bestand des litauischen KGB sind nur etwas über 250 000 Akten erhalten - nicht einmal ein Prozent davon sind Personalunterlagen. Das meiste Material wurde geschreddert oder vor dem Fall des Kommunismus nach Moskau geschafft. Bis heute sind viele Kollaborateure nicht enttarnt.

Schätzungsweise 118 000 "Quellen" haben vom erstmaligen Einmarsch der Roten Armee im Jahr 1940 bis zur litauischen Unabhängigkeit 1991 mehr oder weniger freiwillig mit dem KGB gearbeitet. Mit Hilfe des Spitzelapparats wurde der Widerstand systematisch unterdrückt - Hunderttausende Andersdenkende kamen oft ohne Prozess in Gefängnisse oder in menschenunwürdige Arbeitslager nach Sibirien.

Ein Teil der Dokumente wird veröffentlicht

Bislang haben sich bei der vor zwölf Jahren angestoßenen Durchleuchtung der Vergangenheit ("Lustration"), bei der Träger von öffentlichen Ämtern überprüft werden, rund 1600 Litauer zu einer KGB-Vergangenheit bekannt. Diese wird aber vertraulich behandelt.

Die Namenslisten des Forschungszentrums hingegen sind für jedermann im Internet zugänglich. Alphabetisch nach Familiennamen sortiert, finden sich dort Angaben zur Funktion und Dauer der Zusammenarbeit mit dem KGB. Das Interesse ist riesig: Unter den vielen Nachfragen brach die Website zeitweise zusammen.

Zwischen Widerstand und Beifall

Für Aufregung sorgen vor allem die Listen von Reserveoffizieren und KGB-Mitarbeitern in den Städten und Gemeinden Litauens. Dabei wurden der Direktor der Kriminalpolizei und einige Politiker von ihrer Vergangenheit eingeholt. Der Bekannteste unter ihnen ist Ex-Außenminister Antanas Valionis.

Anders als in manchen anderen Ex-Ostblockstaaten stößt das Vorgehen der Behörden überwiegend auf Beifall - strittige Fälle gibt es bislang kaum. Dies könnte sich bald ändern: Seit Ende Oktober stellt das Zentrum nach Einzelfallprüfung alle zwei Wochen die Klar- und Decknamen von 20 Geheimagenten samt Agentenkarte ins Netz.

Dass nicht jede Karteikarte auf Unrecht hindeutet und stattdessen viele Unterschriften erpresst oder aus Angst vor Verfolgung geleistet wurden, weiß auch Arvydas Anusauskas. Nach Ansicht des Vorsitzenden des Sicherheitsausschusses im litauischen Parlament müssten dennoch sämtliche Verbindungen zum KGB offengelegt werden. "Wir müssen wissen, wer was in der Vergangenheit getan hat", sagt Anusauskas. Andernfalls könne Litauen dieses düstere Kapitel nie schließen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
In ewiger Dunkelheit: Geschöpfe der Tiefsee
In ewiger Dunkelheit Geschöpfe der Tiefsee
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Antonov 124 - Schwertransporter der Lüfte
Antonov 124 Schwertransporter der Lüfte
X-31 Der Jet aus der Zukunft
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
In ewiger Dunkelheit: Geschöpfe der Tiefsee
In ewiger Dunkelheit Geschöpfe der Tiefsee
Noch 1 Stunde
Fight Science: Super Cops
Fight Science Super Cops
Noch 8 Stunden
Die Bigfoot-Akte (1)
Die Bigfoot-Akte
Noch 9 Stunden
Die Bigfoot-Akte (1)
Wissen Die Bigfoot-Akte (2)
Noch 9 Stunden
Nasenmuräne und Zebrakrabbe - Jagdszenen am Meeresgrund
Nasenmuräne und Zebrakrabbe Jagdszenen am Meeresgrund
Noch 11 Stunden
Technik Auf Leben und Tod - Atemnot
Noch 13 Stunden
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Noch 15 Stunden
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Noch 19 Stunden
Naturgewalten: Tödliche Fluten
Mensch & Natur Unbezwingbare Fluten
Noch 21 Stunden
Denver County Jail - Razzia hinter Gittern
Denver County Jail Razzia hinter Gittern
Noch 23 Stunden
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Noch 1 Tag
Wärterinnen im Dallas County Jail
Mystery and Crime Wärterinnen im Dallas County Jail
Noch 1 Tag
Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Technik Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Noch 1 Tag
Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Technik Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Noch 1 Tag
Auf Tauchstation - Jobs unter Wasser
Auf Tauchstation Jobs unter Wasser
Noch 1 Tag
Schwertransport zu Wasser - Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Schwertransport zu Wasser Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Noch 1 Tag
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen
Noch 1 Tag
Die Schlacht um Moskau
History Die Schlacht um Moskau
Noch 2 Tage
Auf der Flucht - Texas Seven
Auf der Flucht -Texas Seven
Noch 2 Tage