Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Neuer Name für Wolgograd Zurück in die Vergangenheit

Vor 70 Jahren endete die Schlacht um Stalingrad. Russland feiert - auf ungewöhnliche Art. Die Stadt Wolgograd gibt sich ihren alten umstrittenen Namen zurück. Viele Menschenrechtler sind schockiert.

Das russische Wolgograd trägt 70 Jahre nach der Schlacht von Stalingrad für die Feiern zum Gedenken an den Sieg der Roten Armee wieder seinen alten Namen. Das Parlament der Millionenstadt an der Wolga billigte einen Antrag von Veteranen des Zweiten Weltkriegs, die Heldenstadt an diesem Samstag (2. Februar) und an fünf weiteren Gedenktagen wieder Stalingrad zu nennen.

Historiker und Menschenrechtler, aber auch Teile der politischen Führung haben den Sowjetdiktator Josef Stalin (1879-1953) immer wieder als Massenmörder verurteilt und vor einer Heldenverehrung gewarnt.

Kampf um endgültige Rückkehr

Zu den Gedenkfeiern an der Wolga an diesem Wochenende werden auch Kremlchef Wladimir Putin sowie Delegationen aus Deutschland erwartet. "Der 2. Februar 1943 ist ein heiliges Datum in der Geschichte unserer Stadt, die der ganzen Welt großen Mut und Tapferkeit, Widerstandswillen und Heldentum beispielhaft vor Augen geführt hat", erklärte die Vizechefin der Stadtduma, Irina Solowjowa. Auch am 9. Mai, dem Tag des Sieges über Hitler-Deutschland, sowie an vier weiteren Gedenktagen sei die Rückbenennung in Stalingrad erlaubt.

Der Menschenrechtsbeauftragte Wladimir Lukin verurteilte die Entscheidung. "Das ist eine Beleidigung der Gefallenen von Stalingrad. Selbstverständlich verdienen sie eine Würdigung, aber nicht in dieser Form", sagte Lukin der Agentur Interfax. Empört zeigte sich auch die Menschenrechtsorganisation Memorial. Stalin habe als Oberbefehlshaber der Roten Armee Hunderttausende sinnlos in den Kämpfen "verheizt", sagte Jan Ratschinski von Memorial.

Der Beschluss sei nur der erste Schritt auf dem Weg zu einer endgültigen Rückkehr zum alten Namen der Stadt, sagte hingegen Anatoli Lokot, Vizefraktionschef der Kommunisten in der Staatsduma. Eine Initiative reichte beim Kreml 50.000 Unterschriften von Unterstützern einer dauerhaften Umbenennung ein.

Die Mehrheit der Russen ist aber dagegen. In einer Umfrage des Instituts Lewada aus dem Herbst 2012 lehnten 60 Prozent den Plan ab, lediglich 18 Prozent waren dafür.

Medien berichteten, dass 70 Jahre nach dem Sieg der Roten Armee über die deutschen Truppen in Stalingrad auch in St. Petersburg und im sibirischen Tschita Busse mit Stalin-Porträts fahren. Gegen ähnliche Aktionen hatte es in der Vergangenheit heftige Proteste unter anderem von Memorial gegeben.

Stalingrad hatte 1961 im Zuge einer politischen Tauwetterperiode in der Sowjetunion nach 36 Jahren seinen umstrittenen Namen verloren und heißt seither Wolgograd. Vorher hatte die Stadt über Jahrhunderte den Namen Zarizyn getragen.

Für den Sieg der Roten Armee über den Hitler-Faschismus wird Stalin auch 60 Jahre nach seinem Tod in weiten Teilen der russischen Bevölkerung verehrt. Experten kritisieren, dass Stalins kommunistischer Terror gegen die eigene Bevölkerung dabei in den Hintergrund tritt. Geschichtswissenschaftler geben ihm die Schuld am Tod von Millionen Menschen. In der Schlacht von Stalingrad verloren mindestens 700.000 Russen und Deutsche ihr Leben.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Die Reise der Kontinente - Amerika
Die Reise der Kontinente Amerika
Die Reise der Kontinente - Eurasien
Die Reise der Kontinente Eurasien
Learjet Luxus über den Wolken
Die Reise der Kontinente Australien
Die Reise der Kontinente Afrika
Croc-Land Floridas Küsten
Teenager hinter Gittern - Sexualstraftäter
Jugendliche Sexualstraftäter Teenager hinter Gittern
Rätsel der Vergangenheit: Die Apokalypse
Rätsel der Vergangenheit Die Apokalypse
Rätsel der Vergangenheit: Ferne Welten
Rätsel der Vergangenheit Ferne Welten
Boulevard Lindenberg. Udo und Berlin!
Überlebt - Die schlimmsten Stürme
Überlebt Die schlimmsten Stürme
Superschiffe - MV Solitaire: Der größte Rohrleger der Welt
Superschiffe MV Solitaire: Der größte Rohrleger der Welt
World Wide Wetter - Aus heiterem Himmel
World Wide Wetter Aus heiterem Himmel
Martin Mars - Feuerwehr der Lüfte
Martin Mars Feuerwehr der Lüfte
Geheimnisvoller Planet: Invasion aus dem Tierreich
Geheimnisvoller Planet Invasion aus dem Tierreich
Wenn die Zeit rast - Ein Rennteam im Dauereinsatz
Wenn die Zeit rast Ein Rennteam im Dauereinsatz
Sofia 747 SP - Das fliegende Teleskop
Sofia 747 SP Das fliegende Teleskop
Superschiffe - Shrimp-Trawler Akamalik
Superschiffe Shrimp-Trawler Akamalik
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Auf Tauchstation - Jobs unter Wasser
Auf Tauchstation Jobs unter Wasser
Wenn die Zeit rast - Ein Rennteam im Dauereinsatz
Wenn die Zeit rast Ein Rennteam im Dauereinsatz
Noch 21 Stunden
Rasen ohne Limit - Deutschland im Carrera-Fieber
Rasen ohne Limit Deutschland im Carrera-Fieber
Noch 22 Stunden
Überlebt - Gefährlicher Sog
Überlebt Gefährlicher Sog
Noch 1 Tag
Kids im Knast
Kids im Knast
Noch 1 Tag
Teenager hinter Gittern - Sexualstraftäter
Jugendliche Sexualstraftäter Teenager hinter Gittern
Noch 1 Tag
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Noch 1 Tag
Dinosaurier - Auf Raubzug
Mensch & Natur Dinosaurier - Auf Raubzug
Noch 1 Tag
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen
Noch 1 Tag
Die Science Fiction Propheten - George Lucas: Star Wars
Die Science Fiction Propheten George Lucas: Star Wars
Noch 1 Tag
Gefährliches Universum Angriff der Aliens
Noch 1 Tag
"U-V Ceti" ist 8,7 Lichtjahre entfernt. Entfesselt dieser Stern eine Mega-Eruption, dann schmilzt die Oberfläche aller umliegenden Planeten. (Animation)
Das Universum Kosmische Feuer
Noch 1 Tag
Air France 447: Absturz über dem Atlantik
Air France 447 Absturz über dem Atlantik
Noch 1 Tag
Superschiffe - Shrimp-Trawler Akamalik
Superschiffe Shrimp-Trawler Akamalik
Noch 1 Tag
Der sicherste Knast der USA: Oak Park Heights
Mystery und Crime Der sicherste Knast der USA: Oak Park Heights
Noch 1 Tag
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Noch 2 Tage
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Noch 2 Tage
Hitlers Stealth Fighter
Technik Der erste unsichtbare Flieger
Noch 2 Tage
Geheime Erfindungen: Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Geheime Erfindungen Mini-UFOs und Raketenrucksäcke
Noch 2 Tage
Rätsel der Vergangenheit: Ferne Welten
Rätsel der Vergangenheit Ferne Welten
Noch 2 Tage