Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mecklenburg-Vorpommern Spuren einer gigantischen Schlacht

Männer aus dem Süden treffen im Tollensetal auf Einheimische. 4000 Mann stehen sich gegenüber es gibt Hunderte Tote. 3300 Jahre später findet man ihre Überreste, ein Fest für Archäologen.

Es geschah vor etwa 3300 Jahren im Flusstal der Tollense, 60 Kilometer von der Ostsee entfernt: Männer aus dem Süden, vielleicht aus Böhmen, kommen den Fluss herauf und stoßen auf Einheimische. Fast 4000 Mann stehen sich gegenüber. In einem Hagel von Pfeilen, unter Schlägen von Äxten und Holzkeulen stirbt jeder fünfte. Ihre geplünderten Leichen werden vom Fluss überspült. Schädel und Knochen, Waffen aus Metall und Holz überdauern in Boden.

In den 1990er Jahren fanden ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger die ersten Knochen im Tollensetal nördlich von Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte). Seit 2008 graben Archäologen dort planmäßig. Die neuesten Grabungsfunde hätten letzte Zweifel an der Hypothese einer großen kriegerischen Auseinandersetzung ausgeräumt, erklärt Grabungsleiter Thomas Terberger in Schwerin: Ein Schädel wurde entdeckt, in dem eine bronzene Pfeilspitze steckt. "Das ist das finale Belegstück dafür, dass wir es mit Gewalt zu tun haben", sagt er.

Gerechnet wird mit 750 Toten

Bis jetzt seien Knochen von 124 Menschen geborgen worden. Gerechnet werde mit 750 Toten. Nach Erfahrungswerten werden in solchen Schlachten 20 Prozent der Beteiligten tödlich getroffen. Die Archäologen sprechen davon, dass dieser Fund das Bild von der Bronzezeit verändert. Mecklenburg-Vorpommerns Landesarchäologe Detlef Jantzen, ebenfalls Grabungsleiter, sagt: "Mit der Fundstelle im Tollensetal haben wir erstmals die Möglichkeit, die Kriegsführung in der Bronzezeit zu erforschen." Noch niemals wurde Terberger zufolge das Geschehen auf einem Schlachtfeld rekonstruiert worden, ohne dass es schriftliche Überlieferungen gab.

In Mittel- und Nordeuropa gebe es nichts Vergleichbares. Die Ausgrabungen seien unter anderem in Moskau und Skandinavien vorgestellt worden. Das Tollensetal ist für die Archäologen ein Grabungsort der Superlative. Terberger spricht von einem "Wunder der Erhaltung" und einem "Wunder der Entdeckung".

Ungewöhnlich großer Fundort

Der Fundort erstreckt sich ungewöhnlich lang über zwei Kilometer Luftlinie. Die Menschenknochen liegen dicht an dicht - auf 240 Quadratmetern seien 77 Skelettreste nachgewiesen worden. Die meisten hätten Verletzungen, die auf Pfeile, Stichwaffen oder Klingen hinwiesen. 49 bronzene Pfeilspitzen wurden entdeckt. Zuvor waren aus Mecklenburg- Vorpommern 28 Pfeilspitzenfunde bekannt, aus Schleswig-Holstein drei, aus Skandinavien keine. Auch vier goldene Spiralfingerringe von Angehörigen der Oberschicht wurden geborgen. Anhaltspunkte für die Herkunft der Fremden geben Untersuchungen von Genetikern der Universität Mainz, die Terberger zufolge erstmals eine ganze Menschengruppe aus der Bronzezeit untersuchen können.

Sie stellten fest, dass sich die Menschen von Hirse ernährten, was auf südlichere Regionen hindeute. Zinnringe und Bronzegegenstände wiesen auf eine Herkunft aus Böhmen oder den Raum östlich der Alpen hin. Die Forscher hoffen jetzt, andere Fundplätze mit Pfeilspitzen untersuchen und mögliche Zusammenhänge herstellen zu können. In die Ausgrabungen ist den Grabungsleitern zufolge bisher eine Million Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geflossen. Sie will das Projekt noch zwei weitere Jahre unterstützen. Auch das Land fördert die archäologischen Arbeiten mit 50 000 Euro in diesem und 40 000 im kommenden Jahr. Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) kündigte an, 2015 an der Universität Rostock wieder einen Studiengang für Ur- und Frühgeschichte einzurichten. Studenten hätten noch lange Grabungsmöglichkeiten im Tollensetal. Der Lehrstuhl werde in diesem Jahr ausgeschrieben. Der Lehrstuhlinhaber solle zugleich wissenschaftlicher Leiter eines Archäologischen Landesmuseums werden, um das seit Jahrzehnten gerungen wird. Ob es ein großes Haus geben wird oder eine dezentrale Lösung, steht noch nicht fest. 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Stephen Hawking - Schlüssel zum Kosmos
Stephen Hawking Schlüssel zum Kosmos
Krieger der Vergangenheit Die Azteken
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Spring Break Europe Feiern bis zum Umfallen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Das Universum: Stürme der Schöpfung
Das Universum Stürme der Schöpfung
Geheimnisvoller Planet: Anfang und Ende
Geheimnisvoller Planet Anfang und Ende
Deutschland im Glutrausch Grillen extrem
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Nachtwölfe -  Russlands härteste Motorrad-Gang
Nachtwölfe Russlands härteste Motorrad-Gang
Mi, 10.8.2016, 02:25 Uhr
Krieger der Vergangenheit Die Ninja
Noch 18 Minuten
Naturgewalten: Tödliche Wirbelstürme
Mensch & Natur Die Kraft der Wirbelstürme
Noch 9 Stunden
Laster und Legenden - Deutschlands LKW-Sammler
Laster und Legenden Deutschlands LKW-Sammler
Noch 11 Stunden
Gefährliches Universum Angriff der Aliens
Noch 1 Tag
Naturgewalten: Texas Twister
Mensch & Natur Texas Twister
Noch 1 Tag
Das UFO-Projekt der Nazis
History UFOs im Dritten Reich
Noch 1 Tag
Der Hass des Ku-Klux-Klan
Zeitgeschehen Der Ku-Klux-Klan
Noch 1 Tag
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Noch 1 Tag
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Noch 1 Tag
American Skinheads
American Skinheads
Noch 1 Tag
Mythos und Wahrheit: Biker Gangs
Mythos und Wahrheit Biker Gangs
Noch 2 Tage
Superschiffe - Kombicarrier Stena Britannica
Superschiffe Kombicarrier Stena Britannica
Noch 2 Tage
Superschiffe -  MV Stornes: Fundamentbau auf Hoher See
Superschiffe MV Stornes: Fundamentbau auf Hoher See
Noch 2 Tage
Kreuzfahrt in die Antarktis - Expedition zum weißen Kontinent
Kreuzfahrt in die Antarktis Expedition zum weißen Kontinent
Noch 2 Tage
Sofia 747 SP - Das fliegende Teleskop
Sofia 747 SP Das fliegende Teleskop
Noch 2 Tage
Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Panorama Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Noch 2 Tage
Full Metal Cruise - Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Full Metal Cruise Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Noch 2 Tage