Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Der ganz normale Wahnsinn Der ganz normale Wahnsinn - Überlebenstipps für den Büroalltag

Sind in deutschen Büros eigentlich alle verrückt? Ein Blick auf die aktuellen Job-Ratgeber legt das nahe. Dort wird die Arbeitswelt oft als Irrenhaus bezeichnet.

Sind in deutschen Büros und Fabriken eigentlich alle verrückt? Ein Blick auf die aktuellen Job-Ratgeber legt das nahe. Dort wird die Arbeitswelt oft als Irrenhaus bezeichnet. Auch der Markt mit Tipps zum Überleben in diesem Irrenhaus boomt.

Beim Blick in die Regale der Buchläden könnte man meinen, die meisten Chefs und Kollegen gehörten in Zwangsjacken gesteckt. «Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus» heißt ein aktueller Besteller unter den Job-Ratgebern. Daneben steht: «Am liebsten hasse ich Kollegen», «Raus aus dem Irrenhaus!», «101 Tipps, wie Sie den täglichen Bürowahnsinn überleben», «Wer Kollegen hat, braucht keine Feinde mehr» und viele mehr. Die Büros scheinen zum Irrenhaus der Nation geworden zu sein. «Es gibt kaum eine Verrücktheit, die man nicht in zig Unternehmen genau so findet», sagt , Karrierecoach aus Appel bei Hamburg. Doch mit der richtigen Therapie kann man dem Büro-Irrsinn entkommen.

Als Wehrle vor eineinhalb Jahren sein Buch «Ich arbeite in einem Irrenhaus» mit kleinen Episoden aus dem Arbeitsleben veröffentlichte, war ihm nicht klar, was er damit lostreten würde. Rund 2000 Zuschriften von Lesern bekam er, die aus ihrem alltäglichen Büro-Irrsinn erzählten - und ihm so gleich den Stoff für den zweiten Band lieferten, der seit ein paar Wochen verkauft wird.

Da geht es um den Chef, der seine Mitarbeiter einfach nicht über einen Bombenalarm informiert, weil er den Arbeitsausfall nicht in der Bilanz verbuchen wollte. Oder um den Manager, der erst die Putzfrau einspart und dann die teure Vertriebs-Mannschaft zum Putzen verdonnert. Vor allem aber geht es um den Zickzackkurs und die Kurzsichtigkeit vieler Entscheidungen, die die Mitarbeiter auf die Palme bringt.

«Wo früher überlegt gehandelt wurde, tobt heute ungezügelter Aktionismus», sagt Wehrle. «Viele Manager fühlen sich durch die Börsengläubigkeit und aus Sorge vor den nächsten Quartalszahlen genötigt, ständig etwas Neues zu präsentieren. Zur Not wird eben restrukturiert, obwohl bislang alles super lief.»

Doch auch wenn die Mitarbeiter noch so sehr über ihre wankelmütigen Chefs schimpfen - denen gehe es häufig nicht besser, weiß Michael Paul, Unternehmensberater in Wien und Berlin und Autor des Buchs «Raus aus dem Irrenhaus!». «Die Spielregeln der Märkte ändern sich rasend schnell, Technologiezeiten werden kürzer, die Erwartungen der Eigentümer an das Top-Management sind extrem hoch - und wer die nicht erfüllt, fliegt raus.» Das prägt den Führungsstil.

Doch was hilft gegen so viele scheinbar Irre um einen herum? «Erstmal muss man sich klar machen: Ich bin ja nicht nur in diesem Irrenhaus drin, ich arbeite ja auch selbst daran mit», sagt Wehrle. «Ich kann zwar die Großwetterlage nicht ändern, denn die wird vom Management gemacht. Aber ich kann in meinem Arbeitsbericht kleine Schirme der Vernunft aufspannen.» Wer Bündnisse mit den Kollegen und dem direkten Vorgesetzten schmiede, habe gute Chancen, in seinem Zuständigkeitsbereich zumindest einigermaßen unbehelligt vom Irrsinn der Chefetagen zu arbeiten.

Letztlich gebe es zwei verschiedene Arten, mit denen die Menschen auf den alltäglichen Büro-Wahnsinn reagierten, sagt die Augsburger Management-Beraterin Theresia Volk - und beide machten das Problem nur noch schlimmer. «Der Größenwahnsinnige sagt, mit dem richtigen Zeitmanagement, dem richtigen Coaching und dem richtigen Einsatz ist das alles schaffbar. Der Ohnmächtige wundert sich schon gar nicht mehr darüber, dass jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird.» Doch wer wirklich etwas dafür tun wolle, den Wahnsinn an seinem Arbeitsplatz zu bekämpfen, sollte sich offen mit der Unternehmenskultur beschäftigen und Führungskräfte auf Probleme ansprechen.

- Martin Wehrle: Ich arbeite immer noch in einem Irrenhaus. Neue Geschichten aus dem Büroalltag, Econ Verlag, 320 S., 14,95 Euro, ISBN-13: 978-3430201339

- Michael Paul: Raus aus dem Irrenhaus!: Stoppt den Wahnsinn - Wie Unternehmen aufräumen und den Weg zurück in die Normalität finden, Linde Verlag, 232 S., 19,90 Euro, ISBN-13: 978-3709303726

- Theresia Volk: Unternehmen Wahnsinn: Überleben in einer verrückten Arbeitswelt, Kösel-Verlag, 224 S., 17,99 Euro, ISBN-13: 978-3466309061

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
In der Regel sei es heute üblich, dass Mitarbeiter die dienstlichen Geräte auch privat gebrauchen dürfen.
Private Telefonate im Job
Besser erst Chef um Erlaubnis fragen
Bundesweit fehlen mehrere Milliarden Euro, um marode Hörsäle und andere Gebäude zu sanieren.
Sanierung maroder Hochschulen
Rektorenkonferenz-Vize fordert pro Student 1.000 Euro
Umzugskosten absetzen
Berufsbedingte Umzüge
Steuerpauschalen steigen ab 2015
Abschied nehmen
Nicht nur Chefsache
Kondolieren beim Tod eines Mitarbeiters
Stress im Job
Betriebsärzte warnen
Moderne Arbeitswelt sorgt für Stress
Referate halten
Schüler und Studenten aufgepasst
Die fünf Schritte zum perfekten Referat
Studenten im Hörsaal
Neue Studiengänge
Sportrecht, Raumfahrt, Pop
Ärzte prüfen Röntgenbild
Nach Unfall auf dem Arbeitsweg
Durchgangsarzt aufsuchen
Entspannt in den Urlaub
Das steht Ihnen zu
Sieben Fakten zum Urlaubsanspruch
In kleinen Unternehmen kann die Angabe eines türkischen Nachnamens in der Bewerbung die Chance auf ein Vorstellungsgespräch um 24 Prozent mindern.
Studie zu Arbeitsmarkt-Chancen
Türkischer Nachname verhindert Vorstellungsgespräch
Arbeitgeber dürfen zum Schutz älterer Mitarbeiter Mehrurlaub gewähren.
Bundesarbeitsgericht in Erfurt
Ältere Angestellte dürfen mehr Urlaub haben
Trotz Übelkeit arbeiten
Übelkeit, Schwindel
So meistern Schwangere den Arbeitstag
Rund jeder dritte Mitarbeiter übersteht die ersten Monate nicht.
Fünf Experten-Tipps
So übersteht man die Probezeit
Comiczeichner Calle Claus
Beruf für Liebhaber
"Comiczeichner sind wie Junkies"
Millimeterarbeit
Wie werde ich..?
Zerspanungsmechaniker/in
Weiter Literatur wälzen? Wer nach dem Bachelor einen Master macht, kommt darum nicht herum.
Karriere ohne Master
Wann reicht der Bachelor aus?
Die Uni Greifswald vergibt wieder Stipendien.
Universität Greifswald
52 Deutschlandstipendien zu vergeben
Wer als Auszubildender neben seinem Arbeitsalltag einen Zusatzkurs belegt hat, ist meist voll ausgelastet.
Zusatzqualifikationen
Azubis sollten erstes Lehrjahr abwarten
Laut einer Studie machen sich Frauen, die sich aus familiären Gründen eine Auszeit nehmen, hinterher oft selbstständig.
Nach Job-Pause
Frauen machen sich oft selbstständig
Frau am Arbeitsplatz
Karrierechancen
Drei von vier Frauen fühlen sich benachteiligt
Die Dresdner Frauenkirche im Maßstab 1:25 wurde in elf Monaten Bauzeit angefertigt. (dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Modellbauer
In der Müllbranche finden sich vielfältige Berufsbilder. (Bild: BMU/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ....? Abfallwirtschafter
Für Berufstätige, die an ihrem Arbeitsplatz unter Stress oder Langeweile leiden, tun sich Abgründe auf. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zwischen «Burnout» und «Boreout» - Leiden am Arbeitsplatz
Eine Zielvereinbarung zwischen Arbeitgeber und -nehmer sollte auch die Höhe der Prämie regeln. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zielvereinbarung sollte auch die Höhe der Prämie festlegen
Sich am Arbeitsplatz für das neue Jahr bewusst Ziele zu setzen, kann nicht schaden - sie sollten aber realistisch sein. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Job & Karriere
Mit Schwung ins neue Jahr - Ohne Kondition geht gar nichts
Jobberatung: Ist die Stelle gefunden, fehlt häufig eine Einarbeitung. (Bild: Career Service WWU Münster)
Job & Karriere
Nach dem Studium droht der Praxisschock
Wer Bestatter werden will, braucht viel Fingerspitzengefühl. (Bild: dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Bestattungsfachkraft
Im Nachtzug werden den Gästen am Morgen Kaffee und frische Croissants gebracht. (Bild: DB AG/Schmid/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Schlafwagenschaffner
Herrgottskirche in Creglingen: Holzschützer bekämpfen Pilze. (Bild: dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ...? Holz- und Bautenschützer
Logopäden helfen nicht nur, wenn Kinder lispeln. (Bild: dbs/Praxis für Sprachtherapie Thiemann, Lünen/dpa/tmn)
Job & Karriere
Pflegejobs gibt es bald in rauen Mengen
Produktmanager müssen vor allem analytisches Denken. (Bild: DIM/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Produktmanager
Frühe Seilschaften - angehende Schiffsmechaniker lernen in der Ausbildung auch, feste Knoten zu machen. (Bild: VDR/Andryszak/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Schiffsmechaniker
Mithilfe von Betreuung sollen Schulschwänzer in dem Programm «Die Zweite Chance» wieder Anschluss finden. (Bild: zweite-chance.eu)
Job & Karriere
Betreuungsprogramm für hartnäckige Schulschwänzer
Ein Brauer entnimmt eine Probe von alkoholfreiem Bier. (Bild: GfÖ/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Brauer
Sportfachleute müssen fit sein. (Bild: Europ. Sportakademie des Landes Brandenburg/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ...? Sportfachmann
Auch Tests von Blitzeinschlägen können zur Arbeit eines Elektroingenieurs gehören. (Bild: VDI/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Elektro-Ingenieur
Logopäden helfen nicht nur, wenn Kinder lispeln. (Bild: dbs/Praxis für Sprachtherapie Thiemann, Lünen/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ....? Logopäde
Hinter «MATSE» verbirgt sich eine neue Ausbildung. (Bild: RZ der RWTH Aachen/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich? Mathematisch-technischer Softwareentwickler
 
 
 
Im Internet hatte der Schüler vor einiger Zeit ein Bild veröffentlicht, das ihn mit einem Jagdgewehr zeigt. "Das wahrscheinlich beste Geburtstagsgeschenk aller Zeiten", schrieb er dazu.
Rätseln über das Motiv von Jaylen Fryberg
Warum lief dieser US-Schüler Amok?
image
Panorama
"The Voice" und "The Walking Dead" im Quotenhimmel
Teilen sich den Regenschutz jetzt nicht mehr: Kathrin Gilch und Manuel Neuer.
Liebes-Aus bei Weltmeister Manuel Neuer
Die Nummer eins ist wieder allein
image
Leute
Was macht eigentlich Schlager-Sängerin Nicole?
Bastian Eichenberger ist ein pfiffiges Kerlchen.
"Superbrain" Bastian Eichenberger
Dieser 14-Jährige studiert Chemie
image
Helene Fischer im "Tatort"
Neue Details bekannt
image
Leute
Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgarnter
image
Leute
Look des Tages
Die USA gehen seit dem 8. August gegen die sunnitische Miliz vor, die weite Teile des Irak und Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hat. (Archivfoto)
Live-Ticker zum Kampf gegen IS
Erster toter Soldat auf Seiten der USA
Alan Eustace arbeitet in einer wichtigen Position bei Google. Auch ins seiner Freizeit will er hoch hinaus.
Freier Fall
So schnell fiel der Google-Mann vom Himmel
Für Arbeitgeber sind Minijobs lukrativ.
2,35 Millionen Menschen
Zahl der Minijobber in Deutschland deutlich gestiegen
Das gefährliche Ebola-Virus hat sich in mehreren westafrikanischen Ländern ausgebreitet.
Nach Tod von Zweijähriger
Mali befürchtet Ausbreitung von Ebola
Harry Potter
Geschenk an die Fans
J.K. Rowling veröffentlicht neue "Harry Potter"-Story
image
"GTA" bei Android und iOS
Die Preise purzeln
image
Leute
Ed Sheeran spricht über seine Zeit als Obdachloser
Viele der Tiere. die man im Schweizer Wildpark Langenberg bestaunen kann, stehen im betriebseigenen Restaurant auf der Speisekarte.
Tirschützer empört
Vom Wildpark auf die Speisekarte
Sorgt für beste Unterhaltung: Wetterhund Riple im kanadischen TV
Grandioses Video
Wenn der Hund des Wettermoderators plötzlich spielen will
image
WhatsApp
Vorsicht vor Abofalle
image
Leute
Country-Star John Denver bekommt Hollywood-Stern
image
Grufti und Co.
Die Bühnen-Looks der Katy Perry
Ein Portugiese darf sich über richtig viele Moneten freuen.
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Rekordsumme: Mann gewinnt 190 Millionen Euro
Die USA gehen seit dem 8. August gegen die sunnitische Miliz vor, die weite Teile des Irak und Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hat. (Archivfoto)
Live-Ticker zum Kampf gegen IS
Erster toter Soldat auf Seiten der USA
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Begegnung mit Historie
Obama zu Besuch in Buchenwald
Präsident auf Blitzbesuch
Obama und Merkel plaudern in Dresden
 
Ebola Kampf gegen das Virus
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Das Universum: Die Geburt der Erde
Das Universum Die Geburt der Erde
Geheimnisvoller Planet: Blizzards
Technik Geheimnisvoller Planet: Blizzards
Der Kosmos: Fremde Welten
Der Kosmos Fremde Welten
History Krieger der Vergangenheit - Die Germanen
F... you Brain - Erinnerung oder Einbildung?
Technik F... you Brain - Erinnerung oder Einbildung?
Friedman schaut hin Tränen, Glück und Partyzeit - Volksmusik in Deutschland
Space Weather - Eismonde und Tornados
Wissen Space Weather - Eismonde und Tornados
Die Erde: Ein Planet von innen (2)
Wissenschaft Die Erde: Ein Planet von innen (2)
Die Erde: Ein Planet von innen (1)
Wissenschaft Die Erde: Ein Planet von innen (1)
Wirtschaft Die Macht des Goldes
Die geheimen UFO-Akten - Besuch aus dem All (1)
Die geheimen UFO-Akten Besuch aus dem All (1)
Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (107)
Wissen Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (107)
B-2 - Unsichtbare Schwingen
Technik B-2 - Unsichtbare Schwingen
N24 Spezial Im großen Krieg - Leben und Sterben des Leutnants Fritz Rümmelein
Aufbruch ins All - NASA 2.0
Aufbruch ins All NASA 2.0
Sündhaft billig: Massenware Mode
Sündhaft billig Massenware Mode
Naturgewalten: Eiskalt erwischt
Naturgewalten Eiskalt erwischt
Friedman schaut hin Talente, Tore und Tabus - Schwule im Fußball
N24 Reise-Reportage Mit Kronzucker durch Chiles Atacama-Wüste
The World Dubais Milliardenprojekt Teil 1
Legenden der Luftfahrt Die Entwicklung der Flugzeug-Geschichte
Technik Hovercrafts - Schwebende Alleskönner
Berlin bei Nacht Die Hauptstadt schläft nie
Der schnellste Job der Welt Die Achterbahn-Dynastie
Kultur & Gesellschaft Fast Food - Das Milliarden-Business
Benzin im Blut Deutschland, deine Autonarren
Töff -Töff-TÜV Prüfer für Istanbul
Kultur & Gesellschaft Haiti - Insel des Grauens
Abenteuer Autohof Truckerparadies Geiselwind
SOKO, übernehmen Sie!
Der Konvoi Ein Riesenkran auf Achse
Das Paradies der Autoschrauber Deutschlands größter Schrottplatz
Jagdrevier Autobahn Raser, Drängler und die Polizei
Die zweite Front Traumatisierte Soldaten und ihr schwerster Kampf
Kultur & Gesellschaft Knochenjobs - Down Under
Kultur & Gesellschaft Das Frauencamp - Drill für die Traumfigur
China Comeback mit Konfuzius
Die Oldietour Auf den Spuren des Wirtschaftswunders
Der Megasturm
Mensch und Natur Der Megasturm
aktuell nicht verfügbar
Fukushima - Atomkatastrophe in Japan
Fukushima - Atomkatastrophe in Japan
Noch 57 Minuten
Krieg und Frieden - Das Imperial War Museum in London
Krieg und Frieden Das Imperial War Museum in London
Noch 5 Stunden
Sündhaft billig: Massenware Mode
Sündhaft billig Massenware Mode
Noch 22 Stunden
D-Day - Die Geheimwaffen der Alliierten
D-Day Die Geheimwaffen der Alliierten
Noch 1 Tag
Der Kosmos: Unendliche Weiten
Der Kosmos Unendliche Weiten
Noch 1 Tag
Der Kosmos: Gewaltige Kräfte
Der Kosmos Gewaltige Kräfte
Noch 1 Tag
Der Kosmos: Fremde Welten
Der Kosmos Fremde Welten
Noch 1 Tag
F... you Brain - Erinnerung oder Einbildung?
Technik F... you Brain - Erinnerung oder Einbildung?
Noch 1 Tag
History Krieger der Vergangenheit - Die Germanen
Noch 1 Tag
Denver County Jail - Razzia hinter Gittern
Denver County Jail Razzia hinter Gittern
Noch 1 Tag
Monsterduelle XXS
Mensch & Natur Monsterduelle XXS
Noch 1 Tag
Chain Gang - Häftlinge in Ketten
Chain Gang Häftlinge in Ketten
Noch 2 Tage
Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (103)
Wissen Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (103)
Noch 2 Tage
Apokalypse Hitler - Der Führer
Apokalypse Hitler Der Führer
Noch 2 Tage
Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (104)
Wissen Die X-Akten: Begegnungen der dritten Art (104)
Noch 2 Tage
Naturgewalten: Eiskalt erwischt
Naturgewalten Eiskalt erwischt
Noch 2 Tage
Space Weather - Eismonde und Tornados
Wissen Space Weather - Eismonde und Tornados
Noch 2 Tage
Space Shuttle Die letzte Mission der Discovery
Noch 2 Tage
Der Tag an dem die Erde stillsteht
Wissenschaft Der Tag an dem die Erde stillsteht
Noch 2 Tage