Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Ungesundes Arbeitsleben Wirtschaftsforscher fordert vier Tage Wochenende

Fünf Tage pro Woche arbeiten, häufig Überstunden und am Wochenende Familienstress. Auf Dauer kann ein solches Leben krank machen, warnt ein Ökonom - und fordert die Drei-Tage-Woche.

In der Woche kommt man neben der Arbeit kaum zu etwas, ist das Wochenende dann da, muss man sich erst einmal ausruhen. Dann gibt es etliches zu erledigen - und schon ist das Wochenende wieder vorbei. Arbeit, Arbeit, Arbeit - daraus besteht für viele heutzutage die Woche. Dabei gerät die Work-Life-Balance in Schieflage, es bleibt kaum mehr Zeit für die Dinge, die glücklich machen, die im Leben wichtig sind.

Die Lebensqualität kann unter zu viel Arbeit leiden. Schnell bleibt man auch mal ein wenig länger. Wer viel arbeitet, hat im Büro einen guten Stand. Doch Studien zeigen, dass die körperliche und seelische Gesundheit unter zu viel Arbeit leidet. Das Risiko eines Schlaganfalls, für Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes erhöht sich.

Das Leben mehr genießen

Immer zu arbeiten, heißt, die Zeit mit Freunden und Familie zu verlieren und zudem die Fähigkeit, Dinge zu tun, die dem Leben zusätzlichen Wert geben. Es fehle die Energie, über andere Lebenswege nachzudenken und die eigenen Talente auszuleben. Das sagt Wirtschaftsprofessor David Spencer. Er fordert deshalb ein Drei-Tage-Wochenende. Jede Woche.

Nicht nur seien die Mitarbeiter dann gesünder und produktiver. Weniger zu arbeiten lasse uns auch die positiven Seiten der Arbeit mehr sehen. Es bedeute, nicht nur besser zu arbeiten, sondern insgesamt das Leben auch mehr zu genießen, sagt er.

Ideal sei eine 30-Stunden-Woche

Warum arbeiten wir überhaupt so lange? Der Ökonom John Maynard Keynes sagte voraus, dass durch die technische Entwicklung im 21. Jahrhundert nur noch eine 15-Stunden-Woche nötig sei. 

Spencers Meinung nach befinden wir uns in einem Teufelskreis aus viel zu viel Arbeit. Obwohl die technische Entwicklung vorangetrieben und damit die Produktivität erhöht wurde, arbeiten wir so viel wie nie zuvor. Unterstützt werde dies von Politik und Wirtschaft. Zudem werden wir ständig dazu angehalten, neue Dinge zu kaufen, für die wir wieder mehr Geld benötigen und länger arbeiten müssen.

Spencer fordert eine Reduzierung der Arbeitszeit auf 30 Stunden in der Woche. Das Wochenende sollte drei, idealerweise sogar vier Tage lang sein. Der Ökonom meint, die jetzige Gesellschaft sei zu jobzentriert. Wir müssten neu über Arbeit und den Wert, den wir ihr in unserem Leben zumessen wollen, nachdenken.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
 
Der ICE Highspeed auf Schienen
Rotterdam Europas größter Hafen
The Final Countdown Generalprobe für ein Kreuzfahrtschiff
Stephen Hawking Visionen eines Genies (2)
Stephen Hawking Visionen eines Genies (1)
Osprey - Transformer der Lüfte
Osprey Transformer der Lüfte
Full Metal Cruise - Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Full Metal Cruise Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Hubschrauber-Legende Huey - Der Bell UH-1D in Deutschland
Hubschrauber-Legende Huey Der Bell UH-1D in Deutschland
Die Mörderin von nebenan - Kimberly McCarthy
Kimberly McCarthy Die Mörderin von nebenan
Krieg, Terror und Verzweiflung Reise durch das zerstörte Syrien
Technik Panik über den Wolken
Schwertransport zu Wasser - Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Schwertransport zu Wasser Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Die 9/11-Verschwörung? Was wirklich geschah
Fort Hood - Amoklauf bei der U.S. Army
Fort Hood Amoklauf bei der U.S. Army
Erdbebensicher - Die neue Bay Bridge von San Francisco
Erdbebensicher Die neue Bay Bridge von San Francisco
Superschiffe - Norwegian Breakaway: Bau eines Kreuzfahrt-Giganten
Superschiffe Norwegian Breakaway: Bau eines Kreuzfahrt-Giganten
Tornadosicher - Der Trump Tower in Chicago
Tornadosicher Der Trump Tower in Chicago
Boeing 747 Die Jumbo-Revolution (1)
Chinas Schande - Die Kinder der Gehenkten
Chinas Schande Die Kinder der Gehenkten
Erfindungen für die Zukunft: Revolution der Roboter
Erfindungen für die Zukunft Revolution der Roboter
Geheimnisse der Tiefe: Räuber der Ozeane
Geheimnisse der Tiefe Räuber der Ozeane
Noch 1 Stunde
Technik Auf Leben und Tod - Kollision auf Hoher See
Noch 3 Stunden
Kultur & Gesellschaft Sex, Drogen und Wodka - Heiße Nächte in Moskau
Noch 23 Stunden
Die Reeperbahn Deutschlands sündigste Meile
Noch 1 Tag
A380 - Masse mit Klasse
Technik A380 - Masse mit Klasse
Noch 1 Tag
F... you Brain - Täuschung und Illusion
F... you Brain Täuschung und Illusion
Noch 1 Tag
Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
History Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
Noch 2 Tage
Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
History Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
Noch 2 Tage
Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
History Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
Noch 2 Tage
Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
History Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
Noch 2 Tage
Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
History Apokalypse - Der Erste Weltkrieg
Noch 2 Tage
Die Geschichte der Atombombe
Wissenschaft & Technik Die Geschichte der Atombombe
Noch 2 Tage
Mayday - Der Todesflug der Kennedys
Panorama Mayday - Der Todesflug der Kennedys
Noch 3 Tage
Im Todestrakt - Warten auf die Hinrichtung
Im Todestrakt Warten auf die Hinrichtung
Noch 3 Tage
Das Ende der Welt
Wissenschaft Der letzte Tag
Noch 3 Tage
Technik Auf Leben und Tod - Fataler Leichtsinn
Noch 3 Tage
Auf Leben und Tod - Im Haifischbecken
Auf Leben und Tod Im Haifischbecken
Noch 3 Tage
Technik Panik über den Wolken
Noch 3 Tage
Lauda Air 004 Absturz im Dschungel
Noch 3 Tage
Erfindungen für die Zukunft: Revolution der Roboter
Erfindungen für die Zukunft Revolution der Roboter
Noch 3 Tage