Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Deutschlands beliebteste Dönerbude Drei Stunden anstehen für einen Kebap

Er zieht die Massen an, sie stehen sich bis zu drei Stunden die Beine in den Bauch, um ihn kosten zu können: "Mustafas Gemüsekebap" in Berlin. Was ist das Geheimnis dieses Döners?

Gut vierzig Meter trennen einen an diesem Sommertag in Berlin-Kreuzberg vom Ziel - und über 100 Leute. Sie alle wollen das Gleiche: einen Döner bei "Mustafas Gemüsekebap". Und dafür stehen sie lange an, wenn es sein muss bis zu drei Stunden.

Es gibt keinen anderen Döner-Laden in Deutschland, an dem ein vergleichbarer Andrang herrscht. Nur warum tun sich die Leute das an? Noch einmal, "Mustafa" verkauft Döner Kebap, das ist Fladenbrot gefüllt mit Gemüse, wahlweise Fleisch und ein paar Soßen. Mehr nicht.

"Es gibt keinen vergleichbaren Döner", behauptet eine junge Studentin mit süddeutschem Akzent, noch über dreißig Meter und damit knapp zwei Stunden von der Ladentheke entfernt. Der Döner schmecke einfach fantastisch. Sie hat ihre Mutter, die in Berlin zu Besuch ist, hierher geschleppt. Diese sieht sich das Spektakel wegen eines Döners mit großen Augen an. Verstehen kann sie es nicht. "Ist es das wert?", fragt sie. Ihre Tochter meint: "Ja!"

"I saw it on the internet"

Es ist ein merkwürdiger Anblick für Ortsfremde, wenn sie am Mehringdamm vorbeikommen. Sie sehen diese riesige Schlange, rechnen mit einem Museum oder einer sonstigen Attraktion, und am Ende des Menschenauflaufs steht diese fünf Quadratmeter kleine Bude, aus der es herausdampft.

Aber auch der alteingesessene Berliner versteht den Hype nicht. Eine Kindergärtnerin läuft mit ihren Kleinen an der Schlange vorbei und raunt: "Es gibt eene Million Döner-Läden in Berlin und alle stehn'se an eenem an.“ Die Taxifahrer, deren Stand direkt neben "Mustafas" postiert ist, betrachten das Spektakel mit einer Mischung aus Verwunderung und Unverständnis.

In der Schlange stehen viele junge Menschen, überwiegend Ausländer. "I saw it on the internet" (Ich habe es im Internet gesehen), antwortet eine Italienerin auf die Frage, warum sie sich das antut.

Tarik Kara steckt hinter "Mustafas" Döner

Der Mann, der die Leute so gierig gemacht hat, heißt Tarik Kara. Er ist der Inhaber von "Mustafas Gemüsekebap", und so wie er seinen Laden nach dem türkischen Klischeenamen schlechthin benannt hat, so funktioniert auch sein Geschäftsprinzip: Ein Döner bei "Mustafas", das ist eben ein Döner beim typischen Berliner Türken, der genau so ist, wie es das Stereotyp verspricht: frech, lustig und aufgeschlossen. "Döner ist Liebe, Bruder. Kommst du, will ich, dass du glücklich bist", heißt es auf der Homepage von Kara.

Nun sind es vielleicht noch 20 Meter, bis das Ziel, die Ladentheke, erreicht ist. Unglücklich sind nach anderthalb Stunden Wartezeit jene, die den Einkauf bei "Mustafas Gemüsekebap" nicht als Event begreifen und schlicht Hunger haben. Doch geht es nicht ums Essen. Der Weg ist das Ziel, und auf diesem wird gequatscht, ein Bier getrunken oder eine Zigarette geraucht.

Besitzer Kara hat Spaß mit den Kunden

Derweil schuftet und schwitzt Kara mit zwei Mitarbeitern in der kleinen, heißen Dönerbude. Man hat nicht den Eindruck, dass ihn die riesige Menschenmenge nervös macht. Er kennt es ja nicht anders. Kara palavert mit den Kunden, er scheint Spaß an seinem Job zu haben. Denn so wie das Geschäft läuft, müsste er sich vermutlich keine Sekunde mehr in den Laden stellen.

Nun sind es nur noch wenige Meter bis zu "Mustafa" beziehungsweise Kara, dessen Gesicht einen schon lange von der Reklame über seinem Laden angrinst. Doch die letzten Meter ziehen sich. Das Tückische beim Schlangestehen bei "Mustafas Gemüsekebap" ist, dass viel reserviert wird. Immer wieder kommen die Bekannten von wartenden Gästen angelaufen und stellen sich vor einem in die Reihe.

Wie schmeckt der Döner?

Dann ist es endlich so weit, Kara nimmt die Bestellung entgegen. Auch ein erwachsener Mann kann beim Döner bestellen noch freudig erregt sein, wenn er zwei Stunden dafür angestanden hat.

Und der Döner, wie er schmeckt? Er schmeckt sehr gut, aber das tut er eben auch deshalb, weil man ihn sich schwer verdienen muss. Das dürfte das eigentliche Erfolgsgeheimnis von "Mustafas Gemüsekebap" sein.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (11)
Danger Decoded Unglaubliche Unfälle
Superschiffe - Luxusliner Crystal Serenity
Superschiffe Luxusliner Crystal Serenity
Geheimnisvoller Planet: Anfang und Ende
Geheimnisvoller Planet Anfang und Ende
Technik Brücken am Limit
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Naturgewalten: Vorsicht Hochspannung!
Mensch & Natur Vorsicht Hochspannung!
Stephen Hawking - Schlüssel zum Kosmos
Stephen Hawking Schlüssel zum Kosmos
Krieger der Vergangenheit Die Azteken
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Spring Break Europe Feiern bis zum Umfallen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Das Universum: Stürme der Schöpfung
Das Universum Stürme der Schöpfung
Deutschland im Glutrausch Grillen extrem
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Geheimeinsatz am D-Day
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Das geheime Naziradar
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Sofia 747 SP - Das fliegende Teleskop
Sofia 747 SP Das fliegende Teleskop
Noch 2 Stunden
Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Panorama Mayday - Kollision mit einem Kampfjet
Noch 3 Stunden
Full Metal Cruise - Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Full Metal Cruise Wenn das Mittelmeer zum Metalmeer wird
Noch 4 Stunden
Armageddon - Geheimpläne für den Ernstfall
Zeitgeschehen Armageddon - Geheimpläne für den Ernstfall
Noch 5 Stunden
Mayday: Feuerball in São Paulo
Mayday Feuerball in São Paulo
Noch 7 Stunden
A380 - Explosion über den Wolken
Panorama A380 - Explosion über den Wolken
Noch 7 Stunden
Technik Auf Leben und Tod - Dünnes Eis
Noch 9 Stunden
Naturgewalten: Gefangen im Sandsturm
Naturgewalten Gefangen im Sandsturm
Noch 10 Stunden
Überleben hinter Gittern
Überleben hinter Gittern
Noch 11 Stunden
Stephen Hawking - Schlüssel zum Kosmos
Stephen Hawking Schlüssel zum Kosmos
Noch 14 Stunden
Flucht von der Erde (1)
Wissen Flucht von der Erde (1)
Noch 1 Tag
Flucht von der Erde (2)
Wissen Flucht von der Erde (2)
Noch 1 Tag
Superschiffe - Flugzeugträger USS Nimitz
Superschiffe Flugzeugträger USS Nimitz
Noch 1 Tag
Hurrikansicher - Miamis neues Hightech-Stadion
Hurrikansicher Miamis neues Hightech-Stadion
Noch 2 Tage
Apokalypse Stalingrad (1)
History Stalingrad (1)
Noch 2 Tage
Apokalypse Stalingrad (2)
History Stalingrad (2)
Noch 2 Tage
Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
History Spezialkommandos im Zweiten Weltkrieg: Churchill schlägt zurück
Noch 2 Tage
Hitlers Stealth Fighter
Technik Der erste unsichtbare Flieger
Noch 2 Tage