Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Teddybär im Urlaub Pauschalreisen für Kuscheltiere

Pauschalreisen kennt jeder. Doch eine Japanerin hat eine ganz besondere Zielgruppe: Kuscheltiere. Kunden schicken Teddybär & Co. auf Reisen - und erhalten Urlaubsfotos. Das Geschäft boomt.

Wie ganz normale Urlauber schießen sie Erinnerungsfotos, besichtigen Sehenswürdigkeiten und stöhnen über das Gedränge in Tokio. Doch die Kunden der japanischen Reiseveranstalterin Sonoe Azuma sind keine normalen Urlauber - es sind Stofftiere. Seit drei Jahren organisiert die 39-Jährige Pauschalreisen für Kuscheltiere, Schnappschüsse von der Reise und Live-Blog inklusive.

Ein Tagestrip zu den Sehenswürdigkeiten der japanischen Hauptstadt ist bei Unagi Travel (Aal-Reisen) schon für umgerechnet knapp 33 Euro zu haben. Eine Tour zu den Tempeln und Shinto-Schreinen der alten Kaiserstadt Kyoto gibt es für knapp 70 Euro, einen Badeurlaub an heißen Quellen für rund 40 Euro.

"Manche Kunden buchen die Touren einfach aus Spaß, aber es gibt auch Leute, die Stofftiere als ihre Stellvertreter schicken wollen, wenn sie selbst nicht reisen können, weil sie im Krankenhaus, behindert oder zu beschäftigt sind", sagt Azuma. "Eine Kundin bat mich, mit ihrem Stoffkameraden Treppen hochzusteigen und durch enge Straßen zu gehen, in die sie mit ihrem Rollstuhl selbst nicht kommt. Eine andere Kundin wollte, dass ihr Tier viel Sonne abbekommt, weil sie wegen einer Hautkrankheit nicht nach draußen darf."

Vor der Reise geben die Besitzer in einem Formular nicht nur den Namen des Kuscheltieres an. Auch Fragen nach Reiseübelkeit oder bestimmten Allergien können sie beantworten. Außerdem fragt Azuma nach dem Charakter des plüschigen Gesellen, nach Hobbys und der Motivation für die Reise. Per Paketpost werden Teddy und Co. von den Besitzern zum Reiseveranstalter und zurück geschickt.

Auch Gruppen-Reisen sind möglich

Vor kurzem ging eine ganze Horde von Stofftieren auf eine Tokio-Tour - mit von der Partie waren ein Tiger aus Osaka, ein Hai aus Kanagawa, ein Hello-Kitty-Kätzchen aus Hyogo und eine kleine Ausgabe der Sesamstraßen-Figur Bibo aus Hokkaido. Nach einer Einführung am frühen Morgen brachte Reiseführerin Unasha die Tierchen zum weitläufigen Meiji-Jingu-Schrein und später zu den kaiserlichen Palastgärten. Auf einem sorgfältig drapierten Handtuch posierte die Stofftier-Gang schließlich für eines der zahlreichen Gruppenfotos.

Die 39-jährige Azuma, die zuvor im Finanzsektor arbeitete, nimmt ihren Job sehr ernst: "Wenn es nur darum ginge, Fotos von Stoffieren zu machen, könnte das ja jeder", sagt sie. "Man muss es mit der Überzeugung tun: 'Ich kümmere mich um die Kinder anderer Leute'."

Über ihre Touren bloggt sie auf Facebook und Twitter (www.facebook. com/unagitravel und www.twitter.com/unagitravel). Zu jedem Urlaubsbild erfindet sie fiktive Kommentare der Reisegesellschaft. "Lecker!" steht beispielsweise unter einem Essensfoto oder "Es ist immer wichtig, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen", wenn der Plüsch-Trupp vor einem großen Gebäude steht.

Sogar winzige, zu den Reisezielen passende Kostüme hält Azuma für die Kuscheltiere bereit. Zur Übernachtung in einem traditionellen japanischen Gasthaus erscheinen sie in Kimonos. Für die Besitzer, die den Trip online verfolgen, soll es immer neue Überraschungen geben. Mit ihren Fotos erzählt Azuma sogar kleine Geschichten: Auf einer Tokio-Tour trägt ein Häschen aus der Hauptstadt einen Frosch aus der Provinz auf dem Rücken, weil der Frosch das Gedränge der Großstadt nicht gewohnt ist.

Die Kunden schätzen die persönliche Zuwendung: Azuma erzählt von einer Kundin, die schwärmte, sie habe ihren Stoffhasen noch nie so glücklich gesehen wie auf dem Foto, auf dem er mit anderen Plüschtieren im Restaurant sitze.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Der Content wird geladen ...

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Antonov 124 - Schwertransporter der Lüfte
Antonov 124 Schwertransporter der Lüfte
X-31 Der Jet aus der Zukunft
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (9)
Die spektakulärsten Flughäfen der Welt
Technik Die spektakulärsten Flughäfen der Welt
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Dienstag, 23:05 Uhr
Naturgewalten: Tödliche Fluten
Mensch & Natur Unbezwingbare Fluten
Noch 1 Stunde
Denver County Jail - Razzia hinter Gittern
Denver County Jail Razzia hinter Gittern
Noch 3 Stunden
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Noch 12 Stunden
Wärterinnen im Dallas County Jail
Mystery and Crime Wärterinnen im Dallas County Jail
Noch 14 Stunden
Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Technik Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Noch 14 Stunden
Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Technik Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Noch 18 Stunden
Auf Tauchstation - Jobs unter Wasser
Auf Tauchstation Jobs unter Wasser
Noch 19 Stunden
Schwertransport zu Wasser - Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Schwertransport zu Wasser Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Noch 20 Stunden
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen
Noch 1 Tag
Die Schlacht um Moskau
History Die Schlacht um Moskau
Noch 1 Tag
Auf der Flucht - Texas Seven
Auf der Flucht -Texas Seven
Noch 1 Tag
Osprey - Transformer der Lüfte
Osprey Transformer der Lüfte
Noch 1 Tag
Hubschrauber-Legende Huey - Der Bell UH-1D in Deutschland
Hubschrauber-Legende Huey Der Bell UH-1D in Deutschland
Noch 1 Tag
20.000 Tonnen Luxus - Ein Kreuzfahrtschiff wird gebaut
20.000 Tonnen Luxus Ein Kreuzfahrtschiff wird gebaut
Noch 1 Tag
Hercules LC-130 Skibird - Der Polarflieger
Hercules LC-130 Skibird Der Polarflieger
Noch 1 Tag
Gefährliches Universum - Supernovae
Gefährliches Universum Supernovae
Noch 2 Tage
Geheimnisvoller Planet: Geisterstädte
Geheimnisvoller Planet Geisterstädte
Noch 2 Tage
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
Noch 2 Tage