Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Farbpsychologie Warum weiße Wände lebensfeindlich wirken

Helle Böden vermitteln ein Gefühl von Unsicherheit und weiße Wände sind eigentlich immer die falsche Wahl: Farbforscher Axel Venn erklärt, wie Farben uns und unsere Gespräche beeinflussen.

Farben wirken sich auf unsere Emotionen aus. So empfinden wir Räume in Pastelltönen gemütlicher als komplett weiße Zimmer. Der Farbforscher Professor Axel Venn aus Berlin sieht weiße Wänden in Wohnräumen sogar als lebensfeindlich an. Er erforscht seit vielen Jahren die Wirkung von Farben der Einrichtung auf die Bewohner. Zu welchen Farbgebungen er raten und von welchen er abraten würde.

Prof. Venn, warum läuft man auf dem berühmten roten Teppich schlecht?

Prof. Axel Venn: Weil er zu aufregend ist. Aber rote Böden regen nicht nur auf, sie irritieren den Menschen auch durch ihre Auffälligkeit. Noch schlechter läuft es sich übrigens auf Weiß und Hellgelb. Sie sind zu hell. Hier hat man das Gefühl, man hat kein Fundament unter den Füßen.

So wie der Himmel hell ist, aber der Boden, der uns trägt, dunkel?

Genau. Diese Farben haben also ein psychologisches Moment, das uns sagt: Wo bleibt das Fundament, wie werden wir darauf gehalten? Auf einem spiegelnden Boden haben wir unbewusst das gleiche Gefühl: Wir wissen nicht genau, wohin wir treten.

Ein Beispiel: Wenn Sie in Frankfurt im Flughafen vom ersten in das zweite Terminal gehen und die Rolltreppe herunterfahren, dann schaut man auf einen dunklen, spiegelnden Boden. Ich beobachte dort immer wieder, dass die Menschen wie ein Seemann schwanken und Halt unter ihren Füßen suchen.

Warum beeinflussen Farben unser Sicherheitsgefühl und unser Wohlbefinden?

Farben haben viel zu tun mit sehr frühzeitlichen Grundlagen unseres Erfahrungswissens und auch mit anthropologischen Werten. Farben haben also Botschaften in sich, die angelernt sind. Das können ganz individuelle Erfahrungen aus der Kindheit sein oder etwas, was die ganze Menschheit betrifft.

Können Sie ein Beispiel geben?

Ein archaischer Moment der Erfahrung, den eigentlich alle Menschen haben: Rotes ist süß. Das wissen wir einfach. Grünes ist immer ein bisschen sauer. Und aus der Vergangenheit, als Frauen noch Früchte gesammelt haben, wissen wir: Nur die roten Früchte brachten Kalorien, die grüne kosteten Kalorien beim Verdauen. Das ist einer der wesentlichen Gründe, warum Menschen Rot so gerne mögen.

Aber Rot steht auch für Gefahr. Muss man also Nuancen unterscheiden?

Wir mögen etwa die Farben des Errötens. Das ist dieses sanfte Rot, das Pfirsichrot, weil wir das auch gewohnt sind aus der Kindheit. Weil das angenehm, weich und süß ist und das die Hautfarbe der Mütter ist, wenn wir in ihre Gesichter schauten.

Welche Töne der Farbpalette gehören denn grundsätzlich zu den Wohlfühlfarben?

Wohlfühlen hat etwas zu tun mit Geborgenheit und einer wärmenden Wahrnehmung. Ich habe das in vielen Tests bestätigt. Wir fühlen uns immer dort wohl, wo sanfte, wohlfühlende Klänge vorhanden sind. Die Lieblingsfarben der Menschen sind nie die dunklen Töne, sondern es sind immer die helleren Töne. Da spielt zwar auch Blau eine Rolle, aber sonst sind es zu 90 Prozent Pastellfarben, weil sie etwas Sonniges, Aufweckendes, Frühlingshaftes, Wärmendes haben. Was wir nicht mögen, sind die gleißenden, tiefen Blaus sowie Schwarz und die Brauns – Töne, auf denen wir eigentlich am Boden herumlaufen.

Axel Venn ist emeritierter Professor für Farbgestaltung und Trendscouting an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. (Foto: dpa)

Haben Sie einen praktischen Tipp, wie ich meine persönliche Wohlfühlpalette finde, etwa um damit mein Wohnzimmer einzurichten?

Man nimmt einen Farbkasten, ein Blatt Papier und Pinsel. Man schließt kurz die Augen und sagt: Ich will mich wohlfühlen, wie sieht das also aus? Sie werden dann im Farbkasten niemals zu einem dunklen Braun, niemals zu einem Schwarz gelangen. Sie werden immer in die Heiterkeit von Blüten, von Frühling, von Sommer kommen.

Frauen wie Männer?

Ja, ich erlebe das immer so bei meinen Tests.

Wenn man sich nun umschaut in den Wohnungen, sieht man oft weiße Möbel, vor allem aber fast überall weiße Wände. Sie sagen aber, Weiß sei lebensfeindlich. Warum ist das so?

Genau, weiße Wände halte ich für falsch. Weiß schafft Distanz und keine gute Stimmung. Weiß ist lebensfeindlich. Ich bin der Meinung, wenn man bei Freunden eingeladen ist, die getrübte Grau-, Beige- oder Orangetöne haben und nur ab und zu mal einen helleren Ton, etwa an einer Wand, dann laufen Gespräche völlig anders ab.

Deswegen machen wir zu Hause abends auch gerne Kerzenlicht und Kaminfeuer an, um eine freundlichere und komfortabler wirkende Umgebung zu haben, die zu Gesprächen einlädt. Weiß trägt vielleicht höchstens zum Austausch von Informationen bei. Und ich bin davon überzeugt, in drei, vier, fünf Jahren gibt es nur noch die Hälfte an Weiß an den Wänden als heute. Wenn überhaupt so viel.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Angst auf Schienen - Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Angst auf Schienen Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt
Auf Leben und Tod Kosmische Geschosse
Die riskantesten Wasserwege
Seestraßen Die riskantesten Wasserwege
Auf Leben und Tod Schlammlawine
Superschiffe - Riesenbagger Ibn Battuta
Superschiffe Riesenbagger Ibn Battuta
Überlebt - Kollision am Himmel
Überlebt Kollision am Himmel
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Brasiliens Mega-Staudamm Strom für Millionen
140.000 Quadratmeter Wellness Die größte Therme der Welt
In ewiger Dunkelheit: Geschöpfe der Tiefsee
In ewiger Dunkelheit Geschöpfe der Tiefsee
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Geheimnisvoller Planet: Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet Gefahr von oben
Geheimnisvoller Planet: Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet Fantastische Himmel
Geheimnisvoller Planet: Erdbeben
Geheimnisvoller Planet Erdbeben
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Überlebt - 60 Stunden am Meeresgrund
Überlebt 60 Stunden am Meeresgrund
Antonov 124 - Schwertransporter der Lüfte
Antonov 124 Schwertransporter der Lüfte
X-31 Der Jet aus der Zukunft
Auf Leben und Tod Lichterloh in Flammen
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
Technik Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle (10)
In ewiger Dunkelheit: Geschöpfe der Tiefsee
In ewiger Dunkelheit Geschöpfe der Tiefsee
Noch 3 Stunden
Fight Science: Super Cops
Fight Science Super Cops
Noch 10 Stunden
Die Bigfoot-Akte (1)
Die Bigfoot-Akte
Noch 10 Stunden
Die Bigfoot-Akte (1)
Wissen Die Bigfoot-Akte (2)
Noch 11 Stunden
Nasenmuräne und Zebrakrabbe - Jagdszenen am Meeresgrund
Nasenmuräne und Zebrakrabbe Jagdszenen am Meeresgrund
Noch 13 Stunden
Technik Auf Leben und Tod - Atemnot
Noch 15 Stunden
Tunnel für die Autobahn - Die größte Bohrmaschine der Welt
Tunnel für die Autobahn Die größte Bohrmaschine der Welt
Noch 17 Stunden
Burj Khalifa - Der Himmelsturm
Burj Khalifa Der Himmelsturm
Noch 21 Stunden
Naturgewalten: Tödliche Fluten
Mensch & Natur Unbezwingbare Fluten
Noch 23 Stunden
Denver County Jail - Razzia hinter Gittern
Denver County Jail Razzia hinter Gittern
Noch 1 Tag
Die Titanic-Lüge: Warum Schiffe sinken
Die Titanic-Lüge Warum Schiffe sinken
Noch 1 Tag
Wärterinnen im Dallas County Jail
Mystery and Crime Wärterinnen im Dallas County Jail
Noch 1 Tag
Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Technik Phantom - Die McDonnell Douglas F-4 in Deutschland
Noch 1 Tag
Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Technik Superschiffe - Stealth-Angriffsschiff USS New York
Noch 1 Tag
Auf Tauchstation - Jobs unter Wasser
Auf Tauchstation Jobs unter Wasser
Noch 1 Tag
Schwertransport zu Wasser - Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Schwertransport zu Wasser Die letzte Reise eines Piratenschiffs
Noch 1 Tag
Die UFO-Akten: Verschleiern und Vertuschen
Noch 2 Tage
Die Schlacht um Moskau
History Die Schlacht um Moskau
Noch 2 Tage
Auf der Flucht - Texas Seven
Auf der Flucht -Texas Seven
Noch 2 Tage