Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hell wie der Vollmond Meteorit fasziniert die US-Ostküste

An der Ostküste der USA hat ein Meteorit, der am Nachthimmel sehr hell leuchtete, für Aufsehen gesorgt. Der Felsbrocken sei wahrscheinlich so groß wie ein Volleyball gewesen, hieß es.

Ein hell leuchtender Schein am Nachthimmel hat die Menschen an der amerikanischen Ostküste fasziniert. Es habe sich um einen großen Meteoriten gehandelt, der beim Eintritt in die Erdatmosphäre so hell wie der Vollmond gewesen sei, erklärte die US-Weltraumbehörde NASA. Die Himmelserscheinung war von Florida im Süden bis zu den Neuenglandstaaten im Norden zu sehen und beschäftigte viele hundert Menschen, die ihre Beobachtungen im Internet austauschten.

AP-Reporter Matt Moore sagte, er habe vor einem Konzert in Philadelphia in einer Warteschlange gestanden und gesehen, wie ein "leuchtender Blitz sich über den Himmel bewegte, sehr schnell und sehr leise". Der Chefastronom am Franklin Institute in Philadelphia, Derrick Pitts, sagte, der Felsbrocken habe etwa die Größe eines Volleyballs gehabt. Ob der Meteor auf dem Erdboden eingeschlagen, ins Meer gestürzt oder verglüht ist, weiß bislang niemand.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()